Zwiebel ins zimmer bei erkältung?

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von dyingangel 17.03.06 - 21:42 Uhr

Habe des öfteren gelesen, das man bei einem erkälteten kind eine halbe Zwiebel ins Zimmer legen soll.

Sean´s Zimmer ist nicht groß. reicht grad so fürs Bett und den Wickeltisch! Kann ich das dann trotzdem tun? Brennt das denn nicht in den Augen? Also mich würde dieser Zwiebelgeruch stören. dann stinkt doch morgends das ganze Zimmer danach, oder nicht?
Zwar nicht angenehm, wenn man von draussen rein kommt, aber wenns dem Kind hilft!

Danke für Antworten!

LG Nicky & #baby Sean * 16.08.2004

Beitrag von isabelanne 17.03.06 - 21:46 Uhr

hi nicky,
man soll die zwiebel etwas aufschneiden , dann können sich die ätherischen öle besser entwickeln. nein, in den augen brennt es nicht.....es soll gut bei husten sein.
okay und am nächsten tag lüftet man ein bisschen länger ;-)))
gute besserung dem kleinen.
vg karin

Beitrag von dyingangel 17.03.06 - 21:58 Uhr

vielen #danke

Muss morgen erst mal welche holen...heut vergessen.

Beitrag von anila 17.03.06 - 22:49 Uhr

"Muss morgen erst mal welche holen...heut vergessen."

hm, vergessen, daß das eigene kind krank ist?
und was soll der scheiß mit der zwiebel? noch nie was von einreiben (brust und rücken) gehört? zu faul?
empfehlung: tussidermil, pulmotin u.a., schließlich gibts apotheken, um anzufragen.

armes, armes kind!

Beitrag von dyingangel 17.03.06 - 22:54 Uhr

Nein, vergessen, Zwiebeln zu holen! Hat mit meinem´Kind nichts zu tun. Ich frage erst mal nach, bevor ich einfach irgendwas mache!

Sach mal, hast Deine Tage??!! Meine KÄin hat mir von einreibe zeug (das ich übrigens da habe!) abgeraten, da viele Kinder davon erst recht husten. Aber DU bist sicher so ne Supermami, wa? tz...kann man nur Kopf schütteln über sowas wie dich.

Und wenn DU nicht weißt, was mein Kind sonst noch an Medikation bekommt, würde ich an Deiner stelle mal ganz ruhig sein!

Aber was rege ich mich auf... #bla

Beitrag von sternenzauber24 18.03.06 - 08:05 Uhr


Hallo du#liebdrueck,

reg dich nicht auf über solche respektlosen Mitmenschen.Ich finde gut das du das mit der Zwiebel testen möchtest,du solltest sie aufschneiden und etwas neben das Bettchen stellen.Das mit dem Geruch kannst du ja durch ein gekipptes Fenster etwas dimmen?!Ich wünsche deiner Maus gute besserung,und lass dir hier nichts einreden,von wegen "armes Kind",die gute Dame weiß wohl nicht welch bedeutung dieses Wort wirklich hat.

LG
Sternenzauber#stern+#babaInside(7SSw)

Beitrag von sternenzauber24 18.03.06 - 08:00 Uhr

Was ist das denn für ein umgangston??Warum armes Kind?Sie wird schon wissen was gut ist,und was nicht!

Zum anderen "der scheiß mit der Zwiebel" ist ein uraltbewährtes Hausmittel das sogar Kinderärzte empfehlen.Man MUSS nicht immer zu Medikamenten greifen.Das ist Blödsinn.

*kopfschüttel*

Sternenzauber#stern+#babyInside(7SSw)

Beitrag von anila 19.03.06 - 13:59 Uhr


zwiebel als hausmittel ja, aber dazu sollte man mittels zuckerzugabe den saft der zwiebel gewinnen, um diesen verabreichen zu können.

Anisöl, Campher, Eucalyptusöl, Thymianöl, Koniferenöl, Thymol
was sollte hier falsch sein?

aber wie oft liest man hier, daß die kinder bei jedem (pardon) furz mit antibiotika vollgepumpt werden. ja, das ist verantwortungsvoll.


Beitrag von schnuppelschaf1 18.03.06 - 08:56 Uhr

Hi

Aber du bist ne Supermami weil du dein Kind einreibst?

Wie schon vorher geschrieben wurde wird davon abgeraten und das mit der Zwiebel funktioniert wirklich und ich finde es gut das sie erst nachfragt weil sie unsicher ist!

Dein Kind könnte einem Leid tun weil du es direkt mit Medikamenten vollstopfst!

Gruss Steffi #ei 6+0

Beitrag von sternenzauber24 18.03.06 - 09:45 Uhr

;-)

Beitrag von anila 19.03.06 - 14:02 Uhr

"Dein Kind könnte einem Leid tun weil du es direkt mit Medikamenten vollstopfst"

da liegst du zum glück falsch, wir sind keine tablettenabhängigen, die bei jedem wehwehchen eine "pille werfen" müssen.

Beitrag von cyber4711 18.03.06 - 09:50 Uhr

ich kann mich den anderen urbinis nur anschliessen....was für ein umgangston du hast und das in deinem alter *tze tze tze*!
dachte sowas machen nur teens.....!
behandelt deine kinder wenn sie krank sind wie du magst und lasse andere hier in ruhe denn so komentare braucht hier keiner...
und wer lesen kann ist immer im vorteil....:-p!

mal sehen wenn du hier mal einenbeitrag erstellst und die leute dann so antworten wie du es machst,würde dir auch nicht gefallen.....

*kopfschüttel*

Beitrag von chrisbenet 18.03.06 - 19:52 Uhr

Hi,

schau mal heute im Kleinkind-Forum, da gab's den gleichen Beitrag und ich hab auch schon geantwortet ;-)

Ich mach es immer, sobald bei Lucas die Nase dicht ist oder er hustet - und es funktioniert sehr gut!
Zwiebel aufschneiden, in eine Mullwindel (oder ne alte Tennissocke, wie bei uns ;-) stecken, etwas drücken, damit die Öle frei werden und in Bettnähe aufhängen.

Hilft übrigens auch bei Erwachsenen... und wenn am nächsten Morgen gelüftet wird, ist alles weg.

Alles Gute,
Chris & Lucas *7.12.2004

Beitrag von dyingangel 18.03.06 - 22:45 Uhr

Danke chris,

das bin übrigens auch in im Kleinkind Forum. Dacht mir nur, das hier auch viele Eltern mit älteren Kindern sind und mir ihre Erfahrungen dazu sagen können.

Habe die Zwiebel eingeschnitten,in ne Tennissocke gepackt und ins Zimmer gehängt. Mal schauen, wies bei Sean ankommt!

Vielen lieben dank für Deine Antwort!

LG Nicky