Warum ist das Leben manchmal so ungerecht?

Archiv des urbia-Forums Trauer & Trost.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Trauer & Trost

Fehlgeburt, Tod eines geliebten Menschen, Angst, nicht enden wollende Trauer um ein Sternenkind: Leider stehen wir nicht immer auf der sonnigen Seite des Lebens, diese Erfahrung muss jeder von uns machen. Oft hilft es, mit anderen darüber zu sprechen...

Beitrag von wasnun 16.03.06 - 18:02 Uhr

Hallo
Heute stelle ich meiner Schwester mein Passwort zur Verfügung!!!!!

Hallo Ihr!
Mein #hasi Snoopy konnte schon seit längerer Zeit seine Hinterläufe nicht mehr bewegen!
Die Tierärzte meinten zuerst, das es eine Bänderdehnung im Knie sei.
Nach dem es jedoch nach einiger Zeit nicht besser wurde, waren wir noch einmal beim Tierarzt!
Dort hieß es, das ein Nerv eingeklemmt war. Daraufhin bekam er 2 Spritzen. Uns wurde gesagt,wir sollten 2 Tage später nocheinmal kommen!
Das war heute!
Der Tierarzt meinte jetzt, es sei eine Querschnitzlähmung, man könnte ihn dabei nicht helfen und er würde sich so nur quälen!
Er musste eingeschläfert werden!
Gleich beim Tierarzt musste ich das weinen anfangen und habe mich erst mal vor allen blamiert. Alle sahen mich an.
Ich habe meinen #hasi schon seit er klein war!
Er war auch noch gar nicht alt, wäre erst im April 4 Jahre geworden.
Er war sehr anhänglich und hat auch alles mit meinen 2. #hasi Micky gemacht!
Der ist jetzt natürlich auch ganz allein!
Es ist wirklich sehr schlimm für mich!
Wisst ihr, ich hänge sehr an allen meinen Tieren!
Sie sind für mich mein ein und alles!
Auch wenn manche Leute sagen: Das ist doch nur ein Tier!
Ich habe nicht diese Einstellung! Meine Einstellung ist, das es auch Lebewesen sind und genau so gerecht behandelt werden sollen wie Menschen auch!
Sie brauchen auch Liebe und Zuneigung!
Für mich ist heute jedenfalls die Welt zusammengebrochen!
Ich kann und will auch gar nichts mehr essen!
Mir kam es vor, als wusste ich das schon länger weil es mir schon seit Tagen so schlecht geht!

Liebe Grüße Jenny(14)

Beitrag von anika0911 16.03.06 - 19:12 Uhr

Du arme!

Ich mußte auch schon viele tiere gehen lassen und am schwersten hat es mich getroffen als mein Hund eingeschläfert werden mußte.

ich weine jetzt noch sehr viel um ihn, dabei war das "schon" letztes Jahr im Juni!
Aber ich weiß genau, wenn ich die Praxis betreten würde und den Raum sehe, würden mir die Tränen laufen.
Was sollen die Leute da schon denken, die haben doch auch alle ein Tier!!!
Ich denke wer nicht verstehen kann das man sein Tier liebt sollte sich selber besser keines anschaffen, oder?

Ich wünsche Dir alles Liebe, auch wenn man es nicht glaubt, man lernt irgendwann mit der Trauer zu leben!

Eine #kerze für meinen Merlin und all meine anderen Tiere und eine#kerze für Deinen snoopy!

#liebdrueck Anika

Beitrag von afortunado 16.03.06 - 20:27 Uhr

Hallo Jenny!

Das tut mir ja wirklich sehr leid mit deinem #hasi Snoopy. Und du brauchst dich deiner Tränen nicht zu schämen. Man hat so ein Tier ja auch sehr lieb. Er war für dich ja sicherlich auch sowas wie ein Familienmitglied.

Ich hatte früher auch mal #hasi. Der eine ist dann einfach irgendwann aus seinem Käfig gesprungen und war dann weg. Ich habe tagelang nach ihm gesucht und sogar mit einem Bild von ihm andere Leute befragt, ob sie ihn vielleicht gesehen haben. Ich hab' ihn aber nie wiedergefunden. Ich war sehr traurig.

Ich hoffe, dir geht es bald wieder etwas besser. Ich zünde jedenfalls eine #kerze für deinen Snoopy #hasi an.

Liebe Grüße von Silvia

Beitrag von gewitterhexchen 16.03.06 - 22:04 Uhr

#kerze#kerze#kerze für deinen kleinen #hasi.#blume#kerze#blume

Beitrag von stehvieh 18.03.06 - 00:10 Uhr

Hallo!

Das tut mir leid um dein Hasi! Wegen ähnlicher Symptome habe ich im Oktober ein Zwergkaninchen einschläfern lassen müssen, da hatten wir aber schon 2 Monate um das Tier gekämpft und dann eingesehen, dass wir es zu Tode quälen würden. Die Lähmungen lagen bei der Süßen an einem Parasitenbefall, einer sogenannten Nosematose. Möglich, dass dein Hasi sowas auch hatte. Aber dann hatte der Tierarzt so oder so recht: man bekommt den Schaden nicht mehr weg, der schon entstanden ist. Mein Hasi hat sich total wundgelegen, und weil keine Hoffnung bestand, dass sie je wieder aufstehen könnte, konnten auch die Wunden nie heilen. Die Tierärztin hat damals auch gesagt, es wäre menschlicher, nicht mehr weiter zu behandeln.

Es ist so schrecklich zu entscheiden, dass einem geliebten Wesen eine tödliche Spritze gegeben werden soll. Aber manchmal ist es der letzte Gefallen, den man diesem geliebten Wesen noch tun kann.

Fühl dich gedrückt #liebdrueck
Steffi + nur noch 3 Meerschweinchen, keine Hasis mehr

Beitrag von tanymami 19.03.06 - 12:23 Uhr

eine#kerzefür deinen#hasisnoopy und jetzt hab deinen anderen#hasi ganz dolle lieb.
#liebelich