Frage zur Krankschreibung

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von engelchen36 16.03.06 - 16:27 Uhr

Ich war jetzt 2 Wochen krankgeschrieben und bin jetzt wieder arbeiten.Ich muss jetzt noch 6 Wochen arbeiten bis zum Urlaub und anschliessend Mutterschutz... Wie ist das noch mal ,ich merke halt das ich es nicht mehr durchhalte 6 Wochen zu arbeiten,aber wenn ich mich jetzt weiter krankschreiben lasse für die letzten 6 Wochen bekomme ich doch dann Krankengeld anstatt mein volles Gehalt nach den 6 Wochen und ich möchte doch lieber mein volles Gehalt ... Wer kennt sich damit aus,ich weiss nur das man nach 6 Wochen Krankschreibung Krankengeld bekommt...


Anke 23+4ssw

Beitrag von smillingeyes666 16.03.06 - 16:44 Uhr

Hallo,
wenn Du nochmal aus dem gleichen Grund krank geschrieben wirst, wie die letzten 2 Wochen, dann bekommst Du nur noch 4 Wochen Dein volles Gehalt und danach Krankengeld.

Lg Smillie (33+4 SSW)

Beitrag von kleine_kampfmaus 16.03.06 - 18:12 Uhr

Hallo Anke,

wenn du jetzt wieder arbeiten warst bekommst du vom Arzt eine Erstbescheinigung und keine Folgebescheinigung. Mit der Erstbescheinigung beginnt der 6-Wochen-Zeitraum von vorn, mit der Folgebescheinigung würden die 2 Wochen Krankmeldung mitgelten!

Also brauchst du nur darauf zu achten eine Erstbescheinigung zu bekommen - dann gibts auch keine Probleme mit der KK!

LG
Kleine Kampfmaus + Minimatz (37. SSW)