Ab wann kriegen eure Zwerge Taschengeld...

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von ratzundruebe 16.03.06 - 21:10 Uhr

Hallo#blume

... und wieviel bekommen sie?

#sonneLG Kerstin

Beitrag von lexa84 16.03.06 - 23:24 Uhr

Meine Tochter ist nun 5 und sie "verdient" sich ihr Geld. Wenn sie mir z.B. in der Küche hilft bekommt sie manchmal 50 cent und davon kann sie sich dann ihre Lutscher kaufen. Klappt ganz gut.
Später mal werden wir dann auf regelmäßiges Taschengeld umsteigen aber da mache ich mir dann Gedanken darüber, wenn es wo weit ist

Beitrag von zoernchen 17.03.06 - 07:12 Uhr

Hallo,

was du da betreibst, halte ich für nicht sehr sinnvoll.

Deine Tochter muss sich schon mit 5 ihr geld verdienen?
Ausserdem wird sie dir später nur helfen wollen, wenn sie Geld dafür bekommt.

Im Haushalt helfen, sollte man einem Kind spielerisch beibringen und nich schon in jungen jahre mit Geld sugerieren.

Conny

Beitrag von zoernchen 17.03.06 - 07:14 Uhr

Hallo,

mein Sohn (bald 3) bekommt seit dem ersten jahr Taschengeld - gut er konnte damit noch nichts anfangen, aber so gewöhnen wir uns ans abdrücken *lach*

bei uns wird es so laufen, das er Taschegeld bekommt, pro Woche - wie alt er ist.
Bekommt jetzt also 2 Euro die Woche und mit 3 - 3Euro die Woche......

Ab einem bestimmten Alter muss das natürlich erhöht werden.

LG conny

Beitrag von mollig30 17.03.06 - 08:40 Uhr

Findest Du mit 3 Jahren 3€ nicht ein wenig viel. Mein großter ist 7 und bekommt gerade mal so viel.

Beitrag von zoernchen 17.03.06 - 08:49 Uhr

Hallo,

nein finde ich nicht.

Allein eine Zeitung, die dem Alter entspricht - kostet ca. 2,70 Euro.
Z.B. BOb der Baumeister.

Ich finde eher, das dein Sohn zu wenig erhält.

LG Conny

Beitrag von mollig30 17.03.06 - 08:50 Uhr

Hey ich wollte Dich nicht angreifen...Mußt nicht gleich zickig werden. Ich vergaß zu erwähnen das mein Sohn seine Zeitung extra erhält.

Beitrag von benpaul6801 17.03.06 - 09:07 Uhr

hallo,
mein sohn wird 5 und bekommt kein taschen geld.wenn er zu oma oder so in urlaub fährt bekommt er 10 euro,und darf das nach belieben ausgeben.ansonsten bekommt er noch kein geld,weil er den wert noch nicht richtig einschätzen kann.ich denke mit schulbeginn wird er ein kinderkonto bekommen,und dann vielleicht erstmal wöchentlich 2 euro zum lernen...aber je nach dem wie er es schätzt.
liebe grüsse,yvonne

Beitrag von tinalein123 17.03.06 - 09:39 Uhr

Wir haben beim Großen mit dem Schulanfang angefangen, die Zahlungen sind dann aber eingeschlafen, weil weder er noch wir regelmäßig dran dachten ;)

Jetzt haben wir es wieder aktiviert, pro Schuljahr 50 ct und damit der ganz Kleine (5 Jahre) nicht leer ausgeht, bekommt er zur Zeit 10 ct. Im Sommer, wenn sein letztes Kiga-Jahr anfängt und für die Anderen mit der Schuljahreswechsel die Erhöhung ansteht, wird er 25 ct bekommen.

Zeitungen werden, wenn gewünscht, 1 monatlich (Abo) von uns übernommen, Schulsachen natürlich auch.

Die Höhe (50 ct/Schuljahr) wurde uns von einer Kinderpsychologin in einem Gespräch so vorgeschlagen.

Beitrag von annasofie01 17.03.06 - 16:56 Uhr

Hallo!
Meine Tochter wird im Sommer 5Jahre und kommt dann auch zur Vorschule. Ich will dann anfangen mit Taschengeld 10Cent pro Woche. Denn sie muß ja erstmal lernen, was Geld für Wert hat und das man für bestimmte Sachen auch sparen muß.
Ihre Freundin bekommt Geld wenn sie im Haushalt hilft, das lehne ich ab, denn Hilfe sollte freuwillig sein und nicht materiell belohnt werden. Es ist doch auch schön fürs Kind zu sehen, das es gebraucht wird. Denn durch ihre Hilfe habe ich mehr Zeit für sie und sie darf dann bestimmen, was gespielt werden.
Viele Grüße Antje