Die Nachfolgerin ist schon da

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von turquoise 17.03.06 - 11:14 Uhr

Liebe Urbianer,

nach Euren netten Antworten gestern ging es mir besser, bis heute morgen eine Freundin anrief, und mir erzählte, dass mein (Ex-) Freund gestern Abend in einer Kneipe gesehen wurde. Es war wohl unter anderem ein Mädel dabei, die er schon länger kennt. Ich weiß, dass sie ihn gut findet, er hat mir immer gesagt, wenn wir darüber gesprochen haben, dass sie ihn nicht interessiert, und er nur mit mir zusammen sein will.

Diese Frau ist fast zehn Jahre jünger als ich, sie ist sehr hübsch (hübscher als ich), jetzt weiß ich ja wohl, wo der Hase langläuft. Ich weiß, Ihr könnt es nicht mehr hören, aber ich fühle mich total beschissen. Wie eine Puppe, die in die Ecke geschmissen worden ist, weil die andere schöner ist. :-(

Ich habe immer noch nicht meine Sachen abgeholt, habe noch den Schlüssel vom Haus. Ich habe den absoluten Horror, da hin zu fahren, und ihre Sachen dort zu finden. In dem Haus, welches wir zusammen eingerichtet haben.

Mir ist kotzschlecht.

Turquoise

Beitrag von morielle 17.03.06 - 11:24 Uhr

Nun mach Dir aber mal nicht selber so einen Stress. Ist die anrufende Freundin wirklich eine Freundin? Ich glaube nicht. Meine Freundin würde mir nicht unter die Nase halten, dass mein Ex mit einer Neuen rumscharwenzelt, wo sie doch weiß, wie beschissen es mir geht. Und Gerede ... würd ich schon gar nicht glauben. An dummer Rumlaberei ist schon viel kaputt gegangen, was sich im Nachhinein als Schwachsinn herausgestellt hat!

Selbst wenn der Ex ne neue am Start hat, hat das nichts mit Dir zu tun! Er ist das Schwein, was Dich nicht verdient hat. Du bist nicht hässlich oder dämlich oder was auch immer. Ein Mann ist ein Mann. Und mehr nicht. Wer weiß, was die hat? Wer will es auch wissen? Das ist völlig unwichtig! Du bist wichtig und solltest Mittelpunkt Deines Lebens sein. Und nicht der Ex und nich die Andere!

Lass Dich nicht fertig machen. Hol Dir Dein Zeug aus auch DEINEM Haus und lass ihm nichts übrig. Mach einen Termin beim Anwalt. Er lebt in dem gemeinsamen Haus, also hatter Dich gefälligst auszuzahlen!

#liebdrueck
Annett

Beitrag von turquoise 17.03.06 - 11:32 Uhr

Nein, es ist ja nicht "unser" Haus in dem Sinne. Aber ich habe es mit ihm zusammen eingerichtet.

Ich habe diese Freundin gebeten, es mir sofort zu erzählen, sobald sie sowas mitkriegt.

Ich versuche es, mit dem Kopf zu verstehen, was Du mir sagen willst, aber es ist dennoch sehr hartes Brot, gegen ein hübsche, junge Frau ausgetauscht zu werden.

Beitrag von sabine4784 17.03.06 - 12:10 Uhr

hallo

1. wenn die beziehung so öberflächig war,daß ihn an dir nur dein äussers wichtig war
2. keiner kann das altern verhindern auch die neue wird älter und dann läßt er sie sitzen oder wie?
3. würd ich dir dringend raten etwas für dein selbstwert gefühl zu unternehem!

man kann schon jammern und eine trennung ist nie leicht oder einfach aber das leben geht weiter auch ohne ihn!
und an deiner stelle würd ich es lassen irgendwelche freundinen oder sonst wenn auf ihn ansetzen so das du das neuerste von ihm weißt(oft werdend da vollkommen unwahre geschichten verbreitet) das ist doch doof er ist frei und er kann tun und lassen was er will!
und du bist auch frei also auf zu neuen ufern!
du verhältst dich in der sache wie eine 16 jährige
kopf hoch
lg sabine

Beitrag von sonne1973 17.03.06 - 11:39 Uhr

Hi Turquoise,

hey nun mal ganz langsam.....ich finde auch, dass die sogenannte "Freundin" Dir das nicht unbedingt reinwürgen hätte müssen....sowas tut nämlich verdammt weh und ich versteh Dich sehr gut, dass Du Dir vorkommst, wie eine in die Ecke geschmissene Puppe. Aber....das Mädel war doch nur dabei...mehr nicht! Da ist doch vermutlich gar nichts vorgefallen. Und wenn sie schon immer auf Deinen Freund stand, wittert sie nun ihre Chance. Ob er darauf reagiert, ist die andere Frage..glaub ich ehrlich gesagt gar nicht!

