Fingerfood von Tchibo

Archiv des urbia-Forums Topfgucker.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Topfgucker

Nachdem am Morgen die quälende Frage: "Was soll ich heute nur anziehen?" erfolgreich beantwortet wurde, wartet schon die nächste, noch quälendere, Frage: "Was koche ich denn heute?". Auch andere Fragen rund um Rezepte und Lebensmittel sind hier am richtigen Platz. 

Beitrag von nata01 17.03.06 - 21:22 Uhr

HAllo,
hab gerade das alte mailabruf von Tchibo gemacht und es ging noch! Geht um Fingerfood für Kinder /kinderpartys!
Hier sind die:

Leckere Fingerfood-Rezepte für die Kinderparty: optimal für den kleinen Hunger zwischendurch - und vor allen Dingen braucht man für die raffinierten Kleinigkeiten weder Teller noch Besteck.


Würstchen-Bonbons

Zutaten für 12 Stück:
12 Mini-Frankfurter
3 Platten ausgerollter Blätterteig
1 Ei, leicht verquirlt
Küchengarn aus Baumwolle

Zubereitung:
Backofen auf 180 Grad vorheizen. Zwei Backbleche Backpapier auslegen.
Die Würstchen mit einer Gabel einstechen. Jedes Teigblatt in 4 Quadrate schneiden. Jedes Quadrat mit geschlagenem Ei bestreichen. Jeweils ein Würstchen an den Rand legen und mit dem Blätterteig zusammen einrollen. Den Rand gut festdrücken.
Die Teigrollen an beiden Enden vorsichtig zusammendrücken und locker mit einer Schnur zusammenbinden, sodass die Form eines Bonbons entsteht.
Die Bonbons auf die Backbleche legen und leicht mit geschlagenem Ei bestreichen. In 15 Minuten goldgelb backen.


Kartoffel-Omelette-Kuchen

Zutaten für 16 Schnitten:
8 kleine Kartoffeln
2 TL Salz
½ Bund Petersilie
8 Eier
½ TL Kurkuma
etwas Muskat und Zimtpulver
weißer Pfeffer
½ TL Backpulver
100 ml Sonnenblumenöl
1 unbehandelte Zitrone

Zubereitung:
Kartoffeln schälen und mit 1 TL Salz in 20 bis 30 Minuten gar kochen.
Petersilie waschen, trockenschütteln, zupfen und fein hacken.
Mit einer Gabel die noch heißen Kartoffeln grob zerdrücken und kurz abkühlen lassen.
Eier in einen Topf aufschlagen und die zerdrückten Kartoffeln unterheben. Petersilie und Backpulver unterrühren. Mit Salz, Kurkuma, Muskat, Zimt und Pfeffer abschmecken.
Das Öl in einer ofenfesten Pfanne mit Deckel auf höchster Stufe erhitzen und die Kartoffel-Eier-Mischung etwa 5 cm hoch in die Pfanne gießen. Bei niedriger Hitze und geschlossenem Deckel etwa 15 Minuten stocken lassen, bis die Ränder eine goldgelbe Farbe annehmen und das Omelette in der Mitte gar ist.
Den Backofengrill auf 180 Grad vorheizen und den Kartoffelkuchen etwa 10 bis 15 Minuten grillen, bis die Oberfläche goldbraun ist.
Omelette aus dem Ofen nehmen, auf Küchenpapier stürzen, damit das überschüssige Fett abtropfen kann.
Zitrone waschen, trockenreiben und in Scheiben schneiden. Den Kartoffel-Omelette-Kuchen in dicke Streifen schneiden und mit Zitronenscheiben garniert warm oder kalt servieren.


Mini-Pizzen

Zutaten für 40 Stück:
250 g Mehl
2 ½ TL Backpulver
100 g Butter
125 ml Buttermilch

Für den Belag:
2 EL Tomatenmark
1 Cabanossi, in feine Scheiben geschnitten
1 kleine Zwiebel, in feine Ringe geschnitten
10 Cocktail-Tomaten, in Scheiben geschnitten
6 Käsescheiben, zu Kreisen mit einem Durchmesser von 3 cm ausgestochen oder zugeschnitten.

Zubereitung:
Backofen auf 180 Grad vorheizen. Zwei Backbleche mit Backpapier auslegen.
Das Backpulver unter das Mehl mischen, die Butter hinzugeben und mit dem Handrührgerät oder einer Küchenmaschine in 30 Sekunden fein krümelig rühren. Buttermilch hinzugießen, 30 Sekunden rühren und anschließend auf einer bemehlten Fläche zu einem glatten Teig verarbeiten.
Teig etwa 3 mm dick ausrollen und mit einem Ausstecher oder einem Glas 5 cm große Kreise ausstechen. Die Teigkreise auf das Backblech legen und gleichmäßig mit dem Tomatenmark bestreichen. Nun die Pizzaböden mit Cabanossi, Zwiebeln und Tomatenscheiben belegen, mit Käse abdecken. In 10 Minuten knusprig backen.

