nochmal wwegen erziehungsurlaub....

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von schlumpi 17.03.06 - 18:42 Uhr

wie ist das eigentlich, ich muss den erziehungsurlaub ja nach der geburt beim arbeitgeber beantragen. muss da schon feststehen, wie lange ich nehmen will. oder kann ich auch erstmal nur drei monate nehmen und dann weitere beantragen falls es doch noch nicht so klappt mit kinderkrippe?#kratz

schlumpi, 15+4

Beitrag von smillingeyes666 17.03.06 - 18:45 Uhr

also, wenn Du Erziehungsgeld möchtest, musst Du Dich auf die ersten 2 Jahre festlegen.
Aber Du darfst ja auch im Erziehungsurlaub arbeiten. Vielleicht erstmal beantragen und dann schauen ob Du arbeiten gehst?

LG Smillie (33+5 SSW)

Beitrag von alinamama 17.03.06 - 19:09 Uhr

Du kannst den Erziehungsurlaub nicht verlängern. Du kannst ihn nur zum Schluss kürzer nehmen als du es anfangs planst.
Ich werde zum Beispiel volle 3 Jahre beantragen und dann solange zu Hause bleiben wie ich Lust habe und es natürlich finanziell passt. So lass ich mir jede Option offen.
Allerdings gibt es da noch irgend etwas zu beachten wegen dem Geld. Ich glaube man bekommt weniger wenn man gleich 3 Jahre beantragt. Mehr gibt es glaube ich wenn man nur 2 beantragt. Aber das kenn ich nur vom erzählen und bin mir auch nicht sicher wie es denn nun genau war.
Da muss ich mich erst noch richtig kundig machen.

LG Susi

Beitrag von schlumpi 17.03.06 - 19:19 Uhr

naja mit dem erziehungsgeld wird es wohl bei uns nichts. liegen knapp über der grenze soviel ich weiß. daher möchte ich auch nicht solange zu hause bleiben, da wir ja trotzdem ein bisschen geld mehr gebrauchen könnten

Beitrag von sunflower_33 17.03.06 - 21:06 Uhr

Meines Wissens nach MUSST Du eine Aussage über ersten beiden Jahre nach der Geburt machen. Wenn Du nur drei Monate nehmen willst geht das natürlich, aber Du kannst dann den Erziehungsurlaub NICHT verlängern, sondern mußt den Vertrag dann wieder voll erfüllen. Solange Du in Erziehungsurlaub bist, darfst Du bis zu 30 h/Woche arbeiten gehen. Du könntest also volle zwei Jahre beantragen und dem Arbeitgeber sagen, dass Du nach drei Monaten 30 Std. arbeiten möchtest.

Würde mich vorsichtshalber bei Eurer Personalabteilung erkundigen.

Google mal unter "Mutterschutzgesetz". Da steht alles genau drin.

LG
Amily