Was tun bei akut trockener Haut?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von tina.23 17.03.06 - 15:28 Uhr

Hallo, eine Frage an euch.
Meine Maus hat so trockene Haut, dass sie sich zeitweise sogar blutig kratzt. Auf dem Rücken und am Po sind richtige Striemen.
Ich creme sie nun schon morgens und abends beim umziehen komplett ein, aber ausreichend scheint das nicht zu sein. Dazu nahm ich bissher Penaten Öllotion für trockene Haut.
Vom Kinderarzt hab ich jetzt ein Badezusatz bekommen, da ich Leni aber nur einmal die Woche bade, hilft uns das wenig.
Was nehmt ihr denn zum täglichen Eincremen und hat jemand Tips?

Danke sagen Tina und Leonie

Beitrag von binschwanger 17.03.06 - 15:59 Uhr

hallo,

habe meinen sohn so gut wie nie eingecremt und eingeölt, mir wurde gesagt, daß wenn man das tut, die haut trocken wird... lenola fett creme würd ich mal ausprobieren... mein sohn hat im winter trockene gesichtshaut, das hat der arzt ihm verschrieben..

lg
sandra

Beitrag von katzeleonie 17.03.06 - 17:11 Uhr

Hallo,

Linola Salbe ist ok, noch besser ist Linola Gamma, wird bei entsprechenden Problemen auch verschrieben.
Unsere Maus hat Nerodermitis, dieselben Probleme wie bei Euch, und die hilft einigermaßen.

Bei ND mußt Du sogar cremen, sonst hält es das Kind ja nicht aus, weil die Haut null Fett und Feuchtigkeit
speichern kann, und somit juckts immer mehr.

LG

Beitrag von stehvieh 17.03.06 - 17:53 Uhr

Hallo!

Vergiss Badezusätze. Tu beim Baden gewöhnliche Vollmilch und etwas Olivenöl ins Wasser, und hinterher öle die Maus gut mit einem Öl für empfindliche Haut ein. Dazwischen sind z. B. Ringelblumensalben (falls keine Allergie besteht) oder Linola Fett-Creme zum Eincremen gut.

LG
Steffi + Caroline Johanna (23 Monate, auch mit trockener Haut, aber nicht ND) + #baby girl inside (22. SSW)

Beitrag von tandura 17.03.06 - 19:32 Uhr

Hallo Tina,

mein Sohn hat auch Neurodermitis und ich muss sagen dass die Linola Fett-Creme wirklich nicht das wahre ist (meiner Erfahrung nach). Besteht, wie der Name schon sagt, nur aus ungesättigten Fettsäuren und liefert der Haut kaum Feuchtigkeit die sie ja dringend braucht wenn sie so schlimm trocken ist. Außerdem kann es passieren dass die Haut nach einiger Zeit kein Eigenfett mehr bildet wenn du oft Linola benutzt.

Am besten probierst du mal eine Creme aus die der Haut viel Feuchtigkeit spendet und sie Haut geschmeidig hält. Bei Erik benutze ich Menalind Derm Produkte und Bedan-Creme aus der Apotheke. Beides sehr gut für Kinder geeignet und von Öko-Test mit "sehr gut " bewertet. Beides kostet ca. 10 Euro und es gibt von beidem auch Proben zum austesten.

Die Menalind enthält zusätzlich Nachtkerzenöl und Harnstoff und pflegt die Haut intensiv. Seitdem wir Harnstoff-Salbe verwenden brauchen wir kein Cortison mehr, die Haut sieht prima aus. Bedan enthält Johanniskraut und wirkt gegen Juckreiz.

Der Tipp für´s Baden mit der Milch und dem Olivenöl ist super, machen wir auch ab und an. Ansonsten klares Wasser oder Töpfer Weizenkleie, das reizt die Haut nicht zu sehr.

Hoffe dass es deiner kleinen Maus bald wieder besser ergeht mit ihrer Haut, würde mich freuen wenn du dich über meine VK mal meldest und erzählst was geholfen hat.

Lieben Gruß,


Andrea und Erik (*10.02.2005) dessen Haut im Winter auch immer besonders schlimm ist.

Beitrag von vik72 17.03.06 - 20:25 Uhr

Hallo Tina!

Bei uns helfen Produkte mit Nachtkerzenöl immer ganz gut - als Basispflege für den Körper nach dem Baden (tun wir ohnehin nur 1-2x pro Woche für max. 5 Minuten) und als Spezialcreme für das Gesicht, das ist immer sehr trocken. Und im Zweifelsfall, insbesondere wenn es rissig ist und rot, tun wir Bepanthen Salbe drauf, die ist immer noch am Besten. Linola Fett fanden wir persönlich auch nicht viel besser als "normale" Cremes.

Das Nachkerzenzeug gibt es z.B. von Dr. Theiss (in der Apo) oder von Aktivpunkt (beim dm Markt, steht bei den Neutral-Waschlotionen & Co.).

LG und viel Erfolg,

Vik + Mia (heute genau 18 Monate)

Beitrag von lismar 17.03.06 - 20:51 Uhr

Hallo.
Meine Tochter leidet auch unter sehr trockener Haut.waren mit ihr auch schon beim Hautarzt.Der hat uns eine super Creme empfohlen.
ADTOP CREME von DERMATEST (Apoteke)
Die Creme ist Gold wert.Kostet aber auch 17€
Da ist absolut kein Dufstoff drin.Öko Test sehr gut.
Kann ich Dir sehr empfehlen.
LG lismar

Beitrag von lismar 25.03.06 - 14:14 Uhr

Hallo Tina.
Wollte mal wissen was die Haut deiner kleinen Maus macht?
Habt ihr was ausprobiert?

LG lismar