Und ob sie hübscher ist als Du oder klüger oder was auch immer, ist echt relativ.....und eigentlich auch egal. Dein Freund war mit Dir zusammen nicht mit ihr.

Und wenn es Dir so unwohl ist, in das Haus zu fahren, dann ruf ihn vorher an und sag Bescheid, dass Du kommst. Dann können Dir wenigstens hier keine bösen Überraschungen drohen....wobei ich wirklich nicht annehme, dass Du SIE dort antreffen würdest, geschweige denn ihre Klamotten.

Alles Gute!

Andrea

Beitrag von gehts noch? 17.03.06 - 11:51 Uhr

"Ihr könnt es nicht mehr hören, aber ich fühle mich total beschissen."
Stimmt, du nervst mittlerweile echt mit deiner Suhlerei im Selbstmitleid.
Du hast in deinen vielen Beiträgen so viele gute Antworten bekommen, aber du jammerst und jammerst und jammerst.
Dir kann keiner mehr helfen außer dir selbst.
"Wie eine Puppe, die in die Ecke geschmissen worden ist, weil die andere schöner ist. "
Schön, hast du ja endlich wieder einen Grund mehr zu jammern.
Reiß dich endlich mal zusammen und stell dich dem Leben !

Beitrag von wirdvater 17.03.06 - 11:59 Uhr

du hast doch auch nicht mehr alle sender richtig eingestellt.

wenn du etwas hier nicht lesen möchtest, dann übersehe es.

ich hoffe du stehst nicht irgendwann vor einem abgrund es sagt dir jemand "dann spring doch".

Beitrag von gehts noch 17.03.06 - 12:58 Uhr

"ich hoffe du stehst nicht irgendwann vor einem abgrund es sagt dir jemand "dann spring doch". "
Ich habe ihr nur geraten, sich dem Leben zu stellen, nicht, sich irgendwo runter (ins Unglück) zu stürzen.
Das Runterstürzen macht sie selber, seit Wochen, sie will gar nicht hochkommen.
Dieses Rumjammern bringt sie keinen Schritt nach vorn.
Aber ich weiß, ich habe nicht den richtigen urbia-Ton getroffen, ich hätte schreiben müssen: Hallo Du, laß dich erst mal #liebdrueck, ich kann dich ja voll total verstehen. #huepf#huepf#huepf
Dieses Mitleid-Gedudel ist wenig hilfreich, wie man sehen kann, es animiert nur zu verstärktem Jammern.

Ansonsten lese ich deine Antworten meist gerne

Beitrag von sonne1973 17.03.06 - 13:03 Uhr

Tut jetzt überhaupt nichts zum Thema, aber Dein Zitat bzgl. der richtigen Urbia-Tonalität......

<Hallo Du, laß dich erst mal #liebdrueck, ich kann dich ja voll total verstehen. #huepf#huepf>

*prust* Schmeiss mich grade weg vor Lachen, da haste wirklich zielsicher ins Schwarze getroffen....#freu

LG

Andrea

Beitrag von wirdvater 20.03.06 - 09:13 Uhr

- Hallo Du, laß dich erst mal , ich kann dich ja voll total verstehen. -

glaub mir, solche antworten sind auch nicht die antworten die ich bevorzuge. aber es gibt einige hier im www die das anscheinend brauchen, da sie es im "real-life" zu wenig bekommen.
wenn es denen hilft...und auch die "helfer" sich damit wohl fühlen...
das hat nichts mit dem urbia-ton zu tun.

ich denke es liegt eine gewisse gefahr in solchen foren.

man kann hier nicht einschätzen WIE verzweifelt die verschiedenen personen hier sind.
bei manchen hat man schon den eindruck, dass sie depressiv sind.
solchen menschen hilft man nicht indem man ihnen die harte warheit direkt sagt. man kann weder reaktionen darauf kontrollieren noch weiter helfen wenn sie richtung "abgrund" gehen.

vielleicht sollte man das immer in seinen antworten bedenken..

