Bin verunsichert - FA wechseln?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von jeanne76 17.03.06 - 12:32 Uhr

Hallo zusammen,

ich bin neu hier und freue mich, dass ich vielleicht hier auf meine Fragen eine Antwort bekomme.
Ich bin zum ersten Mal #schwanger. Gestern war ich zum zweiten Mal beim FA, der die Schwangerschaft bestätigt hat. Diesmal konnte er auf dem Ultraschall was sehen. Ich bin aber ziemlich unzufrieden oder habe zu hohe Erwartungen, ich weiß es nicht, vielleicht könnt ihr mir weiterhelfen.
Also, ich hatte am 01.02. meine letzte Regel. Laut meiner Berechnung müßte ich 6+1 sein, der FA meinte aber ich sei in der 4 SSW. Er sagte mir, ich solle noch keine Verbindung zum kind aufbauen, also mich noch nicht darauf freuen, sowas macht mir natürlich dann Angst, ob mit #ei alles in Ordnung ist. Er hat keine Anamnese gemacht, keine Blut- und Urinuntersuchung. Da ich #katze habe, fragte ich natürlich auch nach Toxo. Aber alles was ich frage, sagt er mir: wenn ich das wissen möchte, dann müßte ich das untersuchen lassen, aber auch selber bezahlen.
Ist das wahr?! Zahlen die Kassen nur noch Ultraschalle einmal im Monat?! Bekommt man heute keinen Mutterpaß mehr?! Soll das eine Schwangerschaftsvorsorge sein?! Oder liegt es am Arzt? Ich wäre Euch wahnsinnig dankbar, wenn ihr mir mitteilen könntet, wie es denn bei Euch so abgelaufen ist beim FA; also, wie läuft es richtig ab.

Vielen Dank.

Jeanne+#katze+#ei

Beitrag von angelina82 17.03.06 - 12:38 Uhr

Laut meinen Berechungen bist du in der 6+2 also 7 Woche, natürlich bist du aber erst seit 4 Wochen schwanger, bloss wir zählen ja hier mit 40 Wochen, also 10 Monaten. Den Mutterpass habe ich erst in der 8 Woche bekommen, als man das Herzchen hat schlagen sehen. Toxoplasmose muss man wirklich selber bezahlen, ich hatte mich das kurz vor der SS mal kontrollieren lassen. Normalerweise gibt es nur noch 3 US Bilder, die weiteren muessen viele selber zahlen, aber mein FA , wie viele andere auch, machen trotzdem immer US und ich krieg auch kostenlos das Bild.
Wenn du aber mit dem FA kein gutes Gefühl hast, dann solltest du lieber jetzt wechseln und nicht später, lass dich von Bekannten oder Freundinnen beraten, welche gute Ärzte in deiner Nähe sind.
Ich wünsche dir noch alles gute!

angelina82 + #ei 24SSW

Beitrag von urmeljuli 17.03.06 - 12:41 Uhr

hallo jeanne,

also ich war in der 5. ssw das erste mal bgeim gyn, die ss wurde bestätigt aber auch ichhab da noch kein mutterpass bekommen und die blutuntersuchungen wurde da auch nicht gemacht. ich sollte eine woche später nochmal kommen, wenn man dann das herz schlagen sieht und eben nicht nur die fruchthöhle würde man mir auch mupa und etc ausstellen und so war das auch. was die toxo betrifft ist das leider heut keine kassenleistung sondern die mußte selber zahlen. was da den preis anbelang hab ich persönlich 35 € gezahlt, hab aber auch schon hier gelesen das mancheiner nur 8 € bezahlt hat. wie das kommt weiß ich nicht, vielleicht liegt es daran wo das labor ist (intern-extern)? nun gut also da mußte dann durch und ich denke wenn du nen stubentiger hast macht das erstrecht sinn....

...wenn dir dein bauch aber sagt du bist bei deinem arzt falsch und fühlst dich missverstanden oder überrannt das de nix mehr fragen kannst dann such dir einen anderen gyn denn du brauchst einen zu dem du vertrauen hast...

nun noch eien lustige kugekzeit

dani und urmel 23 ssw

Beitrag von firestar080 17.03.06 - 12:38 Uhr

Hallo

Soweit ich weiss,bezahlt die Kasse nur 3 Ultraschalls.
Einen Mutterpass müsstest du aber bekommen.Den Taxotest und Diabetestest und so musst du selbst zahlen.

