Taufe für nichtchristen?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von sima77 17.03.06 - 16:17 Uhr

hallo,
da wir beide leider nicht in der kirche sind, können wir unsere tochter ja nicht wirklich tauefn lassen. ich habe mal gehört, man könnte aber auch so ein fest machen, wenn man nicht kirchlich ist. weiss jemand, wie dieses fest heisst und wo ich infos bekommen kann?
danke.

lg von sima

Beitrag von mameha 17.03.06 - 16:24 Uhr

Hallo Sima,
mich würde als erstes interessieren, warum du deine Tochter denn taufen lassen möchtest?#kratz
Wegen des Glaubens oder einfach nur wegen der Zeremonie?#kratz

Herzlicher Gruß
Mameha mit Jonas

Beitrag von wdreamprincess 17.03.06 - 16:51 Uhr

Hi,

du meinst bestimmt ein Geburtsfest, wie das abläuft weiss ich aber nicht. Man läßt sein Kind ja taufen, weil man möchte, dass es in dem Glauben erzogen wird, in dem man es tauft und nicht nur wegen der Feier. Finde ich jedenfalls.

LG,
Denise + #baby Fynn (*21.09.2005)

Beitrag von schneelicht 17.03.06 - 17:53 Uhr

Hallo Sima,

die Freien Humanisten bieten es an Famileienfeiern durchzuführen ohne christlichen Hintergrund.

Dies habe ich gefunden- gilt glaube ich nicht nur für Niedersachsen
http://www.humanisten.de/index.php?id=163

Vieleicht meinst Du sie?

Ihr könnt Euch aber auch taufen lassen, es hört sich so an als würdest Du bedauern keiner Kirche anzugehören.

Ich persönlich möchte, dass mein Kind selbst entscheidet, ob es einer Kirche beitritt oder nicht.

Viele Grüße Melanie