Putzwagen für Jungen ??

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von visilo 18.03.06 - 10:28 Uhr

Würdet ihr eurem Jungen einen Putzwagen ( mit Mop, Besen, Eimer,Schaufel usw) kaufen? Vielleicht bin ich da altmodisch eingestellt aber ich finde das ist eigentlich ehr was für Mädchen, nur unser Sohn rennt auf jedem Flohmarkt zu solchen Wägen und will sich nicht mehr trennen, auch zu Hause schleift er immer meinen Mop durch die Wohnung. Ich finde es komisch sowas einem Jungen zu schenken, das gleiche gilt ( in meinen Augen) für Puppen und Puppenwagen. Ich fand schon als Kind Puppen doof und konnte nichts damit anfangen, ich hatte lieber "Jungsspielzeug", vielleicht sträubt sich deshalb in mir alles gegen das Zeug. Wie habt ihr es bei eures Jungs gemacht, haben die auch Mädchenspielzeug bekommen?

LG
visilo+Lukas ( 16.11.04)

Beitrag von perserkatze75 18.03.06 - 10:50 Uhr

Warum denn nicht?#kratz

Unser Kleiner spielt auch gern mit Staubsaugern und ne eigene Puppe hat er auch #freu, in die er total vernarrt ist. Hab sie ihm mal aus Spass in nem Laden in die Hand gedrückt und er gab sie nicht mehr her.Seither ist sie sein Ein und Alles.

Mein Mann spielte früher auch gern mit Puppen und ich lieber mit Autos#huepf

Gruss perserkatze#katze

Beitrag von svaeni 18.03.06 - 11:55 Uhr

Würde ich auch sagen: Wieso nicht??
(Dann werden Sie gleich richtig erzogen *grins)
Ich bin schon für Melvin nach einem Staubsauger am schauen. Wenn die Kinder Spaß dran haben. Woher sollen sie denn wissen, was für Jungs und was für Mädchen ist.

GLG Svenja

Beitrag von teaandfruit 18.03.06 - 12:02 Uhr

Hi,

also unser Lukas hat einen Staubsauger und gleich 2 kleine Küchen.
Eine steht im Garten und eine in seinem Kinderzimmer.

War alles gebraucht und Geschenke von den Verwandten, die Mädchen hatten.

Er spielt sehr gerne damit und ich finds auch nicht schlimm....

Vielleicht wird er ja dadurch ein Ehemann, der auch mal seiner Frau im Haushalt hilft..;-);-)

Also laß ihn ruhig spielen damit..

LG

S.

Beitrag von sohnemann_max 18.03.06 - 12:06 Uhr

Hallo,

klar warum nicht? Max hat zu Weihnachten einen Staubsauger und nen Besen geschenkt bekommen. Aus dem einfachen Grund, er liebt genau das gleiche zu machen wie Mami #augen - natürlich immer zur gleichen Zeit.

Gestern hat er von Papi dann noch eine Küche bekommen. Die steht jetzt auch bei uns in der Küche und der kleine Mann ist einfach seelig. Jetzt kochen wir halt auch noch zusammen - heute gabs Nudelauflauf a la Max.

Bei Puppen sehe ich das wohl ähnlich wie Du. Ich werde zwar keinen Einfluss drauf haben, ob er irgendwann mit Puppen spielen möchte - bei Freunden oder so, aber kaufen werde ich keinen Puppenwagen und auch keine Puppe.

Liebe Grüße
Caro mit Max

Beitrag von carolina2810 18.03.06 - 12:15 Uhr

Yannick ist in unserer Spielgruppe immer der Erste der den Besen erwischt ;O)

Auch Oma und Opa müssen immer mit raus auf den Hof und mit ihm fegen.
Saugen ist ein Highlight...

Lass ihn doch mithelfen....wirst dich später sicher drüber freuen....(deine Schwiegertochter auch ;-) )

Wir haben zwar keinen Wagen, aber er hantiert mit unseren "Gebrauchsutensilien", sei es Fensterwischer, Mop oder Besen...

GRuss
Caro & Yannick , der wieder eine Erkältung ausbrütet... ;O(

Beitrag von schneeeulchen 18.03.06 - 13:36 Uhr

Ist ja eigendlich schon alles gesagt worden. :-)

Ich schließe mich trotzdem noch an:

Unsere Tochter ist schon 9, unser Sohnemann erst 2. er liebt seine "Brumbrums"#cool und die Eisenbahn usw. , aber Dinge, die seiner Schwester gehören sind der totale Renner. Alica, unsere Tochter war auch nie so ein Puppenfan, dennoch hat sie zwei-drei Puppen. Wenn Bjarne, unser Sohn sie erwischt schleppt er sie auch die ganze Zeit durch die Gegend und füttert #mampf Sie etc. Mit Besen und Schaufel macht er es genau so, er liebt es "putzen" #putz zu spielen.

Wie schon gesagt wurde, ist es das Nachahmen der Dinge, die Mama tut (oder auch Papa).

Wenn man ihnen das verbietet, sozialisiert man sie entsprechend. Und es stimmt schon: wenn man den Jungs im Kleinkindalter schon beibringt, das so etwas Tätigkeiten einer Frau sind, ist es schwer, ihnen das im Mannesalter wieder abzugewöhnen (Gehört natürlich noch mehr dazu, aber es ist der erste Schritt) ;-)

Liebe Grüße
Svenja

Beitrag von soley 18.03.06 - 21:08 Uhr

Unbeding! Man kann nicht früh genug damit anfangen den Jungs beizubringen, dass Putzen nicht nur Mädchensache ist !

sol