Ich finde das richtig miess von deinem Arzt,dass er dich da nicht drüber aufklärt.
Als ich im Sebtember 05 #schwanger wurde,hat meine FÄ mich aufgeklärt und mir sogar ein Zettel mitgegeben,was die Kasse noch bezahlt,nur leider hab ich den nicht mehr.

firestar080

Beitrag von glizza 17.03.06 - 12:41 Uhr

Hallo Jaenne,

erstmal GLÜCKWUNSCH!

Ich denke Dein Frauenarzt meint mit der "Verbindung" einfach, dass in den ersten Wochen noch wahnsinnig viel passieren kann .. deshalb hast Du auch noch keinen Mutterpass .. viele Ärzte geben den erst ab der 12. Woche an die werdende Mutter, denn dann ist die "kritische" Zeit um. Ob mit dem #ei irgendetwas nicht in Ordnung ist, kann er jetzt noch gar nicht sagen, und die SSW hat er - vermutlich - anhand der Größe festgelegt. Mach Dich also nicht verrückt, bei mir wurde in der 8. SSW nochmal zurück gestuft ... ich versteh Dich ... war damals auch stinkig, ist aber eben so ...

Die KK zahlt leider wirklich nicht mehr besonders viele "Sonderuntersuchungen". Toxoplasmose, SS-Diabetes und alle IGEL-Leistungen musst Du selbst zahlen ... 3 US Bilder bekommst Du kostenlos, und die Untersuchungen sind wirklich nur alle 4 WOchen ...

Wenn Du mit dem Doc aber unzufrieden bist, dann solltest Du wechseln ... Vertrauen ist wichtig.

LG und alles Liebe! Simone (15. SSW)

Beitrag von nane29 17.03.06 - 12:48 Uhr

Bei mir war es so:
Als ich positiv getestet habe, war mein FA im Urlaub. Also bin ich zu seiner Vertretung, weil ich unbedingt die Bestätigung haben wollte.
Der hat mir sofort einen Mutterpass ausgestellt und auch die Blutuntersuchungen gemacht. Da war ich in der 5. SSW.

Als MEIN Arzt wieder da war und davon gehört hat, war er nicht begeistert. Er meinte, dass sein Kollege die Kohle dafür kassieren wollte und dass ER das erst etwas später macht, wenn sich die SS etwas fester eingenistet hat. Es gibt einfach recht häufig noch Abgänge ganz am Anfang. Und mein Arzt sagt, dass die Frauen so stolz sind auf den Mutterpass und dann noch enttäuschter sind, wenn sie einen Abgang haben.

Ich finde die Einstellung gut. Klar macht es einem Angst, wenn der Arzt einen vor der hohen Fehlgeburt-Quote warnt. Aber man kriegt es ja eh mit, wie oft es am Anfang Abgänge gibt. Spätestens wenn man hier die ganzen #stern sieht....

Die Angst hat man eh. Und mich hat es eher beruhigt zu wissen, WENN ich einen Abgang habe, dann ist das normal und ich darf mich nicht fertig machen.

Aber viele sehen das anders, wollen nur positiv denken und gleich Vollgas geben. Kann ich auch verstehen.

Dass du dich noch gar nicht freuen sollst, finde ich allerdings übertrieben und zu hart von deinem Arzt.

Die Kassen übernehmen in der ganzen Schwangerschaft nur 3 Ultraschall-Untersuchungen. Wenn du mehr willst, musst du das extra bezahlen. Auch den Toxo-Test und andere Untersuchungen. Das war bei mir auch so.

Alles Gute!!!
Jana 31+0

Beitrag von jeanne76 17.03.06 - 13:17 Uhr

Lieben Dank für Eure vielen und schnellen Antworten. Ihr habt mir echt geholfen, also mein Gefühl bestätigt, den Arzt zu wechseln.
Natürlich freue ich mich, schwanger zu sein, denn es ist ein Wunschkind und ging verdammt schnell (Auf Persona ist Verlaß - habe ich 1 1/2 Jahr zur Verhütung verwendet und jetzt, um schwanger zu werden, daher kenne ich meinen Zyklus in und auswendig). Aber auf der anderen Seite ist mir auch klar, dass es noch ein Risiko wegen FG gibt.
Auf dem Ultraschall kann man nur den Fruchtsack deutlich erkennen. Ansonsten ärgern mich meine Hormone sehr. Mir ist schon wunderbar :-% und ich fahre Achterbahn der Gefühle: total gereizt, plötzlich traurig, dann wieder euphorisch...aber ich weiß ja, woher es kommt.
Die Toxo lasse ich auf jeden Fall untersuchen, ich dachte halt, weil ich Katzen habe und das Risiko höher einer Toxo ist, zahlt es die Kasse. Ich werde das im nächsten Monat mit meinem neuen FA, zu dem ich dann Vertrauen haben werde-hoffentlich- besprechen.
Lieben Dank, dass ihr mir geholfen habt.
Freu mich so oder so über #ei, diese Freude kann mir keiner nehmen.
Euch auch alles Gute.