Tipp: Mini-Pizzen kann man prima auf Vorrat herstellen, sie können nämlich bereits bis zu drei Wochen vorher zubereitet und ungebacken eingefroren werden. Am Tag der Kinderparty werden sie dann einfach unaufgetaut im Ofen gebacken.


Honig-Sesam-Bällchen

Zutaten für 24 Stück:
500 g mageres Rinderhack
2 EL Soja-Sauce
1 Ei, leicht verquirlt
4 EL Semmelbrösel
1 EL Honig
75 g Sesamkörner
2 EL Öl

Zubereitung:
Hackfleisch, Soja-Sauce, Ei, Semmelbrösel und Honig in eine Schüssel geben und gut vermengen. Anschließend das Hackfleisch mit angefeuchteten Händen esslöffelweise zu kleinen Klößchen formen.
Sesamkörner auf einen Teller streuen und die Bällchen darin wälzen. Sesamkörner gut andrücken.
Öl in einer großen beschichteten Pfanne erhitzen und die Bällchen portionsweise darin auf mittlerer Stufe von allen Seiten goldbraun braten.
Auf einem Küchenpapier abtropfen lassen und auf Cocktail-Spieße stecken.


Bananen-Küchlein

Zutaten für 16 Küchlein:
½ Würfel Hefe
1 EL Zucker
100 g Mehl
6 EL Milch
500 g Bananen
1 Ei
½ l Öl zum Ausbacken

Zubereitung:
Hefe in eine Schüssel bröckeln, je 1 TL Zucker und Mehl sowie 4 EL Milch hinzufügen, verrühren und etwa 15 Minuten gehen lassen.
Bananen schälen, klein schneiden und in einen Mixbecher geben. Restlichen Zucker hinzufügen und die Bananen pürieren.
Bananen in eine Schüssel füllen. Das Ei darin aufschlagen und mit dem Schneebesen unterrühren.
Die angerührte und gegangene Hefe sowie das restliche Mehl zu der Bananenmasse geben und mit einem Rührlöffel gut schlagen. Anschließend mit einem Geschirrtuch abdecken und ½ Stunde an einem warmen Ort gehen lassen.
Inzwischen in einer Fritteuse das Öl erhitzen. Aus dem Teig kleine Bällchen formen und vorsichtig in das siedende Öl geben. Die Küchlein von allen Seiten knusprig braun backen. Mit einem Schaumlöffel die Bananen-Küchlein herausnehmen, auf einem Kuchengitter abtropfen lassen und nach Möglichkeit noch warm servieren.


Lustige Pfannküchlein-Gesichter

Zutaten für 24 Stück:
1 Packung Pfannkuchenmischung
60 g dunkle Schokolade, gehackt
Butter zum Einfetten

Zubereitung:
Pfannkuchenteig nach Anleitung herstellen.
Schokolade in eine kleine feuerfeste Schüssel geben und im Wasserbad zum Schmelzen bringen. In einen kleinen Spritzbeutel füllen.
Eine kleine Menge Butter in einer großen Pfanne zerlassen. Zwei bis drei Schokoladengesichter mit dem Spritzbeutel in die Pfanne malen – nach dem Motto: Punkt, Punkt, Komma, Strich – und je einen EL Pfannkuchenteig auf die Gesichter geben. Etwa 30 Sekunden backen, dann wenden und von der anderen Seite fertig backen.
Aus der Pfanne nehmen und mit dem übrigen Teig ebenso verfahren. Schmeckt warm und kalt!


Schoko-Erdbeeren am Stiel

Zutaten für 18 Stück:
18 große Erdbeeren
9 hölzerne Eisstiele
100 g dunkle Kuvertüre, gehackt
20 g Pflanzenfett

Zubereitung:
Ein großes Backblech mit Alufolie ausschlagen. Eisstiele halbieren. In jede Erdbeere einen halben Eisstiel stecken.
Kuvertüre und Fett in eine mittelgroße feuerfeste Schüssel geben und diese in einen Topf mit köchelndem Wasser stellen. Den Inhalt glatt rühren.
Nacheinander die Erdbeeren in die heiße Schokolade tauchen. Überschüssige Schokolade abtropfen lassen. Die Schoko-Erdbeeren auf das Backblech legen, im Kühlschrank fest werden lassen und dann mindestens für 2 Stunden in einem luftdicht verschließbaren Behälter ins Gefrierfach legen.




--------------------------------------
Dies ist eine automatisch generierte eMail. Bei Fragen wenden Sie sich
bitte an unser Service-Center unter der eMail-Adresse service@tchibo.de.


LG

Nata