Schulfreundin hat sich aufgehängt! :-(

Archiv des urbia-Forums Trauer & Trost.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Trauer & Trost

Fehlgeburt, Tod eines geliebten Menschen, Angst, nicht enden wollende Trauer um ein Sternenkind: Leider stehen wir nicht immer auf der sonnigen Seite des Lebens, diese Erfahrung muß jeder von uns machen. Oft hilft es, mit anderen darüber zu sprechen...

Beitrag von bipi168 18.03.06 - 00:08 Uhr

Hallo!

Gerade eben erhielt ich einen anruf meiner Freundin das sich eine Schulfreundin von uns gestern das Leben nahm.
S.... war früher meine engste Vertraute, wie es eben bei uns Landeiern so ist.
Unsere ganze Kindheit haben wir verbracht beim reiten, zusammen lernen und viel unsinn machen.
Die Familienumstände fand ich nun schon immer etwas schwer und auch S.... war nie einfach (so sehe ich das heute).
Sie hatte damals schon immer dieses "jeder ist böse zu mir und mag mich nicht" Syndrom.

Als wir vor knapp 7 jahren Abschluss hatten trennten sich unsere Wege.
Ich habe irgendwann meinen jetztigen Mann kennen gelernt, jeder hat seine Ausbildung gemacht und wenn man sich getroffen hat war es nett und wir haben uns gefreut aber das wir auf die Idee kamen war nicht so.
Den Kontakt haben wir beide nicht mehr bewusst gesucht, da wir einfach zu verschieden waren.

Ich hab mein erstes Kind bekommen, habe geheiratet.
S.... ist damals auf die schiefe Bahn gekommen, hatte die falschen Freunde, fand es "geil" sich am Wochenende irgendwelche Partydrogen zu gönnen und ein leichtes Leben zu leben.

Sie war immer sehr hübsch, groß, tolle Figur.
Das letzte mal sah ich sie Ende letzten jahres, sie war noch GROß das war das einzige was von ihr übrig war.
Sie war blass und viel zu dünn, ihr Leben hatte sie geprägt.

Ich kann es nicht verstehen wie es soweit kommen konnte, aus dem lustigen Kind-meiner besten Freundin- wurde eine Erwachsene die ihr Leben nicht richtig leben konnte :-(.Sie machte jeden einen Vorwurf.
Das letzte Gespräch hatten wir auch als ich sie wieder sah, sie wirkte sehr müde, war sehr Wortarm.
Davor hatte sie immer viel zu erzählen auch wenn es nicht das war, was ich nach voll ziehen konnte, da ich als Mutter nun nicht über ständig wechselnte "Bekanntschaften" ect.pp reden wollte.
Sie war immer lustig, hatte ein tolles strahlen, das war aber alles noch vor 7 jahren.

S.... hat sich gestern ??? das Leben genommen in ihrer Wohnung.
Warum?
Das ist unbekannt, warum nimmt sich eine so junge und hübsche Frau das Leben mit 22 jahren.

Das schlimmste ist, ich bin nicht mal so überrascht gewesen und geschockt.
Das macht mich sauer auf mich selbst da ich hier sitze und es zwar nicht verstehen kann, ich aber auch nicht so überrascht davon bin.
Als letztes Jahr ein Schulfreun von mir tötlich verunglückt ist, saß ich hier und war am ende, und nun sitze ich einfach Fassungslos hier und überlege.

Es macht mich unendlich traurig und sauer.

Ich hoffe das es für sie der richtige Weg war, für den rest aber ist es nicht zu verstehen.
Lg und #danke fürs zuhören Bianca

Beitrag von sternenstaub_1234 18.03.06 - 07:52 Uhr

hallo bianca

die frage nach dem warum stellt sich jeder... keiner kann sie beantworten...
es ist schade das sie nicht den mut hatte zu leben obwohl sie noch so jung war...
aber so wie du sie beschrieben hast kannte sie keiner so richtig es wusste vielleicht niemand wie es in ihr ausgesehen hat, was sie dachte und fühlte...

hier eine #kerze für s......
das es dir da wo du jetzt bist besser geht

lg sandra

#kerze für dich Mike