Jeanne

Beitrag von biene 17.03.06 - 12:40 Uhr

Hallo!
Also:
Wahrscheinlich war Dein ES später als Du dachtest!
Das passiert sehr häufig.
Deshalb bist du erst in der 4.SSW
In so einem sehr frühen stadium werden normalerweise keine Urin Untersuchuen gen gemacht.
Auch keine Blutuntersucheung.
Erst wenn Die mens ausbleibt werden diese <Untersuchungen gemacht.
Toxoplasmose muss man leider tatsächlich selber bezahlen.
Liegt so um die 40Euro!
kommt auf das labor an!
Einen Mutterpass bekommst Du wenn die erste Vorsorge gemacht wird also wenn Du definitiv schwanger bist.
Ausgehändigt bekommst du den wenn die Blutwerter wieder da sind.
ich rate Dir:
Warte noch eine Woche ab! dann bist du in der 5SSW.
dann soll ernochnal gucken.
Fühlst du dich allerdings total veräppelt von ihm,dann gehe in einer oder eineinhalb wochen zu einem anderen FA!
Vertrauen ist sehr wichtig!
ich hoffe ich konnte Dir ein klein wenig helfen!
Ganz liebe grüße und ganz viel Glück wünscht Dir Biene mit Phillip an der hand 23 Monate und Sternchen im herzen und krümel im bauch 14SSW

Beitrag von jumababy 17.03.06 - 12:48 Uhr

Hallo Jeane,

ich bin privat versichert, kann Dir zu den Kosten also nicht wirklich weiterhelfen.

Aber die Aussage deines FA bezüglich der Beziehung zu dem Kind ist hart, aber ehrlich. Kommt darauf an, WIE er es gesagt hat. Ich hatte im August 2005 eine FG, dachte ich wäre in der 11. SSW, das Kind war aber seit der 6. SSW nicht mehr gewachsen. Hätte ich damals geahnt, wie hoch das Risiko einer FG in der Frühschwangerschaft ist, wäre ich skeptisch gewesen. Andererseits: Wenn man von Anfang an zweifelt, ist das auch nicht richtigt. Liegt also an Dir: Du kennst Dich selber am Besten. Wie gehst Du damit um, wenn Du Dich jetzt irre freust, und es dann schief gehen sollte... schaffst Du das? Ist Dein Umfeld ok? Du solltest Dir auf jeden Fall darüber im Klaren sein, dass es ein Risiko gibt.:-(


Aber jetzt mal etwas positives: #freu

Wenn Du mental stabil bist, freu Dich - Du bist schwanger #liebdrueck Was gibt es schöneres#cool

Ich selber bin jetzt auch wieder schwanger, diesmal wirklich in der 11. SSW - hoffe ich! ;-)

Genieße alles was jetzt passiert, jede Veränderung und so weiter... Kann ja auch sein, dass Du entäuscht warst, weil Deine Hormone Dich schon ärgern? ;-) Auf jeden Fall passiert etwas tolles mit uns - und wenn es dann schief geht, ist das die natürliche Auslese der Natur - so trocken das klingt, aber dann ist es vermutlich auch besser so gewesen.

Fazit: Mach Dich nicht verrückt, freu Dich und alles Gute #liebe Julia + #baby 11 SSW

Beitrag von pepsi83 17.03.06 - 12:43 Uhr

Hallo Jeanne!

Die Toxoplasmoseuntersuchung ist eine "Zusatzuntersuchung" die man normal selber zahlen muss. Ich hab allerding das Glück, dass mein FA das von sich aus und ohne Kosten für mich macht.

Zu der Berechnung: Kann sein, dass dein FA nicht ab dem Tag der letzten Regel rechnet, sondern ab dem Tag der tatsächlichen Befruchtung, denn das wären so um die 2 Wochen Unterschied und dann kommt seine Rechnung hin.

Den Mutterpass hab ich z. B. auch erst in der 11.SSW bekommen, da mein FA erst warten wolllte bis Herzaktivität vorhanden war und als das in der 7. SSW der Fall war wurde der Mupa angefertigt allerdings mussten noch Blutergebnisse eingetragen werden, die an dem Tag noch nicht da waren. Daher musst ich nochmal 4 Wochen bis zum nächsten Termin warten und dann hab ich ihn bekommen.