Beitrag von sunset.chill 17.03.06 - 12:01 Uhr

1. Was ist das für eine "Freundin," die nix besseres zu tun hat, als Dir sofort brühheiß diese "Schock-Nachricht" zu übermitteln???


2. Er war in einer Kneipe und die andere Frau war auch da.
Und wo ist jetzt die Pointe?
Würde mich eher schockieren, wenn er ab sofort nur noch in Kneipen unterwegs wäre, wo ausschließlich Gäste männlichen Geschlechts anwesend wären.

3. Nur dass sie zufälligerweise auch da war, heisst doch nicht, dass sie sofort mit Sack und Pack schon bei ihm eingezogen ist!!

4. Erst die ganzen Jammerthreads, die schei.... er ist und wie langweilig und dass Du sogar für ihn putzen sollst... und nun das gezetere, weil endlich Schluss ist?? #kratz Nur mal zur Erinnerung: DU hast es nicht mehr ausgehalten und wolltest nicht mehr für ihn putzen müssen.

5. Du kannst Dich jetzt SOFORT auf den Weg zu ihm machen, Dich für alles entschuldigen und auf alle seine (durchgeknallten) Forderungen eingehen. Dann lebt ihr weiter Euer langweiliges Leben und Du hast Deinen Macho wieder ganz für Dich allein. Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass er so schnell eine andere findet, die das mitmacht.
Dann möchte ich aber hier auch keine weiteren Jammerbeiträge lesen!
Dann schreib Dir an den Spiegel: Dies ist der Mann den ich mir ausgesucht und das Leben für das ich mich entschieden habe, und Ruhe!

Alles Gute




Beitrag von turquoise 17.03.06 - 12:34 Uhr

Er war mit ihr zusammen da, d.h., sie sind zusammen gekommen. Ich habe nicht gesagt, dass sie dort eingezogen ist, aber wie ich meinen Freund einschätze, macht der kurzen Prozess was den "Beischlaf" angeht.

Beitrag von wirdvater 17.03.06 - 12:11 Uhr

au man turquoise,
ich habe die letzten tage immer mitgelesen, fand aber das alle dir recht gute tips gegeben haben und mich deshalb nicht zu wort gemeldet.

selbst wenn er jetzt eine "neue" haben sollte, ändert das nichts an dem was du jetzt doch endlich mal begreifen solltest:
es gibt einen neuen anfang der dich eigentlich nur glücklich machen kann. nicht jetzt sondern bald.
es wird bald besser weil ein solcher mensch nicht mehr auf dir rumtrampelt und du die möglichkeit hast ein neues leben zu führen und auch wieder einen neuen menschen zu finden der zu dir passt.

mein erster gedank war " besser kann es nicht laufen für turquoise", da ich genauso wie du angst hatte, dass du "rückfällig" wirst.

du hast geschrieben, dass du dir die antworten hier ausgedruckt hast.
bitte lies sie dir immer wieder durch.

es gibt hier viele die für dich hoffen, dass du deinen weg jetzt findest.
aber ohne dich geht das jetzt nicht.
suche und finde bitte!

Beitrag von turquoise 17.03.06 - 12:21 Uhr

Vielen Dank. Es geht jetzt auch schon wieder, wahrscheinlich war es nur der erste Schock. Das war alles ein bisschen viel in den letzten Tagen, und dann dieses Gefühl der Austauschbarkeit, ich hoffe, man kann verstehen, dass das sehr weh tut.

Ich werde weiterhin versuchen, nach vorne zu schauen und einen Neuanfang zu beginnen, bzw. ich möchte das ja auch auf jeden Fall. Ich wünschte nur, meine Gefühle wären weg, aber ich weiß ja, dass das Zeit braucht.

