Stress mit den Lieben (etwas länger)

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von wartenaufsbaby 17.03.06 - 10:57 Uhr

Habe mich gestern sowas von Aufgeregt, das ich zwischen durch ein ziehen im Bauch habe und ich alles versuche, einen ruhigen Kopf zu bewahren.Aber nichts scheint anzuschlagen, ich schildere euch mal kurz worum es geht.Vielleicht versteht mich einer.

Also es geht um meinem Bruder!!!!
Hatte ihn kurz nach unserer Hochzeit mal gefragt ob er gerne Patenonkel von seinem kleinen Neffen werden möchte.Er hatte sich so was von gefreut und auch zu gesagt.Bei meinen Eltern hat er vor freude Luftsprünge gemacht das wir ihn gefragt haben. Bis dahin war noch alles gut.
Er hat eine Freundin die keine Kinder haben möchte und auch mit ihnen nichts anfangen kann.Sie hat schön mit ihren Eltern auf ihn engeredet das er die Patenschaft aberkennen sollte, denn vor ein Paar Wochen bekam ich einen Anruf von ihm das es ihm eine zu hohe Verantwortung wäre es zu machen mit der Patenschaft.Aber es ist ja auch nicht mehr so wie früher,oder?Man kann sich anstellen und außerdem wäre er nie allein wenn uns beiden was passieren würden denn die Großeltern sind ja auch noch da. Seit dem habe ich auch nichts mehr von ihm gehört. In der zwischen Zeit ist er zu seiner Freundin gezogen und ich habe jemanden gefunden der sein altes Bett nimmt.Hier haz er sich auch kein Stück drum gekümmert und hat gefragt wann oder wie sie das Bett will oder abgeholt wird und da habe ich mir auch das Gelt eingesteckt.
Gestern hat er mich dann angerufen, wann er denn das Gelt bekommen würde es steht ihm ja zu? Habe nur gesagt er kann es sich hier abholen kommen, gerne aber allein ohne seine Freundin um mir dann auch mal zu sagen, was seine Hausherrin die ihn absolut im Griff hat wegen der Patenschaft gesagt hat, mir zu erzählen damitich es mal richtig weiß und nicht einfach so abgefertigt werde. Aber im hintergrund hörte man sie dann sagen ich solle es dann doch bitte schnell überweisen.
Am liebsten könnte ich ihr die Kehle umdrehen. Er weiß gar nicht wie sehr er mir weh tut mit seinem Verhalten und auch der ganzen Familie gegenüber sich Verhält.
So ich hoffe das ich mir etwas Schmerz von der Seele schreiben konnte.
Sorry, aber das tat auch gut.

LG Gruß Melly

Beitrag von ma7schi 17.03.06 - 11:02 Uhr

Du hast gefragt, er halt überlegt, von mir aus ist er auch beeinflusst worden, aber, er hat dann abgelehnt.

Damit muss man rechnen.

Das ist sein gutes Recht. Warum du jetzt beleidigt bist, kann ich nicht ganz nachvollziehen. Du musst sein Entscheidung akzeptieren.

M.

Beitrag von wartenaufsbaby 17.03.06 - 11:05 Uhr

er hat nicht überlegt, sondern ohne weiteres Ja gesagt am anfang, und vier, fast fünf Monate später sagt er nein, das ist was mich stuzig macht.

Beitrag von ma7schi 17.03.06 - 11:07 Uhr

Auch das musst du akzeptieren. Das Baby ist ja noch nicht einmal da, also ist doch noch Zeit genug, einen anderen Paten zu finden.

M.

Beitrag von sonne1973 17.03.06 - 11:12 Uhr

Hi Melly,

das ist natürlich nicht schön....glaube auch, dass die Freundin ihn da beeinflusst hat. #schmoll

Aber auf der anderen Seite möchtet ihr ja auch jemanden als Paten, für den es keine Last sondern eine Freude ist....und wer nicht will, der hat bekanntlich schon! Sucht Euch lieber einen Paten, der sich wirklich darüber freut.

In diesem Sinne alles Gute!

Andrea + #baby-boy Julian 29. ssw

Beitrag von karinbrigitta 17.03.06 - 12:10 Uhr

Hallo Melly,

ich meine auch: nehmt jemanden, der wirklich gerne will. Wenn dann immer die Freundin rumstänkert im Hintergrund, ärgert ihr euch nur noch mehr. Denn was nützt ein Pate, wenn er sich nicht um das Kind kümmert? Er soll ja auch öfters mal zu Besuch kommen, anrufen, schreiben, was weiß ich, jedenfalls dem Kind zeigen, da ist außer Mama und Papa noch jemand, der für dich da ist.

Bin nämlich Patentante - ich habe schon überlegt, ob ich das mache, weil wenn ich es mache, dann richtig.

Dein Bruder wird sich halt wahnsinnig ärgern, wenn er die Freundin quitt ist und jemand anders ist Patenonkel.#:-p Kann mir einfach nicht vorstellen, dass er mit der Schreckschraube länger zusammen ist. Klingt nämlich nett, wie er sich so gefreut hat.

Also: nehmt jemanden, der wirklich gerne will!#:-)

#liebe Grüße

Karin+#baby 17. SSW