Ergebnisse vom Hormontest..... traurig

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von tweety83 17.03.06 - 13:20 Uhr

Hallo zusammen,
nun endlich habe ich die Ergenisse des Hormontests. Wie er schon sagte habe ich keinen Eisprung... dazu sagte er ich hätte zuviele männliche Hormone und eine Unterfunktion der Schilddrüse... so wird das nix mit dem schwanger werden... sagte er #heul#heul#heul#heul:-[

Jetzt habe ich für nächsten Donnerstag einen FA Termin dann bekomme ich nochmal eine gezielte Antibabypille für 3 Monate der den Hormonhaushalt stabilisieren soll.

Ich weiß jetzt gar nix mehr... wie geht es weiter...???
Wir wünchen uns doch so sehr ein Baby... #heul#heul#heul

Danke fürs zuhören...

Lieben Gruß Melanie

Beitrag von teddybearin 17.03.06 - 13:30 Uhr

Das tut mir echt leid! Lass den Kopf nicht hängen. Jetzt wisst Ihr ja, woran es liegt und mit Medi´s klappt es dann bestimmt!

Teddybearin

Beitrag von csuby 17.03.06 - 13:36 Uhr

Hallo du!
Also ich kenne mich mit der Geschichte mit männlcihen Hormonen nicht aus, aber mit Schilddrüsenunterfunktion insoweit, dass ich auch eine hatte und somti auch keinen Eisprung! Ich habe dafür jetzt so kleine Tablettchen verschrieben bekommen, die ich täglich nehme, die unproblematisch sind und siehe da - ich hatte in diesem Monat, meinen 1. eigenen, von selbst kommenden Eisprung!

Ehrlich gesagt klingt es hart für mich,w enn du erst nochmal 3 Monate Pille nehmen musst... ads ist ja doch eher kontraproduktiv! Ich würde mich da vorher nochmal genauer erkundigen - wie gesagt es kann nat´rlich an den männlichen Hormonen liegen - das weiß ich leider nicht, aber frag lieber nochmal nach!

Ich hoffe, ich konnte Dir ein wenig helfen!

Herzlcihst,
csuby

Beitrag von maxi_tiger 17.03.06 - 13:45 Uhr

Hi Melanie,
ich weiss nicht, wie lange ihr probiert#schwangerzu werden und wie lange du vorher die Pille genommen hast.
Ich hatte auch das Problem mit den männlichen Hormonen. Aber ich würde auf keinen Fall die Pille nehmen, um den Haushalt in den Griff zu bekommen. Was ist, wenn du die Pille absetzt? #gruebel
Der Körper muss sich erstmal wieder umstellen.
Kennst du das Buch "Alchemilla"? Dort stehen sehr gute Tipps auf natürlicher Basis (Kräutertees und Homöopathie) drin, die nicht zu unterschätzen sind.
Setze dich bitte nicht unter Druck, das schadet nur.
Und glaub mir, ich kenne 4 Frauen, denen gesagt wurde, sie können auf keinen Fall Kinder bekommen. Jede von den Frauen hat mittlerweile 2 Kinder!!!
Wir wünschen uns auch ein #baby, aber mit Druck geht es überhaupt nicht.
Ich habe im August 2005 nach 12 Jahren hormoneller Verhütung (ich bekam mit 13 die Pille wegen den männl.Hormonen) aufgehört. Seither hatte ich erst 2x meine Mens. Bin bei einer Heilpraktikerin (Spezialisiert auf Frauenheilkunde), bei der ich mich gut bereut fühle. Meine FA wollte mich nach der kurzen Zeit in die Kinderwunschklinik schicken (und da soll kein Druck entstehen???). #kratz
Ich habe drei Wochen Bachblüten genommen und habe einen ganz lieben Mann, der mich unterstützt. #liebdrueck Ich trinke täglich eine Spezial-Kräuterteemischung, nehme Möpf. und Mariendisteln (zur Leberreinigung, da die Hormone über die Leber abgebaut werden). Ich denke, wenn man sich von dem Gedanken löst, unbedingt schwanger zu werden, klappt es ganz schnell!#huepf

Viel Glück #klee

Maxi


Beitrag von mikatoni 17.03.06 - 14:17 Uhr

Hallöchen .

Da denke ich aber das du so nicht #schwanger wirst das kann ja Jahre dauern bis das mit den homeopatischen Mittelchen klappen soll.
Die Medizin ist heute schon so weit das man auch ohne Streß #schwanger werden kann .
Ich spreche aus Erfahrung,konnte auch nur durch Hormonbehandlung #schwanger werden und da hat es sofort geklappt.
Die meisten machen sich selber Verrückt.

Wollte nicht Motzen.:-D

LG Marika und Sarah 7Monate#baby

Beitrag von katja199 17.03.06 - 15:30 Uhr

Hallo Melanie,
genau das gleiche Problem hatte ich auch. Nehme ein Schilddrüsenpräperat (Tyronaiod 50) und damit ist alles wieder in Ordnung. Auch ein leicht erhöhter männlicher Hormonspiegel wurde festgestellt und meine alte Fä wolte mit auch wieder die Pille andrehen. Daraufhin habe ich gewechselt und meine neue FÄ meinte, nichts da. Erst mal Tempi messen, Agnus castus nehmen und sie hat mir Tamoxifen 30 (so was wie Clomifen) gegeben, damit ein Follikel heranreifen kann. Und siehe da nach 2 Zyklen hatte ich einen Eisprung und die Tempi blieb immer schön danach oben und auch genau so lange wie sie wollte.
Nun bin ich im 4. ÜZ mit den Tabletten- zwar noch nicht schwanger aber froh, dass ich die Pille nicht wieder genommen habe.
Liebe Grüe Katja

Beitrag von melenegun 17.03.06 - 15:59 Uhr

Hi Melanie,
ich kann Deine Sorge gut verstehen. Zwar hatte ich nicht zu viele männliche Hormone, aber ich habe auch seit Jahren nicht mehr die Pille genommen.
Ich habe aber auch eine SD-Unterfunktion, die erst im Januar festgestellt wurde. Ende Januar begann ich mit L-Thyroxin und meine Werte sind schon nach 5 Wochen super gewesen, d.h., sie stehen einer SS nicht mehr im Wege.
Zur Stabilisierung des Zyklus nehme ich Mönchspfeffer. Es gibt auch noch andere Möglichkeiten als die Pille zu nehmen!
Ich würde mir auf alle Fälle eine zweite Meinung einholen und auch schnellstens der SD-Unterfunktion auf den Grund gehen (-> ab zum Endokrinologen, der nimmt auch die Einstellung der SD vor).
Hoffe, ich konnte Dir ein wenig helfen! Wenn man weiß, woran es liegt, kann man wenigstens etwas tun und wartet nicht unnütz!
LG
melenegun