Wer wurde trotz Hodenkrampfader ss??

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von maike1477 17.03.06 - 16:29 Uhr

Hallo ihr Lieben,
erst mal Herzlichen Glückwunsch zu euren SS und alles Glück der Welt für euch!
Mein Mann hat eine Krampfader am Hoden. Ich weiß, dass dies nicht gerade förderlich ist, aber lohnt es sich, sie wegmachen zu lassen? Wir üben seit einem halben Jahr. Oder ist das noch zu früh für solche Überlegungen und man sollte erst mal weiter probieren? Bei wem hat es trotzdem geklappt?

Liebe Grüße,
Maike#blume

Beitrag von benpaul6801 17.03.06 - 16:31 Uhr

hallo,
also mein exmann hatte eine nette ader dort,und ich wurde trotzdem 2 mal schwanger.sein arzt sagte nichts davon,das es beim kinderzeugen stören würde.
liebe grüsse,yvonne

Beitrag von karmina 17.03.06 - 16:37 Uhr

Juhu, Maike,

wir hatten dasselbe Problem, und der Urologe sagte damals, die Spermien seien bei meinem Mann "etwas langsamer". Unfruchtbar ist er deshalb nicht.

Tatsächlich sind sie aber irgendwann "ans Ziel" gekommen und ich bin nun in der 9. SSW.

Kopf hoch, es wird schon klappen!!!

LG Karmina

Beitrag von pathologin34 17.03.06 - 17:12 Uhr

alles kann nichts muß :-(!!!

meine freundin wartete 1 jahr vergeblich als ihr mann dann zur op ging klappte es danach sofort !!

ich meine was nützt es mit dem ding rum zu rennen , ich würde es so oder so weg machen lassen als mann , egal ob kiwu oder nicht .
klar ist das die spermien sehr verlangsamt sein können oder auch an der zahl abnehmen können .

lg

Beitrag von susi2681 17.03.06 - 19:20 Uhr

hallo

mein hase hat das immernoch muss aber dazu sagen das es bei uns 10 monate gedauert hat ob es jetzt da ran liegt hmmm man weiss es nicht#kratz

verlass dich nicht so sehr drauf das es wegen der krampfader nicht klappt ich hatte jeden monat gehofft und hab mich so reingesteigert dann dacht ich mir irgendwann naja wenn nicht jetzt dann in 2-3 monaten und es hat geklappt....

also kopf hoch und weiter#sex mit#schwimmer #hicks
des wird scho

lg susi+#baby 25ssw

Beitrag von schnuetchen1301 18.03.06 - 10:31 Uhr

Hallo Maike,
also mein Mann sagte mir immer, dass er wahrscheinlich aus diesem Grunde keine Kinder würde bekommen können. War für mich auch nicht schlimm, da ich nie welche wollte. Als wir dann doch wollten, haben wir es einfach drauf ankommen lassen und ich wurde jedes Mal (wir bekommen gerade das 3.) im ersten Zyklus schwanger. So viel dazu. Aber das kann in anderen Fällen ganz anders sein. Ein halbes Jahr ist sicherlich noch zu früh, solltest Du aber nach einem Jahr bei sonst guten "Bedingungen" nicht schwanger werden, müßte man eben auch ein Spermiogramm machen.
LG Schnuetchen.