wenn man wegen was ins kh fährt,wie läuft dat da ab (arztbrief für fä?)

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von sunshine1985 18.03.06 - 13:00 Uhr

hallo,

habe seit einigen tagen so ein komisches gefühl manchmal in der scheide.so als ob da bisschen was drückt oder da was drin steckt (merke das auch manchmal besonders beim sitzen).und es piekt manchmal ganz schön.
hatte am freitag bei der fä angerufen und die schwester sagte mir dass sie ohne termin heute niemanden mehr dran nehmen könnte.sagte ihr dann dass ich noch das wochenende abwarte (versuche mich soviel wie möglich zu schonen).nun habe ich aber überlegt eventuell in kh zu fahren da die da sicher bessere geräte haben und so.außerdem möcht ich nicht wissen was meine fä denkt wenn ich schon wieder bei ihr ankomme (bin oft wegen beschwerden,wie z.b.krämpfe-wo sie aber nichts finden konnte-gottseidank-da,war grad dienstag da wegen reduzierung der arbeitsstunden).
wie läuft das denn ab da im kh?bekommt man da noch einen schrieb für seine fä mit?

lg
julia 23+0

Beitrag von chany2006 18.03.06 - 13:08 Uhr

Hallo Julia

klar bekommst du einen Brief für deine FÄ mit.
Oder er wird nachgeschickt. Mach dir aber bitte deswegen keine Gedanken. Du hast das Recht bei jeder Unsicherheit ins KH zu gehen und dich beruhigen zulassen. Du bist schwanger. Ist doch klar das man da etwas ängstlicher ist. Da du ja sogar bei deiner FÄ angerufen hast und ´versucht hast da ran zu kommen kann dir niemand vorwerfen du rennst gleich ins KH. Das WE ist nun mal lang wenn man Sorgen hat. Geh da ganz beruhigt hin und lass dich untersuchen.

Lg Susan #ei 38 SSW

Beitrag von sunshine1985 18.03.06 - 13:23 Uhr

meine fä meint letztens schon zu mir ich soll mir nicht immer so viele sorgen machen.
aber was soll ich machen?ich habe inner halb von 4 jahren 3 menschen verloren und habe natürlich angst dass wieder was passiert.
zumal das mit dem harten bauch schon in der 15.woche anfing.bis jetzt war bei den vag.untesuchungen alles i.o.
aber ich habe doch schon angst dass der mumu sich verkürzt oder aufgeht.zumal ich erst am 4.4. wider hin muss.habe immer das gefühl meine fä denkt dass ich ne meise habe,aber ich denke mir meine beschwerden ja auch nicht aus.

lg
julia

Beitrag von chany2006 18.03.06 - 13:31 Uhr

Hallo nochmal,

kann dich absolut verstehen.Lass dich bitte nicht verunsichern. Natürlich soll man sich nicht nur Sorgen machen, aber letztendlich bist du für dich und dein Baby verantwortlich. Wenn etwas passieren sollte bist du diejenige die sich ihr lebenlang mit Vorwürfen plagt. Nicht deine FÄ. Hab meine Erfahrung damit. Meine FÄ sagt ich kann wegen wirklich jedem Pups zu ihr oder ins KH kommen. Das ist die Einstellung die eine Schwangere braucht, wenn sie unsicher ist.
Oft war es so das ich unsicher war und überlegt habe, fahr ich oder nicht. Aber allein das ich wusste ich werde nicht schief angekuckt, ist schon Gold wert.
Ansonsten würde ich den Arzt wechseln.

Lg Susan #liebdrueck

Beitrag von sunshine1985 18.03.06 - 13:37 Uhr

warst du denn auch schon wegen beschwerden im kh?habe schiss dass denen da meine beschwerden zu wenig sind dafür dass ich da ankomme.lg
julia

Beitrag von chany2006 18.03.06 - 14:04 Uhr

Hallo Julia

Ja war jetzt schon 2 mal da. Immer am WE.
1. weil ich extrem flüssigen aussfluss hatte und dachte es wäre Fruchtwasser. Da war ich in der 15 ssw. Muß dazu sagen mein 1 Kind mußte ich in der 24 ssw tot gebären wegen einem vorzeitigem Blasensprung. Deswegen bin ich bei nasser Unterhose ganz aus dem Häuschen gewesen.
2. Mal wegen Wehen in der 28. ssw Als ich dann am CTG lag natürlich nicht mal ne mini Welle. Trotzdem hat mich die Hebamme ernst genommen und gesagt das einer Schwangeren immer ernsthaft zugehört werden muss. Sind aber eh alle super lieb bei mir im KH. Auch bei mieiner 1 SS´. da hab ich wirklich Glück.

Lg Susan

Beitrag von sunshine1985 18.03.06 - 14:15 Uhr

ihr habt mir die angst wirlich genommen.

danke sehr

jule :)

Beitrag von pathologin34 18.03.06 - 13:21 Uhr

würde mich nicht verunsichern lassen und es abklären lassen am wochenende in der klinik würde solang nicht warten , es kann auch ein zeichen sein das sich der GMH verkürzt , also ich spreche jetzt auch von mir und es war so deshalb wenn du dir unsicher bist fahre in die klinik und klär es ab , meist bekommt man den erste hilfe schein mit .

aber ich finde es nicht gut jemanden abzuwimmeln auch wenn die praxis voll ist ist meine meinung dazu . würde mein arzt nicht machen :-)!

Beitrag von sunshine1985 18.03.06 - 13:25 Uhr

machen die auch sonst nicht,muss ganz schön bambule gewesen sein.
was ist denn ein erste hilfe schein?
hattest du auch solche beschwerden und warst im kh? was haben die gemacht und was kam dabei raus?

lg
julia

Beitrag von pathologin34 18.03.06 - 13:31 Uhr

hatte verdacht auf wehen und rief im kreissaal in meiner klinik an und fragte ob ich mir gedanken machen müßte , war da grad 28.ssw und sie sagten sie würden ein ctg machen ich solle kommen , also auf den weg und dahin dann würde ein ctg gemacht und ausführlich untersucht , da man ja nicht regulär dahin kommt zählt es als erste hilfe und man bekommt ein durchschlag vom arzt mit für den eignen FA ! also bei mir kam leider nichts raus aber das war wieder vorführeffekt den ich kannte von meiner ss mit meiner tochter und kaum zuhause zwackts wieder :-( naja nun zeigte endlich auch mal das ctg was an und muß mich schonen und magnesuim weiter nehmen !

Beitrag von pathologin34 18.03.06 - 13:36 Uhr

muß auch dazu sagen das ich mir etwas blöd vorkam aber sie meinten keine panik wenn wieder was sein sollte kann ich jederzeit wieder kommen , lieber einmal mehr als zu wenig !!!

Beitrag von sunshine1985 18.03.06 - 13:43 Uhr

hast du nen arztbrief mitbekommen oder wurde der nachgeschickt?
wie hat deine fä/dein fa reagiert?

lg
julia

Beitrag von pathologin34 18.03.06 - 13:52 Uhr

ich habe ihn mitbekommen und selbst er sagt bin ich unsicher : klinik am wochenende ! ich bin ihm ja auch keine rechenschaft schuldig , wenn ich schmerzen bekomme oder extremes ziehen oder stechen dann will ich es abgeklärt haben und mache mein ding , aber er ist auch ein lieber arzt und hat volles verständnis für

Beitrag von sunshine1985 18.03.06 - 14:16 Uhr

daaaaaanke.

jule :)