null verantwortung!!!!!!!!!!

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von traurig 17.03.06 - 01:21 Uhr

, !
Ich schreibe heute mal so, weil es angenehmer ist!
Habe gestern schmerzlich erfahren das mein Parter ohne jegliches Verantwortungsgefühl , ausgestattet ist!
Das was bei uns abgeht kann keine Liebe mehr von seiner Seite sein!
Ich bin schwanger im 7 Monat, und er kommt und geht wann er will, und das obwohl ich eine Risikoss, habe. Da war ich erst am Samstag in der Klinik, weil ich vorzeitige wehen hatte:-[, er ist erst um 5 morgens nach hause gekommen, und ich habe mir sorgen gemacht! Ich blödiiiiiiiiiii:-[:-[
Na ja, jetzt geht es mir auch nicht so besonders, er ist wieder mal nicht da.#heul
Gestern meinte er doch glatt das er die Vaterschaft nicht unterschreiben wird, weil es ja dann mehr geld gibt:-%
Na ja ich bin zu dem Punkt gekommen, das er noch wie ein kleines Kind denkt, und nicht reif für eine richtige Familie ist!!!!!!!!
Das tut natürlich sehr weh, weil er ja vorher nicht so war, aber da hatte er ja auch keine Verantwortung !#kratz#kratz#kratz#kratz
Die Trennung wird heute, oder morgen früh vollzogen, da ich am Ende bin!!!!!!!!
Verdammt es tut so weh, weiß das ich mit diesem Menschen nicht weiterkomme, und lasse ihm seinen Weg gehen!!!!!!
Finde echt keine Worte mehr, weil ich so traurig bin!!
Ich habe keine Angst vor dem alleine sein. Das ist mir egal, ich komme gut mit mir zurecht!!!
Nur das ich ihn immer noch liebe, macht mich krank!
Hoffe das das bald vergeht!!
#danke Für s lesen, musste mal raus
lg, von soooo traurig

Beitrag von sorry auch schwarz 17.03.06 - 03:16 Uhr

Wieso fallt ihr reihenweise auf solche Iditoten rein.????? Selber schon irgendwie Unterschicht..??Irgendwie denke ich mir, ihr habt sie nicht alle zusammen. dann habt ihr das auch nicht besser verdient.
Nur tut es mir immer wahnsinnig leid, wenn ich so ein Primitiv-Postig lesen muß, dass ich denke, da wird WIEDER ein Kind kaputt gemacht.

Beitrag von alltagsphilosoph 17.03.06 - 07:12 Uhr

Wer ohne Sünde ist, werfe den ersten Stein.

1. Nicht jede Schwangerschaft ist geplant.
1.1 Nicht jede Beziehung beruht auf dem Ziel, Basis für eine Familie zu sein.
1.2 In einer Beziehung, die nicht auf der Verantwortung für ein anderes Leben basiert, ist ein Kerl der damit nicht klar kommt (vielleicht) gar kein Reinfall.
#aha
1.2.1 Wo die Liebe hinfällt, da bleibt sie liegen, und wenn´s ein Misthaufen ist. ;-)
2. Nicht jedes ungeplante Kind wird vermurkst. Und wenn doch, dann ist das Vermurkst-sein in unserer Gesellschaft sicher schon normalzustand und sozial akzepiert, wenn nicht gar Vorraussetzung.

3. Manche Leute habens vielleicht nicht besser verdient, aber ob es was bringt, ihnen das zu sagen wenn das Kind schon in den Brunnen gefallen ist, wage ich doch zu bezweifeln.

Gruß,
Christian

Beitrag von sonne1973 17.03.06 - 08:51 Uhr

Hi,

sag mal, gehts noch? Hier ist eine Frau, die voller Kummer ist und sich auf der Suche nach Trost und Rat an uns hier im Forum wendet und was machst Du??

Nochmal ordentlich drauf hauen und in die Wunden rein bohren....bei manchen Postern hier frage ich mich ernsthaft, ob diese auch nur einen Funken Feingefühl besitzen oder ob sie dieses, wenn sie das Forum betreten zu Hause lassen.

Sorry, null Verständnis für diese sch**** Antwort!

Andrea

Beitrag von sonne1973 17.03.06 - 08:54 Uhr

ach ja...und dann noch nicht mal dazu stehen und feige in schwarz schreiben :-[

Ich versteh's nicht!

