Trotz Stillen und Fläschchen Abends- Nachtrhytmus immer schlechter

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von anneswe 16.03.06 - 13:49 Uhr

Hallo,

da Emilia bis vor 3 Wochen Nachts immer öfter gekommen ist und wirklich Hunger hatte, habe ich angefangen ihr Abends nach dem Stillen noch ein Fläschen Aptamil 1 anzubieten.
Sie hatte es nach einigen Startschwierigkeiten sehr gut angenommen und siehe da nur noch einmal Stillen Nachts gegen 4 uhr.

Mittlerweile trinkt sie noch etwa 90ml nach dem Stillen, wobei sie beide Seiten gut leer trinkt.
Stille sie gegen 19.00 Uhr.
Seit ein paar Tagen kommt sie Nachts plötzlich wieder früher, mittlerweile wird sie schon gegen 1 Uhr wieder wach und ich bekomme sie mit Nuckel noch auf halb 3.
(Vor dem Abendfläschchen war ihr Rhytmus 1 Uhr und 5 Uhr.)

Leider trinkt sie aber auch nicht mehr als 90ml, sie ist dann einfach total groggy.
Woran kann das liegen?
#danke für Tipps.

Anne und Emilia (30.10.2005)

Beitrag von sirts 16.03.06 - 16:45 Uhr

Hallo Anne,

sorry, ich habe keine Antwort auf deine Frage, sondern habe selber eine Frage an Dich.
Meine Kleine ist paar Wochen jünger, als Deine und da sie nachts immer sehr oft trinken will, habe ich auch überlegt, demnächst evtl. ihr abends noch ein Fläschchen anzubieten. Sie wird ansonsten momentan voll gestillt.
Wie gut klappt es bei Dir und will Emilia tagsüber trotzdem noch die Brust??? Ich frage, weil es ja heißt, dass die Flasche der Anfang vom Abstillen ist.
Wenn Du Zeit hast, schreib mir bitte kurz von Deinen Erfahrungen.
Ich danke Dir im Voraus und wünsche alles Gute!
p.s. hoffentlich antwortet Dir noch jemand....:-)

Beitrag von pebbles26 16.03.06 - 17:17 Uhr

hallo,

also ich habe auch vor ca. 1,5 wochen angefangen tim abends nach dem stillen noch ein fläschchen anzubieten, und siehe da, er trinkt jedesmal noch ca. 100 - 150 ml....?! ich gebe ihm die beba - start milch, allerdings wacht er trotzdem nach spätestens 4 stunden wieder auf und hat hunger, dann muss ich nachts meist 2 mal stillen.... aber da tim auch seit wochen so ein theater an der brust macht, und meine haut durch das stillen immer schlechter wird (ganz zu schweigen von dem haarausfall, haha) habe ich gestern angefangen langsam abzustillen (gebe ihm jetzt abends nur noch fläschchen und sobald die start-nahrung alle ist, bekommt er die 1er) und werde jetzt auch mit beikost beginnen...

wie alt ist denn deine kleine?

tim ist am dienstag 5 monate!!

lg

Beitrag von anneswe 17.03.06 - 18:10 Uhr

Hallöchen,

also Emilia nimmt das Fläschchen Abends ohne Probleme, manchmal ziert sie sich zwar noch aber sie trinkt auf jeden Fall. Tagsüber bekommt sie weiterhin die Brust und trinkt auch normal wie immer, also keine Anzeichen von Abstillen.

Übrigens hat sie gestern Nacht bis halb 4 geschlafen. :) Mal sehen, vielleicht pendelt sie sich ja selber wieder ein.

Habe auch gestern Abend den Sauger gewechselt, hatte vorher Nuk aber Größe 1 und die ist ja eigentlich nicht für Pulvermilch. jetzt gibt es Größe 2 und da trinkt sie auch schneller dran. Aber trotzdem schafft sie momentan auch nicht mehr als 90ml, wenn überhaupt.

Aber ich achte wirklich drauf, dass sie wirklich gut an beiden Brüsten trinkt bevor ich ihr die Flasche anbiete.

Viel Erfolg.
Anne