Was tun bei Neben-u.Stirnhöhlenentzündung? Kennt Ihr Medikamente die für Schwangere geeignet sind?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von tribalmaus69 17.03.06 - 13:02 Uhr

Hallo, :-)

Seit einigen Tagen habe ich ständig die Nase verstopft (vor allem in der Nacht!) und ständigen Druck auf dem Kopf, habe vermutlich eine Nasennebenhöhlen- oder Stirnhöhlenentzündung.
#schmoll
Weiß von Euch jemand ein gutes Heilmittel?
Medikamente dürfen ja kaum welche genommen werden, habt Ihr Erfahrungen damit?

LG Tanja 18 SSW #liebdrueck

Beitrag von mailin78 17.03.06 - 13:05 Uhr

!!!!!NICHT!!!!!! GELOMYRTOL ODER SINUPRET EINNEHMEN!!!!!!NEIN NEIN!!!
habe jetzt gelesen,dass diese scheinbar leichten,homöopathischen mittel,fehlstellungen verursachen können!!!!!!
gute besserung,versuchs mit einem kamilledampfbad,kannst dir danach auch noch schön die mitesser ausdrücken;-)

Beitrag von tribalmaus69 17.03.06 - 13:10 Uhr

Hallo,

danke für Deine Antwort. #freu
Die beiden Medikamente kann ich sowieso nicht einnehmen, da ich sie nicht vertrage.
Ich werde das mal mit dem Kamillendampfbad versuchen, aber Mitesser kann ich mir nicht ausdrücken! ;-) Habe in der #schwanger eine tolle Haut bekommen. #freu

Gruß Tanja

Beitrag von sternenzauber24 17.03.06 - 20:48 Uhr

Hi!

Das muß so nicht stimmen.Ich mußte das letztens auch nehmen(Sinupret)und habe dann erfahren das ich schwanger bin.Habe den FA direkt nach Sinupret gefragt,er sagte das sei ok.Wenn es ohne geht besser,aber schädlich nicht.

LG
Sternenzauber#stern+#babyInside(6SSw)

Beitrag von kessy16 17.03.06 - 13:09 Uhr

Hallo,

Sinuforton 3mal täglich. 20 Kaspeln kosten 6,80 Euro.

LG

Kerstin

Beitrag von tribalmaus69 17.03.06 - 13:17 Uhr

Hallo Kerstin,

habe gerade im Internet Produktinformationen über dieses Medikament gelesen, es soll in der #schwanger
nicht angewendet werden, da keine ausreichende Untersuchungen vorliegen.
Hast Du es in der #schwanger genommen?

Gruß Tanja

Beitrag von kessy16 17.03.06 - 13:54 Uhr

Ja, mein Fa hat es mir verordnet, habe nämlich derzeit eine Entzündung.
LG

Beitrag von jindabyne 17.03.06 - 13:18 Uhr

Hallo Tanja!

Versuch so viel wie möglich zu trinken (4-5 Liter, ist hart, aber es geht! Am besten Tee und Mineralwasser), das löst den Schleim und wenn Sauerstoff wieder in die Stirn- und Nebenhöhlen kommen kann, dann heilen Entzündungen dort am besten!

Außerdem kannst Du Dir eine Nasendusche in der Apotheke besorgen und Emsersalz dazu und dann die Nase damit durchspülen (Ich finde es total eklig, aber es macht zumindest kurzzeitig die Nase frei!).

LG und Gute Besserung!

Steffi (31.SSW)

Beitrag von tribalmaus69 17.03.06 - 13:21 Uhr

Hallo Steffi, #freu

#danke, werde es mal probieren.

LG Tanja

Beitrag von banania76 17.03.06 - 13:23 Uhr

Hallo Tanja,

du kannst Hevert Sinusitis einnehmen. Das ist ein homöopathisches Medikament das man in der Schwangerschaft einnehmen kann. Habe ich auch schon getan und es hilft wirklich gut.

Viele Grüße

banania76+#baby 32.SSW

Beitrag von tribalmaus69 17.03.06 - 13:44 Uhr

Hallo, #freu

hab gerade nachgesehen, dieses Medikament soll man ja wirklich mal ohne Bedenken in der #schwanger einnehmen können.
Werde es mir nachher direkt mal besorgen.
#danke für den Tipp.

LG Tanja #liebdrueck

Beitrag von danny29nele6 17.03.06 - 16:16 Uhr

Hallo,

kann mich nur anschließen, trinken, trinken, trinken.

Ich hab auch oft damit zu kämpfen und mir hilft eigentlich immer ein Salzdampfbad, da es auch schleimlösend wirkt. Kann man einfach mit normalem Haushaltssalz machen.

Gute Besserung,
Daniela

Beitrag von ajh 19.03.06 - 12:22 Uhr

Jow: viel trinken und ggf. Nasendusche verwenden. Wirkt abschwellend und hilft heilen. Zwischendurch Meersalzspray und Kamillen/Salzdampfbad. Mehr kannst du nicht machen. Mit Mediakmenten hab ich schlechte Erfahrungen gemacht (generell - habs chronisch!)

Wenns zu schlimm wird, dann besser zum Arzt und Antibiotika verschreiben lassen. Ampicillin oder Amoxicillin (beta-Lactamate) sind ok in der Schwangerschaft.