Stillen - körperlich Anstrengend??? Wie ist es bei Euch?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von binchen80 17.03.06 - 17:15 Uhr

Hallo,
ich wollte Euch einfach mal fragen, wie das so bei Euch ist mit dem Stillen. Habt Ihr auch manchmal das Gefühl, dass es für den Körper echt anstrengend ist? Mir ist oft tagsüber richtig schwindlig. Ich weiß, das es meist mit Essen oder trinken zusammenhängt. Aber oft fehlt mir dann einfach die Zeit schnell mal was zu essen...
Ich merke auch immer öfter, dass mir nachdem stillen richtig der Kreislauf absackt und wenn ich Hunger bekomme, werde ich richtig unfair.. ;-) Ist das nur bei mir so??? Außerdem verschlinge (wirklich!!!) ich riesen Portionen.

Das ganze ist übrigens erst so, seit bei meiner Kleinen der zwölf-Wochen-Schub um ist. Es ist inzwischen so schlimm, dass ich übers abstillen nachdenke. Aber dann finde ich das wieder einfach zu egoistisch... Bin total verzweifelt!!! (ich stille doch so gern)

Liebe Grüße
Dina (die jetzt erstmal was essen wird #mampf) und Emily (*30.11.05)

Beitrag von sternschnuppe2006 17.03.06 - 18:12 Uhr

Hi Dina!

Habe auch Heisshungerattacken, aber sowie dann der BZ befriedigt ist, ist auch wieder gut.

Sonst find ichs nicht körperlich anstrengend, nur zeitlich mit guter Stunde Stilldauer soooo lang...

Wie oft kommt deine denn?

lg Nancy und Amelie 8. Wochen

Beitrag von zwillinge2005 17.03.06 - 18:14 Uhr

Hallo Dina,

ich stille unsere Zwillinge seit 7 Monaten und ja, es ist anstrengend. Aber ob es weniger anstrengend wäre ihnen die Flasche zu geben weiss ich nicht. So habe ich zumindest die Stillzeiten zu denen ich mich gemütlich aufs Sofa kuscheln kann, eine große Tasse Tee und was zu knabbern(belegte Brote) dazu und in Ruhe stillen.

Da habe ich kein schlechtes Gewissen, dass im Haushalt Dinge liegenbleiben.

LG, Andrea

Beitrag von kikiju 17.03.06 - 20:31 Uhr

Hallo Dina,

ich weiß was du meinst.....ich war zwischenzeitlich so "fertig" vom Stillen.Es ist einfach super wichtig gut und ausgewogen zu essen und zu trinken!Und manchmal muß es auch einfach SCHOKOLADE sein!!!
Ich war auch unausstehlich wenn ich Hunger hatte....es ist für den Körper anstrengend.Ich hatte dieses Gefühl aber nicht immer.
Ich stille jetzt schon 8 Monate (nur nicht mehr am Tage) und finde es immer noch prima.Beib dabei,gerade wenn du sonst gerne stillst......ich fand es immer nur Phasenweise sehr anstrengend....

Lieben Gruß,
Kerstin & Justus (25.06.05)