Einige Fragen zum Baby :o)

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von duschdass 18.03.06 - 11:35 Uhr

Dieser Beitrag wurde von den urbia-Mitgliedern als nicht angemessen bewertet und wird daher ausgeblendet.

Beitrag von karin_73 18.03.06 - 12:45 Uhr

Hallo!

1.)
Die Stilldauer reduziert sich mit der Zeit. Anfangs war ich auch am "Dauerstillen" aber nach einigen Wochen trank Jan dann schneller und war somit früher satt.
Jetzt braucht er zwischen 5 und 15 Minuten, wobei er, wenn er länger nuckelt dann meistens dabei ein Schläfchen machen will ;-)

2.)
Deine Kleine trainiert ihre Muskulatur, indem sie das Köpfchen zu drehen lernt. Neugeborene können meistens das Köpfchen noch nicht in der Mitte halten, später können sie es dann. Wenn du mit einem Handtuch, etc. die Bewegungsfreiheit des Köpfchens einschränkst finde ich persönlich das nicht so gut. Je älter deine Kleine wird, um so mobiler wird sie. Sie sucht sich irgendwann ihre Schlafposition aus.
Jan ist jetzt knapp 1/2 Jahr alt, seit einiger Zeit kann er sich nachts trotz Schlafsack auf den Bauch rollen - ich steh auch nicht die ganze Nacht neben seinem Bett und halt Wache.

3.)
Mit 3 Wochen braucht deine Kleine noch keine Spielsachen in dem Sinne, aber ein Mobile überm Bettchen wird schon interessant. Jan spielt auch gerne mit meinen Fingern, betastet mein Gesicht, etc. das ist sooo schön!
Ansonsten kannst du auch schon Geschichten erzählen, singen, vorlesen. etc. Derzeit ist es noch ziemlich egal, was du liest - ich hab Jan den neuen Harry Potter vorgelesen, als er grad ein paar Wochen alt war - so kam ich zum Lesen und er konnte meine Stimme hören. ;-)

LG, Karin mit Jan *22.9.2005*



Beitrag von elke77 18.03.06 - 12:51 Uhr

Ich kann dir zwar nicht bei all deinen Fragen helfen, aber wenigstens ein bisschen was beantworten ;-)

zu 1.: als ich im KH lag, sagte man mir, dass ich 20 Minuten pro Seite anlegen solle. Mit dem Ergebnis, dass Anna immer wegpennte und meine Brustwarzen nach 2 Tagen wund waren, so dass ich nur noch mit Hütchen stillen konnte.
Zuhause habe ich nach Absprache mit meiner Hebamme das Ganze auf 10 Minuten pro Seite reduziert. Und das ziehen wir nun schon seit einem halben Jahr bei jeder Stillmahlzeit durch. Es klappt prima. Nur ab und zu ist sie schon eher fertig. Das merkt man aber, wenn sie entweder loslässt oder nur noch nuckelt. Dann wechseln wir schon eher die Seite.
Wir kommen also insgesamt so auf 15-20 Minuten Pro Stillen.

zu 2.: keine Ahnung. Meinst du mit dem Hinterkopfproblem, dass du Angst hast, dass sie platt wird? Ich hab eigentlich gar nichts gemacht bei Anna, habe sie so liegen lassen wie sie wollte - und ihr Köpfchen ist schön geformt (wie man in der VK sehen kann #freu)

zu 3.: Ich denke, mit 3 Wochen kann man noch nicht soviel machen. Ich habe anfangs viel geredet, stand mit Anna am Fenster und habe stundenlange Monologe gehalten... #bla #bla #bla #augen ;-) #freu
Als ich merkte, dass sie mit ihren Augen schon Gegenständen folgen kann, haben wir eine Rassel besorgt und die immer vor ihrem Gesicht hin und her bewegt. Und irgendwann hat sie danach gegriffen - das dauert aber noch bei euch!
Dann kannst du natürlich singen, mit ihr auf dem Pezziball hüpfen.
Aber Anna wollte anfangs gar nicht soviel beschäftigt werden. Sie lag eigentlich fast die ganze Zeit in ihrer Wiege und hat gepennt #gaehn

LG, Elke+Anna *18.9.05 #blume

Beitrag von sam239 18.03.06 - 13:45 Uhr

Hi,

wir kennen uns noch aus dem Forum "Kinderwunsch". Erinnerst Du Dich. Unser Emil ist am Sonntag 19 Wochen alt.

Auf Deine Fragen hast Du ja schon Antworten bekommen. Also bei uns war das so:

Am Anfang hat Emil auch bis zu ner Stunde getrunken. Mit der Zeit, wie jetzt mit 4 Monaten stille ich nur noch ca. 5 Minuten jede Seite. Von den Abständen hat es auch immer variiert. Wenn er tagsüber 5 Stunden aushielt, wollte er abens alle 2 Stunden. Seit ein paar Tagen schläft er sogar 8 Stunden bevor er wieder hunger hat.

Das HInterkopfproblem hatten wir auch. Ich hab ihn auch am Anfang nachts auf die eine oder andere Seite gelegt, irgendwann wollte er aber nicht mehr auf der Seite schlafen. Seit er sich in der Bauchlage abstützen kann, wird er öfter auf den Bauch gelegt, natürlich nur wenn er wach ist.

Unterhaltung brauchen die Kleinen mit 3 Wochen noch nicht, eher Nähe und Zuwendung. Einfach Schmusen, das reicht schon.

Würde mich freuen, von Dir zu hören. Schön, dass es bei Dir jetzt auch geklappt hat. #freu Wir sind überglücklich mit unserem kleinen Sonnenschein.
Schau mal auf die VK, da hab ich zwei bildchen von Emil drin.

LIebe Grüße
Sam