Verdacht auf Retardierung; IUGR !!!Hilfe!!!

Archiv des urbia-Forums Geburt & Wochenbett.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburt & Wochenbett

Die Geburt deines Kindes rückt näher und es tauchen immer noch neue Fragen auf? Du hast gerade entbunden und ganz spezielle Fragen in dieser besonderen Situation? Hier ist der Ort für alle Fragen rund um Geburt und Wochenbett.

Beitrag von jessi2005 16.03.06 - 14:51 Uhr

Hallo Ihr lieben!!

Hatte heute wieder FA termin!
Bisher war mein Baby immer so ca. 1woche kleiner
da habe ich mir immer keine grossen sorgen gemacht!
War auch aufgrgund dessen bei der Doppleruntersuchung und Missbildungsschall da hies es allerdings ohne befund also alles in ordnung!
Aber was sagt sie heute zu mir mein Baby sei 2-3 wochen zurück und ich soll noch mal zu dieser Untersuchung!!
Ich habe solche Angst das was nicht stimmt mit meinem Baby! habe den Termin erst am Dienstag!!
Kann mir jemand von euch sagen was Verdacht auf Retardierung; IUGR genau heisst??
Ging es zufallig jemanden ähnlich??
Und eure Baby´s sin trotzdem Gesund?

Mache mir solche sorgen!!

Viele Grüsse von Jessica und hoffentlich gesunden Babyboy 29ssw

Beitrag von sneukje 16.03.06 - 16:52 Uhr

Hallo,

Reartierung heißt einfach nur Verzögerung der (intellektuellen) körperlichen Entwicklung.

Das heißt also nichts was du nicht schon weißt. Dein Baby ist kleiner als der Standard es vorgibt.

Mach dir keine allzu großen Sorgen. Diese Untersuchungen sind ja dafür da um zu schauen, dass dein kleines noch richtig versorgt wird und nicht durch eine Unterversorgung die Retardierung hervorgerufen wird.

Ich muss da auch durch. Muss Montag zum nächsten Doppler um nach der Größe usw schauen zu lassen.

Kopf hoch und alles Gute!

Lg Alex+#babyLeah34ssw

Beitrag von jessi2005 16.03.06 - 16:56 Uhr

Hallo!!

Danke!!!!
Wie weit ist dein Baby den zurück??
Liebe Grüsse von Jessica

Beitrag von sneukje 16.03.06 - 17:53 Uhr

Hi,

also als ich am 3.3 den Termin hatte war ich ja eigentlich 32ssw. Der Fa und die Ärztin von der Feindiagnostik haben meine Süße dann ca 2 Wochen zurück gestuft. Aber es passte sonst alles. Versorgung, Herzschlag usw.
O-Ton Ärztin: "Ist eben etwas zierlich die Kleine!";-)

Mal schaun wies montag ausschaut. CTG heute war heute jedenfalls Bilderbuchmäßig #freu

Kannst mich ja vielleicht über meine E-Mail add auf dem laufenden halten.

Lg Alex

Beitrag von hermiene 17.03.06 - 14:27 Uhr

Hi!
Ganz ruhig bleiben!!!!
Erfahrungsgemäß sind die Babys die (als Frühchen geboren) in der AKte IUGR (Intrauterine Wachstumsretadierung) stehen haben entweder "normal" groß oder bes. zäh.
Oft sind die Kinder ganz "normal" entwickelt.
Manche wiegen dann bei Geburt am ET statt 3500G nur 2200G oder so, aber das macht in der Regel nix.
Vielleicht kann Deine FÄ auch einfach nicht so gut schallen oder das US-Gerät ist nicht so klasse #kratz
Genieß den Extra-Schall und kauf 3 Strampler mehr in 50/56 - wird bestimmt alles gut sein.
LG,
Hermiene

Beitrag von gina30 18.03.06 - 20:10 Uhr

hallo,
bei mir wurde das auch fest gestellt mein kleiner hatte eine gewichts retadierung. er war immer 3-4 wochen mit dem gewicht in verzug. aus diesen grund wurde bei mir 10 tage vor termin eingeleitet ich habe bis zu letzt gekämpft für eine normale geburt aber mein kleiner war leider nicht stark genug es wurde ein not sectio aber er kam ganz gesund zur welt er hatte 2580g und war 47 cm also bitte mach dir nicht so viele gedanken das dein baby krank ist es ist bestimmt nur leichter und kleiner und wenn es dann da ist könnt ihr ihn auf pappeln.
lg tina