Temperaturunterschiede am Morgen?!

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von tanjakes 17.03.06 - 09:14 Uhr

Hallo,

gestern und heute habe ich erst immer eine Temp von 36,2 gehabt und beim nochmaligen Messen (noch jeweils 2Mal) waren es dann immer 36,4 und blieb dabei. Hmmmh, weiß jemand was ich da nehmen soll und woher es kommt. Hatte mich weder bewegt, aufgestanden, geredet etc., habe direkt hintereinander gemessen....
Danke :-)
tanjakes

Beitrag von sunshine77 17.03.06 - 09:34 Uhr

morgen,
genau die frage wollte ich auch schon stellen... ich habe bei mir nämlich das gleiche bemerkt. die ersten tage habe ich öfters hintereinander gemessen (rektal) und jedesmal gab es ein anderes ergebnis. (0,1°C unterschiede) dann habe ich mich dazu entschieden, einfach wirklich nur einmal zu messen und dann den wert auch zu nehmen. hoffe, dass ich mich so auf die werte verlassen kann...

bin eh erst im 1. ÜZ und glaube noch nicht an einen ES...

http://www.urbia.de/services/zykluskalender/view?sheet_id=76710&user_id=594056

liebe grüße und good #klee

Beitrag von tanjakes 17.03.06 - 09:44 Uhr

Hallo,

da haben wir ja echt die gleichen Erfahrungen gemacht. Aber ich denk ich messe ab sofort nur noch einmal und nehm den Wert. Dein Kurvenblat sieht doch so aus, als wuerde dein ES bevorstehen! Die Temp ist im Vergleich zu sonst recht explizit gefallen und von der ES-Vermutung, die du eingetragen hast koennte es doch auch passen. Warum solltest du keinen Eisprung haben? Bist doch noch so jung :-)
Gruß

Beitrag von sunshine77 17.03.06 - 10:05 Uhr

danke für das "noch so jung"... #hicks ja, ALT bin ich wirklich noch nicht...
eigentlich sieht die kurve wirklich okay aus, aber irgendwie kann ich mir nicht so recht vorstellen, dass der körper nach 11 jahren pille einfach so gleich wieder funktioniert... wäre ja super schön! naja, ich werde es ja sehen/merken.
in welchem ÜZ bist du denn? wäre dies deine erste SS?

ich denke auch, dass es das sinnvollste ist, einmal zu messen und den wert dann auch einzutragen. denn wenn man es jeden morgen so handhabt, stehen die werte ja auch wieder im verhältnis zu einander und sind somit vergleichbar.

liebe grüße, Carmen

Beitrag von tanjakes 17.03.06 - 10:15 Uhr

Bin im ersten ÜZ und habe auch noch kein Kind...ich hoffe dies aendert sich in naher Zukunft :-)
Gruß

Beitrag von sabine78 17.03.06 - 09:35 Uhr

also ich geh mal davon aus, dass du zum ersten mal tempi misst? ich würde gar nicht auf die idee kommen mehrmals zu messen, also nehm einfach den ersten wert. man misst ja soviele tage vor den fruchtbaren tagen, da wird dann ja eh so ne durchschnittstempi ermittelt und von daher ist es dann wohl nicht so tragisch wenn mal der ein oder andere wert nicht so gleichbleibend ist. guck doch am ende des monats mal wie die kurve aussieht. könnte ja auch sein, dass du einfach schon zu lange wach warst beim 2. und 3. mal messen, wobei ich das für unwahrscheinlich halte...