Frage zur Beikost

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von bekky75 17.03.06 - 22:19 Uhr

Hallo zusammen :-)

Wir haben vor kurzem mit Beikost angefangen. Nun bin ich ein wenig irritiert, was diverse Gläschen angeht - vielleicht könnt ihr mir ja weiterhelfen?! #kratz

Momentan ist bei Mira ganz hoch im Kurs das Gemüseallerlei von Alnatura. Auf dem Glas steht 'essfertige Zubereitung', allerdings steht - im Gegensatz zu anderen Marken - KEIN Öl bei den Zutaten. Bis jetzt habe ich immernoch einen 'Schuss' dazu gegeben, bin mir aber nicht sicher, ob das auch in Ordnung ist? #augen

Kann mir jemand eine Antwort geben und vielleicht allgemein zum Thema 'öl ins Essen' und Menge etwas sagen?

Habt lieben Dank #freu

Bekky

Beitrag von fluffyxxs 17.03.06 - 22:30 Uhr

Soweit ich weiß, sollte man von Haus aus ein paar Tropfen Öl oder ein kleines Stück Butter zu jedem Gläschen dazutun. Die Hersteller verwenden zu wenig. Hab ich in einem Buch gelesen! Ich bin gerade dabei anzufangen mit dem Zufüttern seit 1 Woche. Bis jetzt klappt es ohne Probleme. #huepf

Gruß
Fluffyxxs

Beitrag von bekky75 19.03.06 - 10:19 Uhr

hallo fluffyxxs!

vielen dank für deine antwort. ich wusste gar nict, dass die hersteller trotzdem noch zu wenig zugeben. ich gebe einfach auch noch immer einen 'schuss' dazu - kann ja nicht schaden?!

viel erfolg beim zufüttern! :-)

liebe grüsse,

bekky

Beitrag von zwillinge2005 18.03.06 - 08:26 Uhr

Hallo Bekky,

zum Thema "Öl ins Essen" ist dieser Link sehr hilfreich.

http://babyernaehrung.de/karotte.htm

Wie lange gibst Du denn schon Beikost? Gemüseallerlei finde ich zu Beginn etwas schwierig, da dort verschiedene Zutaten enthalten sind. Die Empfehlung lautet nur eine neue Zutat pro Woche. Wenn aber alles gut vertragen wurde ist ja alles gut.

LG,

Andrea

Beitrag von bekky75 19.03.06 - 13:28 Uhr

hallo andrea!

danke für den hilfreichen link (wobei meine sorte jetzt nicht dort aufgeführt ist). #aha

wir füttern schon seit eingen (ca. 3)wochen zu. angefangen mit pastinake, dann p. mit kartoffeln - und mira fand's doof. malkarotten pur, mal broccoli mit kartoffeln .... #bla kurz: ein bißchen was haben wir schon durch und mira findet das gemüseallerlei nun endlich super und isst es auch jeden mittag gerne. #mampf vertragen hat sie zum glück bis jetzt alles.

wie machst du es denn bei deinen beiden? hast du bis jetzt nur die mittagsmahlzeit ersetzt? ich muss gestehen, wir experentieren ein wenig herum: mittagsreste auch mal abends, oder obst am nachmittag oder auch mal morgens...nur leider klappt's mit der flüssigkeitszufuhr nicht so gut, sodass ich ein schlechtes gewissen habe...#hicks

habt noch einen schönen sonntag, liebe grüsse,

bekky

Beitrag von zwillinge2005 20.03.06 - 16:06 Uhr

Hallo Bekky,

wir haben erst vor einer Woche mit Pastinake angefangen. Selbstgekocht oder aus dem Glas, aber die aus dem Glas (alnatura) riecht zum :-% und ist extrem flüssig. Das selbsgekochte macht auch nicht viel arbeit.

Bisher sehe ich das vor allem als "Löffelgewöhnung" und wir haben die 30-60g noch nicht überschritten. Ich werde auch weiterhin voll stillen und nur jeden Tag gegen Mittag etwas Breiessen "spielen".

LG, Andrea