MEGA-TERROR beim Wickeln...

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von kadootje 16.03.06 - 14:01 Uhr

Hallo, Ihr Lieben!

Nic ist nun fast 1 Jahr alt. Er hat sich eigentlich immer problemlos wickeln lassen bis vor ca. 2 Wochen. Ein Mords-Terror! Schon wenn ich ihn auf den Wickeltisch lege: Er windet sich sofort und brüllt wie am Spieß! Habe ihm schon sein Spielbogen wieder rausgekramt und über dem Wickeltisch gepackt, damit ihm nicht langweilig ist beim Wickeln, aber leider ohne Erfolg. Das Wickeln und anziehen wird immer mehr zum nervenaufreibenden Langzeitgebrülle. Ich weiß einfach nicht weiter. Wickeln auf dem Bett oder Boden läuft auch nicht anders ab...
Hattet oder habt ihr ein ähnliches Problem? Wie habt ihr es gelöst?

Liebe Grüße,
Michelle & Nic (*21.03.2005)

Beitrag von julsun 16.03.06 - 14:11 Uhr

Hallo Michelle,
ich habe mit Leo seit einigen Wochen das gleiche Problem. Er ist jetzt 10 Monate. Kaum setze ich ihn auf die Kommode, fängt das Gemaule an. Lege ich ihn dann auch noch hin, fängt er an zu schreien und will sich sofort umdrehen und hinsetzen oder wegkrabbeln. Wickel ich ihn auf dem Boden, darf ich mit der Windel hinter ihm herlaufen, weil er wegkrabbelt. Aber ich habe das schon von so vielen gehört, dass das anscheinend normal ist.

LG
Sonja

Beitrag von julia61104 16.03.06 - 14:18 Uhr

Hallo Michelle#heul

Oooh, das kommt mir nur all zubekannt vor. Meine Kleine ist jetzt 16 Monate und ich mach diese Theater schon eine ganze Weile mit. Von heut auf morgen fing sie beim Wickeln an zubrüllen wie am Spiess#schock. Sobald ich nur in die Nähe vom Wickeltisch komme, geht es schon los. Ich kann mir das irgendwie auch nicht erklären. Eine Freundin hat mir gesagt, dass das halt mit zur Entwicklung dazu gehöre und dies sehr viele Mütter durch machen. Aber irgendwie befriedigt mich diese Aussage nicht. Ich komm mir immer so schlecht und gemein vor, wenn ich sie wickeln muss, weil sie wirklich herzzerreisend weint#schmoll.
Leider kann ich dir auch nicht weiter helfen. Ich wollte dir nur mitteilen, dass du damit nicht allein da stehst. Vielleicht gibt sich das von selber wieder.

Liebe Grüsse Lysann mit Julia (11.11.2004)

Beitrag von nici_ds 16.03.06 - 14:36 Uhr

Hi,

mensch, das kommt mir auch gaaaanz bekannt vor. Lena ist jetzt 13 Monate. Die Zickerei begann mit ca. 11 Monaten und steigert sich noch #schock.

Sie tut auch jedes mal so als wenn ich sie umbringen möchte. Sie schlägt Brücken, zerrt an der Wickelunterlage, windet sich, tritt mich, brüllt wie am Spieß und zieht auch gern die Schmutzwindel unter sich weg.
Ich krieg dabei auch jedes mal ne mittelschwere Kriese.:-[

Das soll tatsächlich ein Entwicklungspunkt sein. Mir erscheint es oft so als sei es für sie "Zeitverschwendung". Sie will alles sehen, anfassen, erleben, lernt laufen. Wickeln stört dabei nur.

Ich hoffe wie alle anderen das diese Phase bald vorüber geht...

Viele Grüße
Nici

Beitrag von ricasa21 16.03.06 - 16:08 Uhr

Richi ist 12 Monate und ja aus meinem Engel ist auch ein Terrorist geworden. Er meckert sehr viel und auch beim Wickeln ist nichts, wie vorher...
geht ganz schön an die Nerven.
Manchmal schimpf ich auch, manchmal sing ich ein Lied und kitzel ihn, aber es bleibt anstrengend #schwitz

Die Kleinen kapseln sich jetzt von ihrer Umwelt ab. Sie merken, dass sie selbstständig Dinge entscheiden können und da im Alltag nicht so große Entscheidungen anstehen, probieren sie es bei jeder Kleinigkeit.
Mama will wickeln?
Ich aber nicht!
Jetzt essen?
Will jetzt aber nicht?
Anziehen?
Nein!
Und wenn sie eigentlich doch wollen...

Kommt noch besser!
Irgendwann will man ihnen nen Keks reichen und sie wollen nicht. Aber in der nächsten Sekunde reißen sie ihn einem aus der Hand.
Jedes "Nein" ist ein Schritt zur Selbstständigkeit und zur eigenen Persönlichkeit.

#augen Ich knirsch dann immer mit den Zähnen und sage mir: "Das muss so! Es gehört dazu..."

LG

Beitrag von binschwanger 16.03.06 - 21:26 Uhr

Halloooo,

alsoooo, ich hatte mit meinem Sohn auch so ein Problem :-) (jetzt nicht mehr :-)) Unsere Pädagogin bei der Spielgruppe sagte, daß es damit zusammenhängt, daß die Kinder ungern auf dem Rücken liegen mögen, das sei eine Phase (je von Kind zu Kind verschieden, ab ca. 10 Monat bis zum 20 Monat). Mein Sohn (17 Monate) will auch teilweise nicht stillliegen. Das Problem löse ich ganz einfach, vielleicht klappt es auch bei Euch? Er guckt sehr gerne die Teletubbies. Wir haben verschiedene Kassetten gekauft, ich schmeiss dann eine Kassette in den Videorekorder und er guckt - während ich ihn wickele - ganz gespannt tubbies :-) Ab und an mache ich das auch beim Essen, wenn er z.B. tagelang nichts ordentliches Essen wollte, so eine Art Ablenkung für ihn....

LG
Sandra + Kevin 17 Mon.

Beitrag von lulu03 16.03.06 - 21:55 Uhr

Ja ja, das kennen wir auch.
Meine Tochter ist 17 Mon. und windet sich in alle Himmelsrichtungen. Irgendwann habe ich Ihr einen Jahreskalender aus der Apotheke mit vielen verschiedenen Tieren drauf neben ihr an die Dachschräge gegangen und damit lenke ich sie ab. Wir zählen dann die Tiere auf, Tierlaute, und erzähle kleine Tiergeschichten.
Oder, ihre Lieblingspuppe nehmen wir zum wickeln einfach mit, die legen wir dann auch neben die Nora und wird auch gewickelt. #aha
Oder, ich spreche ihr eine Fikadelle an die Backe, rede immer weiter....

.... aber glaubt mir anstrengend bleibt es trotzdem.#augen

Lg Lulu #cool

Beitrag von isasm 17.03.06 - 08:13 Uhr

Warum glaubt ihr hat die Firma Pampers mit den "Easy-Up-Pants" so einen Erfolg? Weil das Problem anscheinend zur Entwicklung dazugehört und die armen gestressten Eltern etwas brauchen, womit sich das Wickeln vereinfachen läßt.

Also cool bleiben, geht uns allen so. Meine Tochter ist jetzt 14 Monate und haut beim Wickeln immer noch regelmäßig ab.

lg Isa