Beitrag von isthaltso 17.03.06 - 09:11 Uhr

tja,liebes sönnchen ich schreibe auch in schwarz (dann hast du was fürs herz)
sicher hat die frau jetzt kummer und ist traurig,nur hätte man vorher etwas überlegen können.
denn mich regt es auch auf,wenn ich sehe wie viele hier probleme haben die sie nicht hätten wenn sie vorher mal überlegen würden und nicht anschließend jammern unter dem motto "ist halt so".
wenn sie sich dann zb. noch ein kind anschaffen in einer für jeden anderen sichtbar schlechten lage und dann behaupten "ist halt so" und was mach ich jetzt...?
nun gut,man hat ja immer verständnis und noch ein kind was unter solchen bedingungen aufwächst?...eins mehr oder weniger...ist doch egal...
hauptsache der armen mama wird geholfen,denn die kann doch gar nichts dafür..."ist halt so"...

Beitrag von sonne1973 17.03.06 - 09:25 Uhr

Mag ja schon sein, dass viele Dinge nicht passieren würden, wenn man vorher überlegen würde...klar, da hast Du schon recht. Aber....fass Dir bitte mal an die eigene Nase und sag mir, ob Du noch nie im Leben in einer Situation warst, wo Du Dir im nachhinein dachtest, dass Du nicht genug überlegt hast und das vorher hättest wissen müssen. Wenn Du jetzt sagen kannst, nein, war ich noch nie....prima! Herzlichen Glückwunsch zu Deinem "aufregenden" Leben bisher!

Die Posterin hat ja auch gar nicht gefragt, was sie tun soll. Sie wird sich trennen und sagt nicht einfach nur "ist halt so". Aber wie wohl jedem Menschen tut auch ihr die Trennung weh und sie wollte einfach nur mal ihr Herz ausschütten. Und da finde ich es einfach zum :-% wenn sie sich als allererstes mal diese dämlichen, gefühllosen und absolut unqualifizierten Kommentare anhören muss (von wegen Unterschicht und so...was für ein Blödsinn.....da schaut wohl jemand selbst zu viele Talkshows). Wenn das Herz schon blutet, braucht man nicht noch einen, der mit dem Messer drin rumbohrt.

Und zum Thema unglückliche Kinder: Wer bitte schön sagt, dass Kinder von Alleinerziehenden immer die armen, vereinsamten zum Scheitern verurteilten Kreaturen sein müssen als die sie sofort hingestellt werden. So als würden sie bei der Geburt einen Stempel "Looser" aufgedrückt bekommen. Besser eine liebevolle alleinstehende Mutter als eine völlig verquarzte Paarbeziehung, die nach außen hin intakt erscheint, im Innern aber total kaputt ist.

Und....ich muss immer noch nicht in schwarz schreiben, weiss nicht, warum ihr solche Probleme mit dem Blau habt....gibt es an dieser Farbe irgendwas auszusetzen?

Andrea

Beitrag von alltagsphilosoph 17.03.06 - 09:33 Uhr

Bin Deiner Meinung.

Beitrag von isthaltso 17.03.06 - 10:00 Uhr

tja und bei mir versagt das blau...komisch,ne?!
ne,ernsthaft...klar hast du recht,wer war nicht schon naiv?ich natürlich auch,aber ich habe nie gejammert...weil,ICH kann es ja ändern.
vieleicht hätte ich mich eben etwas netter ausdrücken können...ich versuche es jetzt mal.
klar überlegt man in jungen jahren nicht so viel und da kommt es auch zu falschen entscheidungen,dies "verzeih" ich ja auch.was ich speziell meine ist,wenn man schon etwas älter(so ab 30)ist und schon einiges erlebt und gesehen hat...WIE KANN MAN DA OFT NOCH SO NAIV SEIN ?ich versteh das nicht?!
wie viele haben vorher angeblich nicht erkannt was für einen mann sie da haben?
wie viele schaffen sich trotzdem ein kind an?
wie viele jammern hier rum unter dem motto "ist halt so".
wie viele kinder bekommen genug mist mit und vor allem wie viele jahre?
klar,ist alleinerziehend oft besser...habe ich auch nicht bestritten.nur,bis es sooo weit ist...haben die kinder mehr als genug mitbekommen und der ganze hick hack der nach der trennung noch kommt,bis da mal ruhe eingekehrt ist.
wenn ein kind in einer glücklichen beziehung gezeugt wurde,ist das super.was irgendwann mal kommt,kann man ja nicht vorher sagen.
wird ein kind aber in einer beziehung gezeugt die eh schon aus vertuschten problemen besteht,habe ich dafür absolut null verständnis und verurteile das total.
wenn die leute dann hier rumjammern...neee,geht gar nicht.
wie viele frauen glauben den männer alles was sie einem erzählen (von ach so böser ex - immer sind andere schuld usw.).können die nicht denken oder vieleicht doch naiv im "hohen" alter?kann man sich nicht ne eigene meinung bilden und zeit lassen?!
allerdings habe ich ne freundin,wenn ich sehe was sie den männern alles erzählt und die ihr glauben...oh man(n).

