Sport

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von bree32 17.03.06 - 12:52 Uhr

Hallo zusammen!
Hab da mal ne Frage zu Sport.
Ich bin jetzt in der 7. SSW und habe bisher immer viel Sport gemacht. Täglich Fitness und dann spiele ich außerdem noch Baseball.
Wie lange kann ich das denn noch alles so machen?
Wie ist das eigentlich mit Bauchübungen (sit ups etc.)
Muss halt jetzt auch Spiele ab- und zusagen und will aber erst ab der 12 SSW meinem Team bescheid geben...ist total doof und ich weiss irgendwie nicht, was ich machen soll...
DANKE

Beitrag von fanta96 17.03.06 - 13:04 Uhr

HUHU

Also bei mir war das so: Meine FÄ hat gesagt, so lange ich mich wohl fühle, kann ich Sport machen. Nur nicht übertreiben. ICh habe Fußball gespielt, aber dann direkt aufgehört, weil die Verletzungsgefahr zu groß ist. Und mir wurde geraten, mich nicht zu überanstrengen. am besten so viel Sport, dass man nicht übermäßig schwitzt. Am besten ist, du schätzt selber ab, wie gefährlich Baseball ist. Also kommt es häufig vor, dass du mal einen Ball in den Bauch bekommst (wohl eher nicht) oder dass du dich durch Körperkontakt verletzten kannst (ich denke auch nicht). Dann kannst du so lange spielen, wie das Kind vom Becken geschützt ist. also ich denke bis 12. owche kein Problem. Aber nur, wenn du dich wohl fühlst!!!!!
Weiß nicht, ob ich dir damit helfen konnte.
Also dann alles Liebe Jen

Beitrag von bree32 17.03.06 - 13:06 Uhr

Danke!
Das hilft mir auf jeden Fall schonmal. Ich werde wohl was kürzer treten müssen, aber bin ja noch ganz am Anfang der Schwangerschaft.
Vielen Dank und einen schönen Tag!
Bree

Beitrag von mrs.ivanisevic 17.03.06 - 13:18 Uhr

Hallöchen,

mache auch gerne Sport, vor der SS etwa 3-4 mal der Woche. Fitness; Bodystyling, Tanzen, Boxen, Yoga, gerade so wie mir den Hut stand ;-)

Habe auch noch alles voll mitgemacht, ausser halt die Bauchmuskelübungen, die sollte man komplett weglassen. Dafür habe ich dann mehr Arme, Bein und Po gemacht. Das Tanzen war anstrengend, durch das drehen würde mir total schwindlig und der Lust war damit weg. Boxen, sowie allerlei Teamsportarten mit Ball oder wobei man richtige "schläge durch den ganzen Körper" oder Ellebogen im Bauch bekommen könnte, sollte man lieber lassen (Seilspringen, das Springen an sich, Raufereien). Auch sollte man extreme Sportarten, wobei der Puls hoch gejagt wird, meiden, lieber nie mehr als etwa 130 Schläge/Minute (sagte man mir im Sportclub).

Das klingt jetzt so, als dürfte man nichts mehr machen, aber das Gegenteil ist wahr, ich habe bis vor 3 Wochen noch vollständig meine Routine gemacht, Tanzen und Boxen habe ich vom Anfang nicht mehr gemacht, und ab der 24. Woche war mir Yoga unangenehm (die reguläre) und jetzt bin ich einfach zu platt nur mein Arm noch zu heben. Das kommt aber weil ich seit Wochen ein verstopfte Nase habe und diese Woche erkältet im Bett lag. Ich möchte soooo gerne mal wieder etwas radeln, hoffentlich bin ich bis Montag wieder fit genug.

Mein FA meinte; du musst dich ja auf ein kleiner Marathon vorbereiten ;-), mit Kekse auf der Couch zu hocken bringt's nicht ;-)

Ciao, viel Spaß!

Margrieta + #ei Leonard (34.SSW)

Beitrag von kuschelmuschel 17.03.06 - 13:14 Uhr

hi!

ich gehe seit längerem ins fitnessstudio und hab auch mit der ss nicht aufgehört. bin jetzt in der 26. ssw und gehe immer noch regelmäßig 3x die woche. allerdings hab ich einen gang zurückgeschaltet (ich schau, dass der puls nicht über 140 geht) und diverse kurse mach ich auch nicht mehr (aerobic, das zu anstrengend wär und pilates usw.)
bauchübungen sollte man bald einmal weglassen, ausser die seitlichen bauchmuskeln, die kann man länger trainieren. mit zu guten bauchmuskeln macht man sich selber die geburt schwerer!

lg claudia

Beitrag von oktoberbaby 17.03.06 - 16:42 Uhr

Hallo,
ich stand auch vor kurzem vor der Entscheidung die Volleyballsaison mit meinem Team noch mit zu machen oder nicht (da war ich 8 SS). Mein Arzt hat mir abgeraten, denn ein harter Ball in den Bauch oder eine Bauchlandung koennen schon ausreichen, um die Schwangerschaft zu verlieren. Ausserdem sind die Baender in der Schwangerschaft lockerer, das heisst die Gefahr umzuknicken/Baenderiss sind erhoeht (laut meinem Arzt). Das heisst aber nicht, dass man sich faul auf die Couch legen soll, ganz im Gegenteil; Sport wird empfohlen, nur etwas niedriger dosiert und selektierter. Ich gehe 6 Mal die Woche in's Fitnessstudio auf den Crosstrainer fuer 45 Min +15 Min. Fahrrad (auf den Puls achten!). Dann noch ein wenig an die Geraete (keine Beinpresse oder irgendetwas das Druck auf den Bauch ausuebt) und ab unter die warme Dusche:-). Bauchmuskeluebungen habe ich direkt weggelassen, auch wenn mein
Arzt mir gesagt hat, dass ich die seitlichen Bauchmuskeln ruhig noch ein wenig weitertrainieren duerfte, wenn mir danach waere (ist mir aber nicht ;-)).
So, dass war warscheinlich mehr als du wissen wolltest#bla !
LG,
Ruth