einfaches rezept für Möhreneintopf

Archiv des urbia-Forums Topfgucker.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Topfgucker

Nachdem am Morgen die quälende Frage: "Was soll ich heute nur anziehen?" erfolgreich beantwortet wurde, wartet schon die nächste, noch quälendere, Frage: "Was koche ich denn heute?". Auch andere Fragen rund um Rezepte und Lebensmittel sind hier am richtigen Platz. 

Beitrag von leonmaurice2005 16.03.06 - 17:56 Uhr

wer verrät mir ein leichtes /schnelles aber sehr gut schmeckendes rezept für möhreneintopf...

liebe grüße

Beitrag von kathrincat 16.03.06 - 19:12 Uhr

gemüssebrühe aus dem glas, möhren klein schneiden und einige kartoffel, alles kochen, fertig.

Beitrag von diesuesse 16.03.06 - 20:40 Uhr

Hallo !

Ich mach den Möhreneintopf so :

1 Kg Möhren
1 Kg Kartoffeln
klein schneiden in einen Kochtopf geben
1/2 l Brühe zufügen
Salz , 1 Tl Zucker
Kochwürste , Mettbällchen oder Fleisch nach belieben oben drauf legen und 1 - 1 1/2 Std köcheln lassen anschliessend zerstampfen

LG Marion#blume

Beitrag von manoli71 16.03.06 - 22:50 Uhr

Hallo Marion!

Darf ich mal fragen, was Du mit Kochwürsten meinst? Ist vielleicht ne doofe Frage, aber mein Mann und ich sind uns gerade nicht einig ;-)#kratz

LG Tina

Beitrag von shalin383 17.03.06 - 08:04 Uhr

Hallo,

ich misch mich mal ein.

Für mich sind "Kochwürsten" einfach Heiß- bzw. Bockwürste.
Mein Möhreneintopf wird übrigens genauso wie bei meiner Vorrednerin gemacht.

LG Nina

Beitrag von ekirlu76 17.03.06 - 09:30 Uhr

Hallo!!
Mit Kochwurst meint sie Frische grobe Bratwurst!!

LG Ulrike#koch

Beitrag von wetwo11 17.03.06 - 09:46 Uhr

...und ich möchte auch noch meinen Senf dazu geben

Kochwürstchen sind bei mir Mettenden oder aber Mettwürstchen die geräuchert sind....

So verschieden ist das in vielen Regionen

Liebe grüße
Steffi

Beitrag von diesuesse 17.03.06 - 16:44 Uhr

Hallo !

Mit Kochwurst meine ich die frischen Bratwürste und die Mettenden !!!

LG Marion #blume

Beitrag von manoli71 18.03.06 - 13:04 Uhr

#freu Danke .... und damit hatte ich Recht! Mein Mann war der Meinung, es wären Bockwürstchen gemeint.

Gruß tina

Beitrag von diesuesse 18.03.06 - 14:02 Uhr

Hallo Tina !

Wir haben aber auch schon mal Bockwürstchen dazu gegessen ! Schmeckt auch !

LG und ein schönes Wochenende

Marion #sonne

Beitrag von wurzelzwerg13 17.03.06 - 14:17 Uhr

Hallo!

Ich mache meinen Möhreneintopf immer so:

etwa 500 gramm Fleisch (ich nehme immer Schweinegulasch, weils schön mager ist - mag "Schwabbelfleisch" nicht so, es geht aber auch jede andere Art von Schmorr- oder Suppenfleisch!) klein schneiden und in etwas Öl in einem großen Topf anbraten. Wenn alle Poren gut geschlossen sind (sollte nicht allzu braun werden...) gebe ich etwa zwei bis drei Hände in Ringe geschnittenen Lauch dazu.
Wenn dieser etwas angegangen ist, gebe ich etwa eine viertel bis halbe Knolle Sellerie in grobe Würfel mit dazu.
Dann mit Wasser aufgießen.
Verhältnis etwa 3:1 - Wasser : "Bratgut"

1- 1,5 Stunden köcheln lassen.

1,5 Kilo Möhren putzen und in grobe Stücke zerteilen und in die heiße Brühe geben.
Zum Schluss mit etwas Salz (auf die Menge etwa 1 TL) würzen.

Nach Variationen gebe ich auch manchmal nochmal ein wenig Sellerie dazu und noch einige Kartoffeln, aber i.R. essen wir das "Grundrezept" aber einfach mit Reis

Der Eintopf ist also eher eine klare Brühe mit viiiiiiiieeeeeeeeeeel Einlage, bei mir wird nichts püriert. Bei mir wird OHNE vorgefertigter Instandbrühe gearbeitet und das schmeeeeeeeeeeeeeeeckt man #mampf

Genau das gab es gestern und heute gibt es den Rest #huepf

Liebe Grüße

*wurzelzwergi*