Beitrag von yvonneklingler 17.03.06 - 13:16 Uhr

Muss mich noch mal kurz melden...
Ich finds nicht so besonders prickelnd, dass hier einige dabei sind und sich über deine "jammerei" aufregen.
Ich finde wenn es jemanden nervt, dann sollte er nicht hier vorbeischauen, denn das Forum ist nun mal für solche Fälle. Aussderdem ist jeder Mensch anders, es kann nicht jeder sofort alles abschließen und neubeginnen. Es gibt Menschen die reden ganz gern über geschehene Dinge. Ich weiß nicht wie alt hier alle sind und ich hab auch die vorigen Beiträge von dir nicht gelesen, aber ich weiß, dass man eigentlich nur mitreden kann, wenn man ähnliches erlebt hat. Erfahrungen sammelt man nur durch Erlebtes und Durchlebtes und man beurteilt die Dinge anders, wenn man "älter" ist. Das ist einfach so... Alles Liebe und Gute!

Beitrag von turquoise 17.03.06 - 13:24 Uhr

Hi Du, vielen Dank für Deinen netten Beitrag. :-)

Ich beachte diese o.g. Beiträge gar nicht weiter, das wäre ja auch irgendwie paradox. Ich bin gerade dabei, zu lernen, zu mir zu stehen und mir zu sagen, Du bist gut so, wie Du bist. Und da gehört das momentan nun mal einfach dazu, ausserdem jammere ich ja nicht wochenlang darüber, was geschehen ist (hoffe ich!), sondern ich bitte Euch aktuell in dieser Situation um Eure Unterstützung, damit ich es hinkriege. Und ich möchte mich noch mal dafür bedanken.

Ich glaube ausserdem, dass fast jeder Mensch seine "schwachen" Momente hat, auch wenn das Selbstwertgefühl besser entwickelt ist, als bei mir. Alles andere wäre ja nicht menschlich.

Beitrag von samy_71 17.03.06 - 13:32 Uhr

"Was macht man, wenn man seinen Mann mit einer anderen Frau erwischt?"

Man läßt sie ihn behalten;-)

Das mal nur so vorneweg, aber jetzt Spaß beiseite (ich versuche es zumindest).
Ich kenne deinen Zustand, bin auch so eine Masochistin und Dramafrau. Liebeskummer an sich ist ja schon schlimm genug, aber das schlimmste ist das Drama, das man sich selbst macht#augen.
Anstatt sich abzulenken und was zu unternehmen hockt man daheim, hört sich zum x-ten mal "unser Lied" an, kramt nach alten Briefen, Bildern, Erinnerungen...."Hach, da ist der Ring, den er mir auf Santorin gekauft hatte#heul" und man sinkt in sich zusammen neben einem Mount Everest von vollgerotzten Tempos. Im besten Fall läuft im Hintergrund noch "Pretty Woman" oder sowas in der Art.
Komischerweise hat man in diesen Momenten nur noch GUTE Erinnerungen#schock
Vergessen sind seine Macho-Allüren, vergessen daß an dem Tag, an dem er den Ring gekauft hatte sich abends den Hals nach anderen Weibern verrenkt hat während du verliebt auf den Ring geschaut hast.

Ja, das kenne ich nur zu gut. Auch ich hätte unbedingt wissen wollen, wenn jemand was erfährt, einfach nur damit ich mich noch beschissener fühlen kann. Warum das so ist, kann ich dir auch nicht erklären. Genauso wenig warum man sich seit frühester Jugend immer die Arschlöcher aussucht wie die Fliege den Scheißhaufen und die wirklich netten Kerle mit dem Blumenstrauß in der Hand uninteressiert im Eck stehen läßt, um sich dann später wiederum zu beklagen, daß das Arschloch einem keine Blumen schenkt, sondern der besten Freundin nachstellt#augen.

Himmel, schon wieder alles so ironisch geworden, aber vielleicht muntert dich das ja auf?;-)

Ich weiß auch nicht, was ich dir raten soll#kratz. Das wäre in diesem Fall wirklich wie der Säufer dem anderen Säufer rät, mit dem trinken aufzuhören (mit der Pennerbombe in der Hand wohlgemerkt;-))

