Bei jder Vorsorge US???

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von malibu69 17.03.06 - 14:32 Uhr

Hallo zusammen,
hätte da mal eine Frage: lasst ihr eigentlich bei jeder Vorsorge ultraschallen???

Bin jetzt in der 12. Woche(hurra, das erste Drittel ist fast rum!!!),habe am Montag meinen zweiten VS-Termin und bin mir unsicher, ob es Sinn macht, für 120 Euro zusätzlich jedesmal eine US-Untersuchung in Anspruch zu nehmen, da die Kasse ja nur 3mal bezahlt.
Nicht falsch verstehen, es geht mir nicht um die 120 Euro, sondern ich frage mich, ob dieses "Schallen" das Kind in irgendeiner Art und Weise belästigt, z.B. durch Lautstärke oder sonstiges???????
Liebe Grüsse, Nicole

Beitrag von sternchen190881 17.03.06 - 14:37 Uhr

Hi,

Da gibt es unterschiedliche Meinungen zu.

Mein FA macht jedes Mal US (ohne dass ich was zahlen muss ;-) )

Und das würde er ja nicht machen, wenn es schädlich wäre. Ich habe letzten einen Bericht darüber gehört, dass man ein Baby schon mit über 100db beschallen muss, damit es das überhaupt registriert.

Also mach dir keine Sorgen, deinem Baby wird das nicht schaden. Und ich freue mich immer wieder, meinen Krümel bei der VU auch sehen zu können.

Lieben Gruß
Sunny, 18. SSW

Beitrag von baldmama_diana 17.03.06 - 14:36 Uhr

Huhu,
ich laß es jedesmal machen, nicht wegen dem Bild, sondern weil ich mir dann einfach sicherer bin! Man kann auch früher etwas erkennen falls was fehlgebildet ist!

Habe ich bei meiner ersten Ss auch gemacht. Ich zahle 100€ mit 3D dabei

Diana mit Florian (*30.06.2005) und Minimuggele 13SSW

Beitrag von lovestern76 17.03.06 - 14:40 Uhr

Hallo Nicole!

Wir haben sogar 160 EUR zahlen müssen, aber ich bin froh das wir es gemacht haben! Waren heute wieder da und unserem Wurm gehts prächtig, hatte nicht das Gefühl das in der US stört! Wenn du nicht so ängstlich und neugierig bist reichen aber auch die drei von der Kasse bezahlten US.
Mich beruhigt es aber immer sehen zu können das es dem Wurm gut geht.
Alles Gute für euch!!!

Liebe Grüße
Julia+Würmchen (15+4)

Beitrag von hollybee 17.03.06 - 14:40 Uhr

Hallo Nicole,

wir haben auch das große Ultraschallpaket gebucht.
Einfach aus Sicherheit. Gestern hatte ich meinen Termin (wäre rein nach Krankenkasse das 3.Screening gewesen und danach kein Ultraschall mehr). Meine FÄ meinte, daß die Zeit bis zum ET (bin Mitte 29.SSW und zum 05.06. ausgezählt) einfach zu lang ist ohne Ultraschall.

Und geschadet hat es unserer Maus bis dato auch nicht :-)

Lieben Gruß,
Hollybee mit #baby-Maus (Mitte 29.SSW)

Beitrag von mopsihase 17.03.06 - 14:41 Uhr

ich habe das nicht gemacht, warum auch?

ich meine drei bilder sind doch schön, aber die anderen finde ich nicht so wichtig.
ich denke, das es nicht schadet, aber genau weiss man das nie. frag doch deine fa, wenn du so was willst, dann ist es am besten mit der fa zu reden, kann dir das einfach am besten beantworten, weil normal ist ja eine schwangere kein us experte...;-)

Beitrag von baldmama_diana 17.03.06 - 14:45 Uhr

Huhu,

mir geht es z.b nicht um die Bilder, sondern um das US selber!!!! Das Bild wäre mir egal, nur man kann halt durch tasten nix sehen!

Ich bin nicht ängstlich oder hysterisch. Ganz im gegenteil. ich genieß mein leben wie bisher auch... aber sich ist im dem fall sicher!

Diana mit Florian (*30.06.2005) und Minimuggele 13SSW

Beitrag von smillingeyes666 17.03.06 - 14:40 Uhr

120 Euro jedesmal #schock, oder alle zusammen?

Die Helferin hat mir mal gesagt, dass die kleinen ein leichtes piepen vom US hören und sich deshalb dann gerne wegdrehen, aber das es wirklich schädlich ist glaube ich nicht. :-)

LG Smillie (33+5 SSW)

Beitrag von vierzigplus 17.03.06 - 15:10 Uhr

mein fa macht auch jedes mal us, weil bei mir eine risiko-ss vorliegt. er meint, das wäre einfach sicherer. mittlerweile habe ich auch ss-diabetes und da bin ich immer sehr froh, wenn er per us erkennt, dass das baby in ordnung ist, wie schwer und groß es ist etc. einmal meinte er, ich müßte dafür 65 € bezahlen (für die gesamte ss), aber bis jetzt ist es nicht dazu gekommen (er kennt unsere finanzielle situation, die nicht gerade rosig ist).
abgesehen von der sicherheit ist es natürlich auch immer toll, den kleinen zu sehen, wenn er z.b. am daumen lutscht oder sonstwie rumalbert... ;-)