Beitrag von bade_fee 17.03.06 - 10:19 Uhr

Aber wo bitte liest Du denn das alles in ihrem Posting? Was soll ein pauschaler Rundumschlag an Frauen, die evtl. nicht so ticken wie Du, hier an dieser Stelle?

Ich bin schon "etwas älter" über 30 und habe viel erlebt und viel im Freundeskreis gesehen...und gerade DIESE Erfahrungswerte sagen mir, dass alles möglich ist und eine Partnerschaft nicht kühl und berechenbar verläuft!
Sehr naiv finde ich eher die Vorstellung, man könnte klar kalkulieren, ob dieser Mann nun mit Schwangerschaft und Kind klar kommt, oder nicht. Das sind m.M. nach die einschneidensten Erlebnisse im Leben ...kann sowohl positiv als auch negativ sein, und zwar auch für die Frau!
Aber keienr kann dies vorher wissen.

Beitrag von sonne1973 17.03.06 - 10:19 Uhr

Klar haste recht! Aber......1. weisst Du nicht, wie alt die Posterin ist und es gibt ja auch keine klar definierte Grenze, ab der man dann schlagartig vernünftig und überlegt handelt (manche tun das mit 20 schon, andere nie) 2. kannst Du Dich bis zum Sankt Nimmerleins-Tag über die Ungerechtigkeiten dieser Welt aufregen und sie werden trotzdem passieren und 3. bist auch Du froh, wenn Du Unterstützung und Hilfestellung bekommst, wenn Du ein Problem hast und möchtest dann nicht für die Schlechtigkeit dieser Welt im allgemeinen und Dein Posting im besonderen bestraft werden.

Und wie in einem anderen Posting schon sinngemäß stand: Glaubst Du, Du wirst irgendetwas verbessern, wenn Du die Leute anmotzt, die in Deinen Augen etwas falsches tun? Statt dessen solltest Du ihnen lieber die Hand reichen, damit sie in Zukunft mit Deiner Hilfe besser und vernünftiger handeln können.

In diesem Sinne alles Gute

Andrea

Beitrag von isthaltso 17.03.06 - 10:46 Uhr

na das stimmt,das ganze hat echt nichts mehr mit der posterin zu tun.
ich rege mich nicht über die ungerechtigkeit der welt auf,wo denn?
...nur über naivität und was daraus entsteht,aber jedem das seine.
ich helfe gern,aber die leute müssen auch was tun und nicht nur jammern...dafür haben sie dann dich und das ist doch nett.
ansonsten geh ich jetzt arbeiten und das schon 20 jahre im gleichen team,wie die das bloß mit mir aushalten???
bis irgendwann

diane

Beitrag von sonne1973 17.03.06 - 10:56 Uhr

Hi Diane,

genau und so hilft jeder auf seine Weise...ich hör mir halt dann das Gejammer an...und das ist doch wirklich auch nett #freu

Wünsch Dir viel Spaß in der Arbeit! Glaub schon, dass Dein Team es 20 Jahre mit Dir aushält, warum denn nicht?

LG

Andrea

Beitrag von alltagsphilosoph 17.03.06 - 09:30 Uhr

Kann ja sein, dass man so empfindet, wenn man sich mit so einem Beitrag konfrontiert sieht. Versteh ich. Kann ich nachvolziehen.

Das man sowas IMMER vorher merken kann, ist spekulativ. Jeder glaubt, sowas kann einem selbst nicht passieren, bis es dann soweit ist. Und dann hat mans selbst nicht kommen sehen, ist halt menschlich, vielleicht war man ja blind (oder auch: verliebt); man sucht Trost bei Verwanten, Freunden, oder in einem Forum wie diesem hier - und die erste Anwort dies gibt ist: (übertrieben) "Hast´e sebst schuld! Bist wohl n bisschen blöde oder wie? So was will Mutter werden? Kann ja nicht mal auf sich seblst acht geben!"
Denk mal nach, ob das konstruktiv ist. Wird das helfen, den Fehler in Zukunft zu vermeiden? Ne, es ist einfach gerechter Zorn, und der hat noch nie zu viel geführ, außer zu Sebstbefriedigung dass man es jetzt endlich mal gesagt hat. #kratz

Also liebe isthaltso:
Mögen die Straßen über die Du gehst stehts glatt und eben und der Wind in Deinem Rücken sein. So dass du nie in die Verlegenheit kommst, Deine Meinung mal von der anderen Seite zu spüren.