Hol dir deine Sachen, nimm seelischen Beistand mit, hüpf vorher noch in eine fette Diesel-Schlammpfütze (dein Beistand natürlich auch!) und latsch durch's ganze Haus und stell dir vor, wie SIE das dann wieder saubermachen muß, harhar!
Denn im Endeffekt hat er jetzt (was ja noch nicht bewiesen ist, abgesehen davon), was er wollte: eine neue Putzfrau!:-p
Natürlich wirst du im tiefsten Inneren hoffen, daß er da ist, deine verheulten Augen sieht und vor lauter schlechtem Gewissen und überwältigter Liebe mit einem Rosenstrauß vor dir niederknien wird, dich um Verzeihung bitten und Besserung geloben wird. Wie durch Zufall wird gerade im Radio noch dazu "Love-Story" im Radio laufen..........tja, passieren tut sowas nie, das sagt dir die Spezialistin für Kopfkino, also weg mit solchen Gedanken!!Hörst du? *mitdemzeigefingerdroh*#freu

Ich wünsche dir alles Gute und das das Selbstmitleidreservoir bald leer ist;-).

An dieser Stelle möchte ich dir noch auf den Weg geben, was mein Vater mir und meiner Schwester mal geraten hat: "Lieber einen Mann mit Glasauge und Holzbein, als einen, der einen an der Waffel hat!" Hat was, finde ich:-)

Ach ja, und das hier

http://www.amazon.de/exec/obidos/search-handle-form/ref=sr_sp_go_qs/303-4711763-0631437

kann ich nur empfehlen! Ist sehr lustig geschrieben und hat auch gute Tipps. Und das Thema "Drama" wird da so richtig schön auf die Schippe genommen. Man erkennt sich sofort wieder und muß sogar lachen!#schock

Beitrag von yvonneklingler 17.03.06 - 13:01 Uhr

Hallo!
Nur mal ganz kurz. Ich find es gar nicht so falsch, dass dich eine Freundin aufgeklärt hat. (auch wenns nur ein Verdacht ist) Ich brauche nach einigen Enttäuschungen keine sogenannte Freundin, die etwas weiss und es mir verheimlicht. Auf so eine Freundin könnte ich verzichten.
Mir gings nämlich so, mein Mann hatte schon lange ne andere und keiner sagte mir was. Da fühlt man sich erst richtig beschissen!!! Nur EINE Freundin steckte mir, dass da was läuft und dafür bin ich heute noch dankbar! Ich find es sehr wichtig, dass man so etwas weiss um evtl. auch abschliessen zu können. Und eines ist sicher: Ein Mann gibt grundsätzlich erstmal 100 andere Notgründe an. Ob sie schöner oder besser ist sei dahingestellt. Meistens ist das auch nur eine Frage der Zeit, denn wir wissen ja: Am Anfang ist immer alles schön...im Alltag bestehen, das ist die Kunst!
Versuche abzuschließen und bewahre dir deinen Stolz!
Irgendwann hat das Ganze etwas Positives, es dauert nur alles seine Zeit!

Alles Liebe
Vonny

Beitrag von janti 17.03.06 - 16:45 Uhr

Hallo Turquise u. Vonny

habe jetzt nur hier ein bisschen mitgelesen, aber ich bin auch der Meinung, wenn mir eine Freundin nicht die Wahrheit sagt und alle wissen Bescheid , nur ich nicht.

Auf so eine Freundin könnte ich auch verzichten.

Und für Dich Turquise: Nur die Zeit kann Deine Wunden heilen und versuche Sachen zu machen, die Du gerne tust. vielleicht shoppen? evtl Schuhe?

lg
janti

Beitrag von cephir 17.03.06 - 15:16 Uhr

Nu leute jetzt mal ganz ehrlich-aber über die Antworten die hier kamen bin ich ein wenig enttäuscht....

Der Schreiberling weiss selber wohl am besten, das es besser so ist....
Aber meint ihr nicht auch das grade derartige Gefühle verdammt weh tun??!!!!!!!:-[
Also ich weiss nicht aber ich würde mich glaub ich herzhaft bedanken, wenn ich hier was rein setze und bekäm immer noch ein auf den Sack geklatscht!
Jeder von euch wird das Gefühl von Liebeskummer schon mal gehabt haben.
Ich meine die Menschen mit GEFÜHL und nicht die, die nach beenden einer Beziehung die Fühler sofort ausstrecken...
Und wenn die gute Dame das hier loswerden möchte wie sie sich fühlt, sollte man auch dafür Verständnis haben.
Auch wenn sie ihre Zeit mit einem Mensch vergeudet hat.

#gruebel

Beitrag von morielle 17.03.06 - 15:42 Uhr

Hört hört ... ein weiser Beitrag.
LG A.