arbeitslos und muscha-geld

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von moi_et_toi 17.03.06 - 13:17 Uhr

Hallo ihr lieben!

Ich bin arbeitslos und wollte mal fragen, ob ich dennoch bei der KK Muscha-Geld beantragen kann? und ab wann ich das machen muss?

Lg
Kerstin

Beitrag von lilflame 17.03.06 - 13:19 Uhr

Wenn Du ALG oder ALG II beziehst bekommst Du von der KK kein Muschageld...Hatte bei meiner KK auch angefragt, aber die zahlen das nicht und wenn Du einen Antrag stellst wird dir das von deinem ALG abgezogen. Also bringt das nix...

LG Lilly

Beitrag von jungfrau83 17.03.06 - 13:22 Uhr

hallo

Bin auch seit kurzem Arbeitslos und meine Krankenkasse hat dazu nichts gesagt. Den Antrag bekommst du erst ab der 34ssw.

mfg
jungfrau83+36ssw

Beitrag von winnirixi 17.03.06 - 13:40 Uhr

Ich bin selber arbeitslos und habe mich beim AA und bei der KK erkundigt.

Es hängt davon ab, ob du schon in der Zeit in den MuSchu kommst, wo du noch Arbeitslosengeld beziehst. Wenn es so ist, dann wird dein Arbeitslosenverhältnis für diese Zeit (6+8 Wochen) abgebrochen und du bekommst von der KK in der Höhe des Arbeitslosengeldes Mutterschaftsgeld. Nach dieser Zeit geht dein Arbeitslosenverhältnis weiter und du bekommst dann wieder Arbeitslosengeld.

7 Wochen vor dem errechneten ET kannst du vom FA Attest holen, was du beim Arbeitsamt und bei der KK vorzeigen musst.

LG, Leonora (28.SSW)

Beitrag von uliw79 17.03.06 - 20:50 Uhr

Hallo Leonora,

wenn jemand nach bezogenem Mutterschaftsgeld von der KK (für 6 vor und 8 Wochen nach der Geburt) wieder Arbeitslosengeld erhält gilt sie ja als (voll) vermittelbar. Wie funktioniert das deiner Meinung nach mit Baby???

Gruß uliw

Beitrag von winnirixi 18.03.06 - 08:19 Uhr

Das AA interessiert es wahrscheinlich gar nicht, man muss also fürs Baby Betreuung suchen.

Bei Alg2 Mütter ist es genauso, sie haben einfach keine Elternzeit, wenn ein Jobangebot kommt, müssen sie das Kind abgeben. :-(

LG, Leonora