Tränende Augen!!!

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von klitzeklein2 17.03.06 - 09:46 Uhr

Hallo!!!

Unsere Kleine ist jetzt 9 Wochen alt und hat seit der Geburt tränende Augen. Manchmal sind sie Morgens so verklebt, dass sie sie fast nicht öffnen kann.
Unser Kinderarzt meint man könne da gar nichts machen ausser abwarten und wenn es von allein nicht besser wird müsste die Kleine dann mit einem Jahr ins Krankenhaus um die Tränenkanäle durchzuspülen. Da bekäme sie dann eine Vollnarkose und davon bin ich überhaupt nicht begeistert.
Kennt jemand von euch dieses Problem???

Liebe Grüße
Steffi mit Nina 2 1/2 Jahre und Lea 9 Wochen

Beitrag von puschelruebe 17.03.06 - 10:02 Uhr

Hallo Steffi,

unser kleiner Spatz hat das auch seit der Geburt. Die Tränenkanäle sind wohl anfangs oft nicht weit genug, woraus sich dann diese Schmieraugen ergeben.

Wir haben anfangs bei jedem Wickeln seine Augen mit einer sterilen Mullkompresse und abgekochtem Wasser gereinigt (von aussen nach innen) und ihm Euphrasia-Tropfen in die Augen gegeben. Ausserdem hatte uns unsere Hebi Graphite-Globuli gegeben. Davon wurde es schon um einiges besser.

Inzwischen sind wir auf Calendula-D4-Augentropfen umgestiegen (find ich besser) und reinigen nur noch bei Bedarf. Ausserdem massieren wir öfter mal den Bereich wo die Tränenkanäle sind. Da drückt es dann schon ab und zu nochmal was 'raus. Globuli geben wir keine mehr.

Ein Auge ist inzwischen komplett gut, das andere tränt nur noch ein bisschen und ist auch nur noch selten verklebt.

Die Ärztin, die die U2 gemacht hat hatte uns auch Antibiotika angeboten, aber das fand ich dann schon etwas hart.

Viele Grüsse und viel Glück beim Loswerden der Schmieraugen,

Puschelruebe mit Matthias (10 Wochen)

Beitrag von wdreamprincess 17.03.06 - 10:04 Uhr

Hi,

Fynn hat/hatte die Tränenkanäle auch verengt, die Augenärztin hat uns dann gesagt, wir sollen die Augen mit einem Tuch und abgekochtem Wasser reinigen, wenn sie verklebt sind, und jeden Tag zur Nase hin mit leichtem Druck streichen / massieren, und an der Nase den Punkt leicht kreisend massieren. Normalerweise wächst sich das nis zum 1. Geburtstag raus.
Bei Fynn ist seitdem das Problem nicht mehr aufgetreten.

LG,
Denise + #baby Fynn (*21.09.2005)

Beitrag von tinibo 17.03.06 - 10:50 Uhr

Hallo Steffi!

Habe von meiner Nachbarin ein altes Rezept bekommen, wie die tränenen Augen wieder weggehen: Mit der Pipi-Windel übers Auge streichen. Habe ich bei Fynn auch schon mehrmals gemacht und es hat tatsächlich geholfen. Und zwar sehr schnell.

Alles Liebe!
Tinibo!