Frage zum Wochenfluß

Archiv des urbia-Forums Geburt & Wochenbett.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburt & Wochenbett

Die Geburt deines Kindes rückt näher und es tauchen immer noch neue Fragen auf? Du hast gerade entbunden und ganz spezielle Fragen in dieser besonderen Situation? Hier ist der Ort für alle Fragen rund um Geburt und Wochenbett.

Beitrag von beatem 17.03.06 - 13:28 Uhr

Hallo,:-)

da ich ja eine Kaiserschnittgeburt hatte, ist der Wochenfluß weniger stark als bei einer normalen Geburt.
Bei mir war der Wochenfluß schon fast weg, nun ist er wieder stärker geworden. Und von der Farbe her war er schon gelblich, nun ist er wieder blutiger geworden.
Weiß einer warum dass so ist?#gruebel
SChon mal vielen Dank!!!
Lieben Gruß von Beate!:-)

Beitrag von coolmum 17.03.06 - 14:38 Uhr

hallo!

kann es sein dass du vielleicht schon deine regel hast? war bei mir auch ein direkter übergang.

lg
#coolmum

Beitrag von mamastern77 17.03.06 - 18:10 Uhr

Hallo Beate,

ich dachte auch, beim KS ist es weniger....

War ein Trugschluss :-[.

Hatte am 7.2.06 KS, danach 3 Tage viel, 1 Woche nix, 2 Wochen viel, 2 Wochen wenig, seit 2 Tagen Periode :-(.

Scheint also normal zu sein #gruebel.

Liebe Grüße zurück, Nicole :-)

Beitrag von blubella 18.03.06 - 12:51 Uhr

Hallo Beate!

Hatte fast die gleiche Frage vor ein paar Tagen hier auch gestellt. Ich hatte allerdings eine Spontangeburt. Bei mir war der Wochenfluss nach ca. 10 TAgen auch so gelblich und dann von einen auf den anderen Tag wieder viel und blutig, fast so wie Menstruation. Hab meine Hebi gefragt, die Mens könnte es rein theoretisch sein, glaubt sie aber nicht. Das scheint wohl normal zu sein, denn viele haben das irgendwie.. hab ich hier zumindest so gelesen. Ich war nach den solidarischen Antworten, dass es anderen auch so geht, beruhigt und jetzt wird es auch schon wieder weniger... Mal schaun was da noch so kommt ;-)

Alles Liebe, blu + Paulchen (18 Tage alt)