Hilfe hilfe... Zu füh für Anzeichen? Ihr seid doch jetzt "Profis" ;-)

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von stardust217lila 17.03.06 - 20:01 Uhr

Hallo Ihr Lieben

muß mal wieder Eure Hilfe in Anspruch nehmen... Hoffe Ihr helft mir... VIelleicht könnt ihr mir dazu was aus eigner Erfahrung sagen...

Also, mal zur Erklärung:
Hatte am 22.2. ersten Tag der letzten Regel und am 8.3. meinen ES (hab ich auch zum ersten Mal deutlich gespürt).
Es ist unser erster ÜZ nach Absetzen der Pille, also letzte Blutung war die Entzugsblutung.
Kurz nach dem ES (1-2 Tage danach) taten mir für 2 Tage böse die Nippel weh. Wenn ich keinen BH anhatte bin ich fast die Wände hoch. War aber schnell wieder weg. Seit 3 Tagen hab ich so ein Ziehen in der Leiste, dass immer doller wird. Seit gestern morgen ist mir immer mal wieder leicht schlecht. Außerdem hab ich böse Blähungen (sorry ) und weißlichen, "bröckligen" ZS.
Gestern bei meinen Eltern hat meine Mutter mir einen gutgemeinten Rat geben wollen und ich bin sofort in Tränen ausgebrochen...
NMT wäre, wenn der Zyklus normale Länge hätte ca der 22.3.

Was meint ihr denn? Bild ich mir das alles nur professionel ein oder könnten das tatsächlich schon Anzeichen sein bei 3+2/ 4. Woche?? Ich sag mir die ganze Zeit: Jenni, mach dich nicht verrückt... das ist zu früh, könnte PMS sein, etc. etc. ABER es funktioniert nicht...

Würde mich bitte mal jmd auf den Boden der Tatsachen holen???


Gaaaanz lieben Gruß und Euch allen eine wunderwunderschöne Kugelzeit
Stardust

Beitrag von celine666 17.03.06 - 20:07 Uhr

Hallihallo,

also ich würde auch eher sagen, dass das PMS ist.

Als ich die Pille abgesetzt habe, ging es mir die erste Zeit nach dem ES immer richtig besch...

Hatte nur noch Ziehen, mir war schlecht, ... Wurde erst besser, nachdem mir der Arzt Agnucaston verschrieben hat. Das sind so pflanzliche Tabletten.

Würde mich also net allzu verrückt machen. Klar, hat es alles schon gegeben, so gleich nach Absetzen der Pille, aber wenn man sich verrückt macht, klappt es erst recht nicht. Ich sprech aus Erfahrung ;-)

Hab auch gleich gedacht, ich wär schwanger. Tja, Pustekuchen. Hat ein halbes Jahr gedauert.

Also, LOCKER BLEIBEN
Auch wenn's schwer fällt ;-)

LG Celine

Beitrag von stardust217lila 17.03.06 - 20:12 Uhr

Hallo Du,


als erstes: danke für Deine Antwort, auch wenn es, verständlicher Weise, nicht ganz das war, was ich am liebsten gehört hätte...

Aber gut, ehrlich ist mir eh lieber...

DIr noch eine tolle SS

Gruß
Jenni

Beitrag von celine666 17.03.06 - 20:15 Uhr

Ging mir damals genauso. Hab schon ein paar Monate gebraucht, um mich selber wieder ein bisschen abzuregen.

Ich hab mir dann gedacht, naja, wenn's net klappt, dann fährste halt nochmal schön in Urlaub. Hab dann angefangen zu planen und war vom Babywunsch ein wenig abgelenkt. Tja und schwups hat's dann auch geklappt.

Ist aber völlig normal diese Reaktion denke ich.:-)

Beitrag von pathologin34 17.03.06 - 20:15 Uhr

würde ganz klar sagen auch : PMS :-(! lass dir erstmal etwas zeit ohne druck dein körper muß sich erstmal einpendeln . die anzeichen stehen echt für PMS google mal :-)!! habe es auch jahrelang mit gemacht dieses fiese PMS und kann nen lied von singen , man wird dermassen veralbert vom körper denkt man ist schwnager dabei ist es echt nur das blöde syndrom

Beitrag von stardust217lila 17.03.06 - 20:27 Uhr

Hab mal Deinen Rat befolgt und gegoogelt...

Hört sich tatsächlichs so an, als wär das alles PMS und war bloß nie so heftig, weil ich immer die Pille genommen habe...

Danke Euch für Euren Zuspruch und die Beantwortung der wohl 100000000000000000000 Frage dieser Art...

Gruß
Jenni

Beitrag von pathologin34 17.03.06 - 20:40 Uhr

du dafür ist das forum da um zu fragen auch wenns zig mal ist !
ja ohne pille auf einmal geschehen dinge die man vorher nicht wahr nahm , weiß noch damals ich ich die pille absetzte lach , dachte immer zum ES zu das ich jeden mann anspringen müßte so extrem war es was ich ne vorher kannte weil die pille doch die lust etwas stoppt finde ich , naja in meinem falle fand ich sie stoppte mich heftigst lach .

also ruhe bewahren erstmal , sollte der zyklus sich nicht einpendeln zieh deinen FA zu rate !

alles gute :-)

Beitrag von vantessa 17.03.06 - 21:23 Uhr

hallo stardust!

also ich hatte ähnliche erfahrungen.#huepf
habe im januar die pille abgesetzt; dann kamen natürlich die entzugsblutungen und den eisprung habe ich auch sehr deutlich gespürt. in der 4. woche hatte ich erste anzeichen, ziehen in der brust und im bauch, leichte übelkeit etc.
nun bin ich#schwanger in der 9.ssw (8+4)...
wichtig ist, daß du dich nicht verrückt machen läßt!
bleib#cool und gelassen muß nicht pms sein, du kannst auch#schwanger sein.

wie auch immer ich wünsche dir viel glück#klee

alles liebe, das wird schon

vantessa#liebe