Gruß, Christian

Beitrag von sonne1973 17.03.06 - 09:33 Uhr

Genau so seh ich das auch!

LG

Andrea

Beitrag von serefina 17.03.06 - 09:58 Uhr

Jo dein Leben muss ja SCH**** sein und traurig eine solche Meinung wirklich zu vertreten.
Oder du bist einfach nur ein hoffnugsloser dummer Mensch! Das wird es wohl sein!
Wenn man keine Ahnung hat einfach mal die FR**** halten!#augen

Beitrag von isthaltso 17.03.06 - 10:28 Uhr

na,wer sich so nett ausdrücken kann muß ja tierisch glücklich sein...so voller harmonie und wärme...tut echt mal gut und später jammern:"meine kinder lernen im kindergarten wie man sich schlecht ausdrückt"...

schönen tag noch

Beitrag von serefina 17.03.06 - 11:12 Uhr

*fg* Gut das du so bist wie du bist..:-p....meine Tochter weiß genau was man sagen darf und was nicht...keine Sorge du arme deprimierte Frau!
Kümmere dich lieber um deinen Kram und lass Leute in Ruhe die hier um Hilfe fragen!

Beitrag von hm 17.03.06 - 11:43 Uhr

hallo,
ich bin zwar auch nicht der meinung von - isthaltso -
doch wie hart du schreibst finde ich schlimmer.
nichts für ungut,aber was muß in dir stecken um so zu posten.es ist ja schön wenn man jemanden die stange halten möchte,aber doch nicht so primitiv(sorry).
dann rechtfertigst du dich damit,dass deine tochter weiß sich zu benehmen und beleidigst sofort weiter.
damit bestätigst du doch das posting von - isthaltso - dir gegenüber.
lass sie doch einfach links liegen,solche leute gibt es immer wieder.

Beitrag von serefina 19.03.06 - 12:04 Uhr

Warum schreibst du nicht in blau....sie ist ebenfalls primitiv ne andere Sprache versteht sie nicht

Beitrag von hm 19.03.06 - 15:59 Uhr

hallo serefina,
ich habe nicht gelesen das sie so "nette" wörter benutzt hat wie du =das heißt primitiv.
eigentlich auch egal.
in schwarz schreibe ich manchmal weil ich es witzig finde wie man sich über die schwarzen aufregt und das immer wieder als argument benutzt wird wenn einem die meinung eines schreiberlings in schwarz nicht gefällt.auch wenn ich nicht recht verstehe was das argument wirklich bringt...?!
klar ist vieleicht für andere blöd von mir,aber doch letzendlich toootal unwichtig und ich schreibe ja eh selten was.zum glück,was...?!
lg

Beitrag von serefina 19.03.06 - 17:30 Uhr

Es ist mir doch ganz egal wieviel du schreibst oder was andere denken....schließlich weiß ich ja besser über mich Bescheid.
Deswegen ist mir auch recht egal was manche von mir denken mögen hier. Ich weiß ja wer ich bin und was ich bin! :-p
Ist alles eh nur virtuelle Kommunikation.;-)
Schwarz schreiben ist okay wenn man sich schämt für manche Dinge aber wenn man eine Meinung hat und die vertreten will dann kommt es eben besser in blau an.

LG janine

Beitrag von isthaltso 17.03.06 - 19:52 Uhr

...und schon wieder beleidigst du,liebe glückliche serefina.
wenn deine tochter sich genau wie du benimmst...ist doch alles suuuper *lach*.
warum antwortest du nicht der posterin?darum sind wir doch hier und nicht um mich mit deiner wortwahl zu unterhalten.



Beitrag von bade_fee 17.03.06 - 21:24 Uhr

Nerv! #gaehn
Antwortest Du etwa allen Postern? Doch wohl offensichtlich nicht. Argumentativ hast Du hier überhaupt nichts entgegen zu setzen, also erspare doch den Lesern weitere peinliche Angriffe.

Beitrag von serefina 17.03.06 - 09:55 Uhr

#schock:-%#augen
Bist du nicht ganz normal?
Denke mal nach bevor du hier schreibst.

  • 1
  • 2