ich will nicht nerven, aber

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von maxmama 17.03.06 - 17:59 Uhr

hatte gehofft mir könnte jemand antworten auf meine frage eben. Die ich ausversehen nicht mit einem ? versehen hab. Wäre echt toll falls jemand damit Erfahrungen hat. Würde mich gern Austauschen. (zu lange Zyklen) hieß der Beitrag:-)

Beitrag von jillsmama 17.03.06 - 18:06 Uhr

Hallo maxmama!

Also mit Monsterzyklen kenne ich mich aus. Hab meinen ersten ES seit Monaten gehabt und das am ZT50 (in etwa) also krieg ich mal wieder locker die 60 Tage voll.
Warum ich so lange Zyklen hab weiß ich nicht, es wurden bei mir lediglich zu viele männliche Hormone festgestellt. Das ergebnis der neuen Blutabnahme liegt noch nicht vor. Wenn es diemal nicht klappt muß ich Clomi nehmen.
Was möchtest du den genau wissen?

lg jillsmama

Beitrag von sternchen200680 17.03.06 - 18:08 Uhr

Hallo maxmama,

ich kenne mich zwar auch nicht wirklich aus, aber habe jetzt schon oft gelesen, dass es dann Präparate zur Unterstützung des Zyklus geben kann.
Wenn ich jetzt nicht schwanger bin, wird das wohl auch auf mich zukommen. Ich bin jetzt am 38 ZT, allerdings hatte ich dass noch nie!
Mömpf wäre dann dafür da, um den Zyklus zu stabilisieren.
Ich denke aber nicht, dass bei dir etwas gravierendes vorliegt!
Sorry, das ich nicht mehr helfen konnte!

Lg, sternchen

Beitrag von yvonne31 17.03.06 - 18:33 Uhr

Hallo!
Also bei mir war es fast noch schlimmer als bei dir, denn bei dir kommt ja die Pest wenigstens irgendwann (wenn auch spät), bei mir kam sie nämlich monatelang gar nicht!
Hatte im April 05 die Pille abgesetzt und danach zweimal ganz normal meine Mens bekommen, dann plötzlich nicht mehr. Im Juli wurden daraufhin meine Hormonwerte per Blutbild überprüft und es kam raus, dass meine Stresshormonwerte viel zu hoch waren und ganz leicht auch die männlichen Hormone. Also bekam ich daraufhin Dexamethason (Kortison), was die Werte wieder runter bringen sollte. Im September hab ich dann endlich meine Mens bekommen...
Hab das Zeug dann wieder abgesetzt und mit Möpf angefangen, weil das eben ein homöopatisches Mittel ist und mir lieber war.
Irgendwann im November kam dann auch mal wieder meine Periode vorbei und dann wieder bis Februar nicht mehr!!!!!! (Obwohl im Nov die Werte wieder gut waren...) Im Februar waren sie wieder zu hoch, aber nimmer so schlimm... außerdem hat bei mir der Möpf wohl gegenteilig gewirkt, das soll auch vorkommen!!!

Letztes Mal wurden meine Tage dann ausgelöst und ich hab wieder Kortison bekommen#heul, eigentlich müsste jetzt in den nächsten Tagen was passieren (bin ZT31 heute) und ich lass mich jetzt mal überraschen!#kratz Die Clomi-Packung hab ich übrigens schon zuhause, aber dazu muss ja nu erst mal "Tante Rosa" da sein...
Du siehst, mich hats also noch schlimmer erwischt wie dich und du bist nicht allein mit dem Problem.
Lass einfach nochmal deine Hormonwerte gründlich durchchecken und probier vielleicht mal den Möpf aus, vielleicht ist er für dich ja ok!#bla#bla#bla

Sorry, ist jetzt etwas länger geworden, aber meine Monsterzyklusgeschichte ist halt auch schon eine Neverending Story...#augen

Lieber Gruß
Yvonne

Beitrag von maxmama 20.03.06 - 07:56 Uhr

Danke für deine Antwort!
Ich habe von Möpf nicht nur positives im Forum gehört und du hast ja auch negatives zu berichten. damit warte ich lieber nochmal. heut hab ich meine mens bekommen nach 32 tagen eventuell pegelt es sich ja auch noch allein ein.
LG Michi