Wie trennen?

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von so-traurig 18.03.06 - 11:06 Uhr

Hallo

heute schreib ich mal schwarz wiel ich glaube das mein Freund ab und an schaut was ich so schreibe. also ich möchte daser auszieht nur wie ziehe ich dasdurch? ich kann ja nicht einfach sagen das er gehen soll das tut er ja sowieso nicht. ich stehe im mietvertrag also kann ich ihn ja theoretisch rausschmeißen nur er wird freiwillig nicht gehen da erso schnell auch keine wohnung findet. was soll ich tun. Ich liebe ihn aber wir tun uns beide nicht gut schon gar nicht wenn er hier wohnt.

Beitrag von soledad1970 18.03.06 - 11:54 Uhr

Hallo!

Sag mal, weiss er überhaupt was sache ist?
Für mich hört es sich nicht so an.
Wenn du willst, das er auszieht, dann musst du es ihm sagen, und nicht darauf warten, das er es dir von den augen abliest.
Wenn er nicht ausziehen will, warum suchst du dir dann keine Wohnung?

Mach den ersten schritt, sonst wird das nichts.
Alles gute Solli

Beitrag von so-traurig 18.03.06 - 12:01 Uhr

Hallo
ja ich habe ihn schon mehr als einmal gebeten auszuziehen aber er tut es nicht. Und ich bin schon seit Monaten auf der suche nach einer anderen Wohnung. Aber wenn die vermieter Höhren Hartz4 und 3 Kinder ist die sache gelaufen. Ausserdem wollen alle vermieter Kaution die kann ich aber nicht aufbringen. und das amt übernimmt die auch nicht hab schon gefragt.

Beitrag von viv66 18.03.06 - 12:08 Uhr

Also, wenn die Sache eh vorbei ist, - bleibt dir nur die Möglichkeit, seine Sachen gut verpacken, vor die Tür oder in eine Garage stellen und das Schloß auswechseln. ABer reden wäre natürlich besser ;-)
Viel Glück,
viv

Beitrag von soledad1970 18.03.06 - 13:26 Uhr

Da ihr Kinder habt, ist die sache ja wieder anders.
Da kann ich mich echt nur Viv anschliessen.
Sag ihm einfach noch mal klip und klar, das du möchtest das er auszieht, da du keine Zukunft mehr mit ihm siehst.
Macht er es nicht, würde auch ich ihm die Koffer packen, vor die Tür stellen und das schloss austauschen.
Manchmal geht es nur radikal.

Alles gute
Solli

Beitrag von frauchen:-) 18.03.06 - 14:09 Uhr

du sagst zwar, dass du ihn liebst, aber ihr könnt nicht zusammen leben?? #kratz das ist doch eigentlich ein zeichen dafür, dass man nicht wirklich zusammen passt!?! wie wollt ihr denn die zukunft planen? evtl. heiraten und dann getrennte wege gehen?? #gruebel#kratz

Beitrag von so-traurig 18.03.06 - 17:07 Uhr

Hallo

also er ist nicht der vater der Kinder ich habe ihn vor etwa 2 Jahren kennengelernt als ich mich von meinem Exmann getrennt habe. naja ich habe die erfahrung gemacht das ich alleine mit den Kindern besser klarkomme. Und ich habe ihn ja nur hier einziehen lassen weil er bei sich eh rausgeflogen wäre wegen mietschulden. nun wohnt er mehr oder weniger seit 2 monaten hier und macht im haushalt fast gar nichts. Während ich 90% hausarbeit erledige machr er höchstens 10%. ich habe schon mit ihm geredet aber er ändert nichts und das obwohl er arbeitslos ist und auch nicht arbeiten gehen möchte sonst würde er ja etwas dafür tun. ausserdem giebt er mir auch nur unregelmäsig geld dazu. Ich sage ja nicht das ich mich endgültig trennen möchte. aber wir können nicht zusammen wohnen. ich ärger mich ständig nur das er mich nicht unterstützt. wenn er nicht hier wohnt erübrigt sich das.

Beitrag von anyca 18.03.06 - 18:09 Uhr

Na, der hat es ja gut bei Dir, kein Wunder, daß er nicht ausziehen will. Dem wirst Du wohl oder übel die Koffer vor die Tür stellen müssen - er wäre ja schön blöd, wenn er freiwillig gehen würde!