Elternzeitverlängerung

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von tommydonny 17.03.06 - 12:35 Uhr

Hallo Mamis,

ich hab da mal ´ne Frage. Bin zurzeit noch in Elternzeit, wollte ursprünglich nach einem Jahr wieder arbeiten, da wir uns eine längere Auszeit schlicht nicht leisten können. Habe aus diesem Grund auch das Budget bezogen. Nun habe ich es aber nicht geschafft einen Kitaplatz zu bekommen, was echt eine lange Geschichte ist, ich kann nur sagen, die Ämter bringen einen echt zur Verzweiflung:-[. Nun werde ich wohl länger zu Hause bleiben müssen, worüber ich im Grunde ja nicht böse bin:-p. Nun mein Problem: ich bekomme ja wenn ich zuhause bleibe kein Erziehungsgeld mehr. Und nur von Kindergeld kann ich unser leben nicht finanzieren, zumal das Geld ja dem Zwerg gehört. Ich habe auch schon einen ALGII-Antrag gestellt, würde da aber auch nur höchstens 100€ bekommen. Hat vielleicht jemand einen Tip, was ich sonst noch tun kann, um irgendwo ein paar Euro herzubekommen? Es ist echt dringend und ich würde mich über die eine oder andere Antwort wirklich freuen, kann mir jemand helfen?

Viele liebe Grüße an alle

Donny und Niklas (10 Monate)

Beitrag von puiag 17.03.06 - 13:16 Uhr

Hi,

kannst du deinen Knirps denn nicht wenigestens stundenweise bei einer Oma, einer Freundin oder einer Nachbarin unterbringen? Dann könntest du wenigstens auf 400,-- Euro-Basis arbeiten.

Beitrag von tommydonny 17.03.06 - 13:29 Uhr

Hey,

nein, leider wohnen alle zu weit weg oder gehen selber arbeiten. Und ein Babysitter oder eine Tagesmutter ist dann wieder zu teuer, als dass von den 400 € noch viel übrig bliebe. Das ist echt eine blöde Situation für mich. Hoffe wirklich, noch eine Lösung zu finden.

LG, Donny und Niklas

Beitrag von puiag 17.03.06 - 13:38 Uhr

Bist du Alleinerziehend? Geh doch mal aufs Jugendamt! Wie willst du denn von 250,-- Euro im Monat dich und deinen Sohn ernähren?

Beitrag von tommydonny 17.03.06 - 17:46 Uhr

Hallo nochmal,

nein, ich bin zum Glück nicht allein erziehend. Mein Mann hat aber leider nur im Sommer arbeit (meist 8 Monate im Jahr), verdient in dieser Zeit auch verhältnismäßig gut, aber eben nur im Sommer und das Geld muß dann für den Winter mit reichen. Da es aber für´s ALGII mitangerechnet wird, sieht es für den Monat viel aus, und ich habe kaum einen Anspruch.

Ich werde nächste Woche mal zu einer Familienberatungsstelle gehen, vielleicht können die mir was sagen.

Damit sage ich erst mal danke, liebe Grüße

Doreen

Beitrag von burbyzahn 18.03.06 - 17:46 Uhr

Geh zum Jugendamt und stelle Beihilfe für Kinderbetreuung (bezahlen die auch für Tagesmütter). Uns wurde der Krippenplatz für meine Tochter auch bezahlt, als ich noch nicht wieder Arbeit hatte. Ich hab dann nur noch den Eigenanteil von 30,-€ bezahlt.