Pferdehaftpflicht bei Einstellerpferde??

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von fusselpuma 17.03.06 - 12:09 Uhr

Hallo,

ich stehe völlig vor der Wand.

Ich möchte eine Koppel pachten, an dem ein Außenreitplatz, ein Offenstall und Paddock anliegt.
Unser Pferd soll dort stehen bleiben, und damit er nicht alleine ist, und sich die Pacht rechnet, möchte ich zwei max. drei Pferde einstellen.

Nun wurde mir erzählt, dass ich eine Hütehaftpflichtversicherung abschließen muß, falls die Pferde durch die Zäune gehen und einen Schaden anrichten.

Nach Anfrage bei R+V wurde mir gesagt, dass ich eine Pferdehaftpflichversicherung für jedes Pferd abschließen muß!
Das wäre pro Pferd 120-130 Euro extra.

Hat irgend jemand Ahnung davon?
Wie ist es, wenn ein Pferd nur über Sommerkoppel bleibt?
Zahle ich dann trotzdem?
Nun ruft mich die Tage ein Sachbearbeiter an, um mit mir einen Termin zu vereinbaren.
Sonntag möchte sich jedoch schon jemand vorstellen, und ich würde ihr natürlich schon gerne eine Preisvorstellung geben.

Für die Unterkunft aleine würde ich 50 Euro nehmen.
Versicherung würde extra raufgeschlagen werden ebendso Kraftfutter.

Und wenn wir schon dabei sind. Hat jemand ein Vertragsvordruck?
Man muß ja an so viel denken.

Vielleicht hat ja jemand ein paar Tipps!

Vielen Dank in vorraus, mona

Beitrag von pflaume_78 17.03.06 - 13:41 Uhr

Hallo mona,

wie genau das läuft weiß ich jetzt leider nicht.

Ich kann dir nur sagen das ich als einsteller verpflichtet war eine Haftpflicht abzuschließen.
So stand es im Einstellervertrag.
Wenn jemand z.b sein Pferd ohne Trense auf dei Weide führt und das Tier haut ab und läuft vors auto oder durch nen Garten oder so dann zahlt die Versicherung nicht.


Leg das doch auch so fest dann haftet nämlich jeder für sein pferd selber.

Und ich weiß das bestimmt richtlinien eingehalten werden müssen damit im Falle eines Schadens die Versicherung die Kosten übernimmt.
Und das ist dann deine Aufgabe

Z.b muss der Kobelzaun aus 3 Reihen Bestehen
usw.

Aber ich glabe so eine Versicherung nennt sich dann anders


Hast du keinen Bauern oder Reitverein in deiner nähe wo du mal nachfragen könntest?


#klee
sandra

Beitrag von p.thomas 17.03.06 - 19:17 Uhr

@ Sandra...so ganz ist das nicht richtig.

Eine Haftpflicht fürs Pferd muss/sollte jeder Reiter haben. Weil beim reiten, beim auf die Weide führen und allem Tamtam die der Besitzer des Pferdes mit dem Tier anstellt, es sein kann das einem Dritten etwas passiert. In diesem Fall ist die Haftpflicht des Pferdebesitzers in Regress.

Passiert etwas wie ein Ausbruch aus der Koppel Pferd läuft vor Auto, das Pferd haut dem Stallbesitzer ab (welcher es zur Weide führt) und verursacht einen Unfall. All diese Sachen werden von der Tierhüterhaftpflicht des Stallbesitzers gedeckt.

Somit ist es auch nicht richtig das man jedes Pferd einzeln versichern muss denn es sind ja nicht deine eigenen. Hier würd ich einfach schauen was sich als günstiger erweist.

Obendrauf ist noch zu gucken was geschieht wenn ein Einsteller oder ein Begleiter einen Unfall auf dem von dir gepachteten Land hat. In diesem Fall könntest du auch haftbar gemacht werden, was dann durch eine Landwirtschaftliche Betriebshaftpflicht gedeckt werden würde.

Wie du siehst! Alles nicht so einfach. Such dir eine guten Versicherungsmakler deines Vertrauens der dir da weiterhilft und dich weder über- noch unterversichert.

gruss
Petra

Beitrag von fusselpuma 18.03.06 - 15:03 Uhr

Hallo,

ja so habe ich es auch verstanden, als ein Bekannter mir davon erzählt hat.
Nur bisher kennt keine Versicherungsanstalt eine Tierhüteversicherung!

Ich habe den Link mal ausprobiert und eine Anfrage geschaltet. Nur komisch, dass die Versicherung sich damit überhaupt nicht auskennen.

Ein schönes Wochenende!

Mona

Beitrag von p.thomas 17.03.06 - 19:24 Uhr

Schau mal in dem Link da gibt es so einige Preisbeispiele
http://www.reitversicherungen.de/reiter.html
und da steht ein jahresbeitrag pro Pferd von 8,70 Euro lso lass dich nicht abzocken