Plastik- oder Glasflaschen??? Latex oder Silikon???

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von nanlu 17.03.06 - 12:54 Uhr

Hallo zusammen,

ich habe da mal eine Frage. Ist es hygienisch egal, ob ich Plastik- oder Glasflaschen benutze?

Welchen Unterschied macht es ob ich Latex- oder Silikonsauger benutze?

Über eure Meinung würde ich mich sehr freuen.

Danke.

Gruß

nanlu + Ben (25 SSW)

Beitrag von anjelina 17.03.06 - 13:00 Uhr

Hallo Nanlu,

ich verwende die Nuk First Choice Flaschen aus Glas mit den Silikon-Sauger....

Glas, weil bei den Kunststoofgläsern doch angeblich so ein Gift freigesetzt werden kann, sobald die Flaschen ganz lichte Kratzer bekommen, oder erwärmt werden und

Silikon, weil LatexSauger nicht so lange halten und nach kurzem Gebrauch meiner Meinung nach "schmuddelig" aussehen.....

Von den First Choice Flaschen gibt es auch Trinklernflaschen bzw Aufsätze, da nehme ich dann aber die Kunststoffflaschen weil es ja für mein Kind dann leichter ist diese zu halten... Man muss sich ja nicht ganz verrückt machen....

Ich wünsche dir alles #liebe !!

Lieben Gruß,
Nina mit Luca *24.12.05
http://www.luca.beep.de

Beitrag von kaleema 17.03.06 - 13:00 Uhr

Ich glaube, hygienisch macht es keinen Unterschied, die Glasflaschen sind halt zerbrechlicher und schwerer. Ich habe aber mal gehört, daß in den Kunststofflaschen Weichmacher enthalten sind, die sind schädlich (weil fruchtbarkeitshemmend)

Ich wered wohl Glasflaschen kaufen, denke ich.

Silikon oder Gummi? Keine Ahnung...

Beitrag von winnirixi 17.03.06 - 13:22 Uhr

Ich werde auch Nuk Glasflaschen mit Silikonsauger benutzen. Von Glas und Silikon kann man überall höhren, dass sie besser sind.

LG, Leonora (28.SSW)

Beitrag von silberknopf 17.03.06 - 13:53 Uhr

Hallo,

ich habe NUK First Choice Flaschen aus Plastik mit Silikonsaugern gekauft. Plastikflaschen gehen nicht so schnell kaputt und sind nicht so schwer. Falls es bei mir mit dem stillen nicht klappt, möchte ich nicht so schnell einen lahmen Arm bekommen, wenn mein Baby sich beim trinken Zeit lässt ;-)

Dass die irgendwie gesundheitsschädlich sind, kann ich mir nicht vorstellen, ich wurde von Anfang an mit Plastikflaschen gefüttert und bin kerngesund, habe keinerlei Allergien oder sonstiges. Außerdem können Glasflaschen so schnell kaputt gehen. Wenn die einen kleinen Riss haben, den man nicht unbegingt sehen muss, dann können die schnell platzen.

Im Endeffekt muss es aber jeder selbst wissen, welche Flaschen er/sie benutzt.

LG,
Silberknopf & #ei 34.SSW

Beitrag von anjstr 17.03.06 - 16:45 Uhr

Hallo nanlu,

für meinen Geschmack sind - solange die Kinder die Flasche noch nicht selber halten bzw. selbst fallen lassen - Glasflaschen die bessere Lösung: Glas verkratzt nicht beim Saubermachen. Durch die ganzen Kratzer im Kunststoff entsteht einen relativ große Oberfläche, auf der sich Bakterien ansiedeln können. Außerdem trocknen Glasflaschen viel schneller, wenn sie richtig heiß sind und Bakterien können sich ohne flüssiges Medium ebenfalls schlechter vermehren.

Was die Diskussion über Schadstoffe in Plastikflaschen angeht, ist zu sagen, dass bei Polycarbonatflaschen (PC) beim Erhitzen Bisphenol A frei wird, was hormonähnlich wirken kann. Bei Polypropylenflaschen (PP) ist das nicht der Fall. http://www.oekotest.de/cgi/nm/nm.cgi?doc=akt-bisp

Ein Latex-Sauger von NUK wurde übrigens von Ökotest mit "ungenügend" bewertet. http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&id=355285&pid=2340106&bid=36. "Sehr gut" wurden z. B. Latex-Sauger von Baby Nova (Novatex) und Babydream (Rossmann) getestet.

Ich hoffe, das hilft Dir ein Stückchen weiter ...

Liebe Grüße

Anja (mit 3 Kids)