SS-Diabetes- wann essen und messen?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von lizzzamelonyehuf 17.03.06 - 15:21 Uhr

hallo,

ich habe wieder gestationsdiabetes und bin mir nicht mehr sicher, wie nochmal die abstände zwischen den mahlzeiten waren und wie oft ich nochmal messen mußte. ich hatte das so in erinnerung:

vor dem frühstück messen, 2 stunden danch

zwischenmahlzeit nach 3 stunden, dann wieder vor dem mittag messen (2 stunden nach zwischenmahlzeit)

2 stunden nach dem mittag messen

3 stunden nach dem mittag zwischenmahlzeit

vor dem abendbrot messen ( 5 stunden nach dem mittagessen)

2 stunden nach dem abendbrot messen und

3 stunden nach abendbrot spätmahlzeit.......

war das richtig so??? werde natürlich auch nochmal bei meiner ärztin nachfragen! finde die doofen unterlagen aus der ersten ss nicht im keller...

#liebe #liebe #liebe liebe grüße! melly

Beitrag von miau2 17.03.06 - 15:49 Uhr

Hi,
ich kenne das so:

vor den Hauptmahlzeiten messen, bei mir dann bei Bedarf Insulin und 15 Min. später essen (der Abstand kommt aber durch das Insulin, wenn Du keins brauchst - wohl überflüssig).

Dann, entweder eine Stunde nach Beendigung der Mahlzeit mit Grenzwert 130 oder zwei Stunden nach Beginn der Mahlzeit mit Grenzwert 120 (die wenigsten Menschen essen eine Stunde lang, daher die verschiedenen Werte). Na ja, und wenn die Werte nach dem Essen zwei Mal hintereinander (bzw. bei der gleichen Mahlzeit an zwei aufeinanderfolgenden Tagen) zu hoch sind, soll ich mich schnellstmöglich beim Arzt melden...war aber bisher nicht nötig.

Zwischenmahlzeiten immer so mit 2-2,5 Stunden zu den Hauptmahlzeiten...Und die BEs: Frühstück 3, Mittag 4, Abend 4 und jede Zwischen-/Spätmahlzeit 2. Macht 17 am Tag, und das ist wohl für die meisten Frauen der Wert.

WANN ich morgens mit dem Frühstück anfange, ist unterschiedlich...normalerweise um ca. 8:30 (gemütlich im Büro...), aber bei Arztterminen auch mal später. Entsprechend verschieben sich dann die weiteren Mahlzeiten. Sonntags habe ich z.B. noch nie vor 9:30 gefrühstückt - war bisher auch ok.

Frag aber doch noch mal bei Deiner Ärztin nach (ich bin bei einem Diabetologen mit der GD in Behandlung, die gucken sich in regelmäßigen Abständen meine Werte an und ich habe für solche Fragen immer einen Ansprechpartner)!

Viele Grüße,
Miau2 mit #baby im Bauch 30+2

Beitrag von vierzigplus 17.03.06 - 15:44 Uhr

na, das hört sich ja extremst kompliziert und stressig an!! ich spritze seit 2,5 wochen, esse nur 3 x am tag (wenn eine zwischenmahlzeit, dann nur salat, käse, nüsse... was halt den blutzuckerspiegel nicht erhöht), messe und spritze nur vor den mahlzeiten und vor dem schlafengehen. zw. den mahlzeiten lasse ich mir so zw. 3-5 h zeit. aber vielleicht ist das von arzt zu arzt verschieden. meine werte sind jetzt jedenfalls in ordnung und ich bin froh, dass ich nicht so ein kompliziertes verfahren einhalten muss...

alles gute weiterhin! #liebdrueck

anja 29+6 & henry inside

Beitrag von manon32 17.03.06 - 15:43 Uhr

Hi,

ich hatte nicht die Anweisung Zwischenmahlzeiten zu mir zu nehmen, aber ich musste nun immer vor den Mahlzeiten messen, dann zwei Stunden danach wieder. Wenn Du kritische WErte hast, dann auch eine Stunde danach. Und spritzen musste ich 20 min vor dem Essen.

LG

Manon + Babygirl ET-!