Was halten eure Männer von Urbia bzw. Kinderwunsch-Forum?

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von lucky_strike 17.03.06 - 16:09 Uhr

Hallo alle Urbianerinnen!

Es würde mich mal interessieren, ob eure Männer Urbia kennen und wie sie darüber reden oder denken.
Sind sie schon manchmal genervt davon?
Mein Freund z.B. findet es einerseits eine gute Idee, dass es so ein Forum gibt. Andererseits meint er, mache ich mir, seit ich hier fast täglich eure Beiträge lese, zu viele Gedanken und grübel zu sehr über eventuelle Probleme, die auftreten könnten.
Manchmal liest er aber auch mit und findet es, je nach Beitrag, witzig, nachdenklich oder traurig.
Er findet es lustig, dass frau jeden Morgen Temperatur misst und hier einträgt. Tja, Männer haben's da eben besser.
Besonders die Bienchen haben's ihm angetan;-)
Vielleicht sollten wir mal unsere Männer hier in den Chatroom schicken, dann können DIE sich mal austauschen #huepf

LG#blume

Lucky

Beitrag von engel_meike 17.03.06 - 16:24 Uhr

Hallo Lucky,

also mein Mann findet Urbia gut und schreibt zwischendurch auch selber hier ! In unserem Bekannten- und Freundeskreis reden wir nur noch selten über das Thema Kinderwunsch, weil alle damit Berührungsängste haben ! Nach 6 Jahren und einer FG wollen die meisten darüber nicht mehr reden und tun dann peinlich berührt oder wir bekommen nur noch mitleidige Blicke.

Mit zwei meiner Freundinnen rede ich noch drüber aber auch nur wenn sie danach fragen.

Deshalb hilft es mir sehr mich mit den Mädels hier auszutauschen und ich bin froh, dass es Urbia gibt !

LG
Meike

Beitrag von lucky_strike 17.03.06 - 16:36 Uhr

Hallo Meike!

Finde ich gut, dass dein Mann auch hier ist.

Irgendwie traurig, dass man mit Freunden, die einem eigentlich näher stehen, nicht darüber reden kann.
Nach meiner Fehlgeburt letztes Jahr hatte ich das Gefühl, dass keine Freundin darüber reden wollte richtig.
Als hätten sie Angst, eine Fehlgeburt könnte ansteckend sein, wenn man nur davon spricht.
Es hieß dann z.B. "Beim nächsten Mal klappt es bestimmt".
Naja, was soll's.So ganz leicht ist das Thema ja auch nicht.

Und zum Glück gibt es hier so viele nette Urbianerinnen, die sich austauschen möchten!

Viele Grüße

Lucky

Beitrag von bianka33 17.03.06 - 17:08 Uhr

Hallo,

also meiner findet es ja eigentlich schon gut, daß ich mich informiere und austauschen kann, allerdings nervt ihn, wenn ich dadurch scheinbar noch hibbeliger werde und immer wieder zu meinen Beschwerden oder neuen Medis etc. gleich suchen muß, obs da schon Info zu gibt usw.
Die meiste Zeit zieht er mich mehr damit auf und wenn ich mal wieder zu arg hibbel, dann rät er mir schon auch zu Urbia-Pausen!

LG Bianka

Beitrag von keira75 17.03.06 - 17:47 Uhr

Hallo Lucky,

bin spät dran dir zu antworten...aber ich bin beim stöbern auf deinen Beitrag gekommen und hatte das dicke Grinsen im Gesicht!#freu

Hier meine Vorgeschichte:
Ich habe Ende 2005 nach 16 Jahren die Pille abgesetzt (ging vorher aus beruflichen Gründen nicht) und mir vorgennommen "das Ganze" LANGSAM angehen zu lassen... Ohne Druck,wir haben ja Zeit...

Dann bin ich auf diese Seite gekommen - und das erste war natürlich "wann ist mein Eisprung"...#ei
Habe meinem Freund diese Seite gezeigt, aber er war nicht sonderlich interresiert... bis ich im Verlauf gesehen habe, dass er wohl doch immer mal gelesen hat...:-)
Ach nee...!!! Das starke Geschlecht!

Übrigens geht es mir ähnlich wie dir, ich denke beim #sex teilweise schon, ob das jetzt der richtige Termin ist?!
Und denke darüber nach, ob ich nicht doch meine Temperatur messen sollte - obwohl ich ja immer gesagt habe das ich mich da nicht unter Druck setzten möchte.

Liebe Grüße
Keira