Rückenlage mit Kopf auf Seitenlage, ist das ok?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von moyra_jocelyn 18.03.06 - 09:22 Uhr

Hallo
Nun, mein Sohn ist oft ziemlich leicht zu wecken, daher wenig Chance, heimlich ihn auf die Seite zu legen (mit Handtuch). Er wacht dann auf und brüllt los, oder macht das selbst, so dass er auf den Rücken liegt. Er ist 10Wochen alt. Er schläft oft mit dem Kopf abwechselnd rechts, links und mitte. Ist Seitenlage trotzdem nötig, um ganz flacher Hinterkopf zu vermeiden? Bin so verunsichert.
Julia

Beitrag von corre76 18.03.06 - 09:36 Uhr

Hi,
also wir haben es bei Taija auch nicht geschafft, sie zum "Seite-schlafen" zu bewegen. Selbst mit Rolle im Rücken usw., sie hat gemotzt oder solange rumgemacht, bis sie wieder auf dem Rücken lag.

Ich mag es inzwischen vor Allem deshalb nicht mehr, weil sie sich inzwischen von der Seite auf den Bauch drehen kann, da ist mir doch dann zu mulmig.

Jetzt hat sie natürlich auch ne leichte Platte am Hinterkopp, weil sie tagsüber auch direkt auf dem Hinterkopf liegt. Aber soooo schlimm ist es nun auch wieder nicht, die Orthopädin hat gemeint, das wächst sich wieder aus.

Liebe grüße
Corre + #huepfTaija

Beitrag von sparrow1967 18.03.06 - 09:51 Uhr

Man legt die Kinder heute nicht mehr auf die Seite, sondern nur noch auf den Rücken, wegen der SISDS-gefahr. Da die meisten aber den Kopf drehen, so wie du es beschreibst, hat ein flascher Hinterkopf kaum eine Chance. Wenn er wach ist leg ihn auf den Bauch- das stärkt die Nackenmuskulatur !


sparrow