Allgemein würde ich aber sagen, dass du, wenn du dich nicht gut aufgehoben fühlst bei deinem Fa auf jeden Fall wechseln solltest. Denn ich finde es wichtig, dass man Vertrauen zu seinem FA hat und auch in allen Fragen gut aufgehoben ist, denn die SS ist immerhin eine besondere und sehr schöne Zeit :-) .

Liebe Grüße,
Claudia

Beitrag von piccina84 17.03.06 - 12:46 Uhr

Hallo,

und erstmal herzlichen Glückwunsch zu deiner #schwanger-schaft!

Also ein paar deiner Fragen kann ich beantworten.
Den Mutterpass bekommst du erst später, so in der 7 SSW, wenn man auf dem US auch das herz schlagen sieht.
Wann die untersuchungen genau gemacht werden weiss ich nicht. Ich war erst in der 8SSW bei FA und da wurde dann auch alles gemacht. Aber die zahlt auf jeden Fall die KK (außer einigen, aber da sagt die dein Arzt dann bescheid ob du die auch machen willst)

Und das du dich aufs kind noch nicht freuen sollst, oder eine Verbindung zum baby aufbauen sollst, also das finde ich echt das letzte... :-[
Kann sein das es im so frühen stadium noch viel passieren kann, aber wieso solltest du dich trotzdem nicht freuen?? #kratz
Da würd ich einfach positiv denken es wird schon alles gut gehen. ;-)
Und wenn der Arzt so weiter macht, dann würd ich ihn auf jeden fall wechseln...

Freu dich ruhig, denn das baby (auch wenn es vielleicht noch nicht ganz ein baby ist) bekommt es auf jeden fall mit :-D

Grüße Sandra

Beitrag von flieder78 17.03.06 - 12:47 Uhr

hallo jeanne,

hat man denn schon das herzchen schlagen sehen und zu wann bist du wieder hinbestellt?
ich war in der 6.+8.ssw zum arzt, ob es sich soweit normal entwickelt. ich bekam meinen mutterpass erst in der 11.ssw, ließ einen toxotest (selber zahlen) mitmachen. da hatte ich dann auch das 1.screening + anamnese wurde gemacht. in 4 wochen, wenn ich 21.ssw bin, das 2.screening- also nur etwa alle 8wochen 1 US (regulär - manche ärzte machen öfter US).

ist dein arzt denn immer so drauf oder hatte er vielleicht nen schlechten tag?! würd den nä. termin nochmal abwarten und nachhaken. wenn er dann wieder so unfreudig auskunft gibt, würde ich wechseln.

dir alles gute!
suse, 17.ssw

Beitrag von evers001 17.03.06 - 12:46 Uhr

Hallo,

also ich habe auch eine Katze und deshalb brauchte ich den Toxotest nicht selbst bezahlen.

Es ist nämlich so, dass der FA eine pauschale pro Quartal pro Schwangere von der Krankenkasse bekommt. Was er damit letzendlich macht ist seine Sache.

Es gibt FA, die wollen jegliche Gefahren (und damit Regressansprüche) aus dem Wege gehen und klären die Schwangeren auf. Deinem FA scheint es egal zu sein.

Ich würde den FA wechseln. Das was der da macht ist mir zu unsicher. Außerdem macht jeder FA zum Beginn einer SS einen Blut- und einen Urintest. Der muss doch die Werte checken, um rauszubekommen, ob Du wirklich schwanger bist.

Wie gesagt, ich würde wechseln.

Beitrag von frion 17.03.06 - 12:53 Uhr

Hallo,

sorry, für die kurze Antwort, aber ich muss gleich zum FA.

Wegen dem Toxo Test frag am besten mal deine Krankenkasse. Bei meiner Freundin wurde der Test von der Kasse bezahlt, da sie eine Katze hat.

LG,
Marion (38. SSW)

Beitrag von jjanie 17.03.06 - 13:41 Uhr

hallo Jeanne

den mutterpass habe ich erst in der 8. woche bekommen, allerdings wurde bei der ersten untersuchung 6. woche urin und Blutkontrolle gemacht...auch TOXO!!! obwohl ich keine katzen habe und auch nix mit welchen zu tun habe, und ich mußte nichts bezahlen, also du siehst es gibt ärzte die das machen...hör dich einfach um wenn du den FA wechseln möchtest.

ultraschall bekommt man von KK nur drei mal, aber die meisten FA machen mehrere die dich nix kosten.

LG Jani +#baby 14+4