wie hoch ist die wahrscheinlichkeit und was wenn?

Archiv des urbia-Forums Ungeplant schwanger.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Ungeplant schwanger

Was ist, wenn eine Schwangerschaft überraschend und ungeplant kommt? Hier kannst du fragen, wie andere diese Situation bewältigt haben. Grundsatz-Diskussionen um das Thema Schwangerschafts-Abbruch sind allerdings besser im Forum "Allgemeines" aufgehoben.

Beitrag von sonnilein 18.03.06 - 14:29 Uhr

Hallo

vorsicht!!! laaang!!!

also erstmal kurz, damit ihr einen Überblick bekommt meine "Vorgeschichte". Ich bin erst 18, naja, werde jetzt 19, habe im Mai meine Ausbildung fertig und erst seit 2 Monaten einen neuen Freund. Weil ich es im Klausurenstress nicht geschafft habe zum Arzt zu gehen, nehme ich momentan nicht die Pille. Wir verhüten also mit Kondomen. Mein Freund ist im 4. Semester, also mitten im Studium. Nun haben wir gestern (ich gebs zu, echt dumm von uns!) ohne Kondom miteinander geschlafen. Alkohol war mit im Spiel und es ist einfach passiert. Nun hab ich meine Tage immer ab dem 6. oder 7. des Monats. Laut Kalender müsste ich also seit Donnerstag in den fruchtbaren Tagen sein... Jetzt das Problem... ich möchte eigentlich im Sommer ins Ausland gehen und dort als Au Pair arbeiten. Wie hoch ist denn jetzt die Wahrscheinlichkeit, dass ich schwanger geworden sein könnte? Ich würde das Kind bekommen wollen, auch, wenn es nicht der beste Zeitpunkt ist. Aber er ist finanziell auf seine Eltern angewiesen und die würden den Geldhahn abdrehen sagt er (kann ich mir auch gut vorstellen) und ich müsste ihn also mitfinanzieren, damit er weiter studieren könnte, wenn ich ein #baby bekommen sollte. Abtreiben kann ich nicht... da macht mein Gewissen nicht mit. Bin zu sensibel dazu! Könnte mit das nicht verzeihen... Ich will, dass er sein Studium zu ende macht. Aber ohne Geld macht sich das schlecht und mit nem #baby kann ich auch eigentlich noch nicht arbeiten gehen. Könnte eventuell aber bei meinen Eltern wohnen bleiben...! So, das ist meine Lage... möchte ungern warten bis ich meine Mens bekomme oder eben nicht, bis ich weiß, wie es weiter geht. Von diesen Frühtests halte ich nichts. Was mach ich denn wenn ich #schwanger geworden bin??? Brauche euren Rat! Verliere schon wieder den Kopf!

Danke schonmal fürs geduldige lesen!#blume

Beitrag von anka.maus 18.03.06 - 14:43 Uhr

Hallo,

wenn das gestern passiert ist, hast Du noch Zeit für die Pille danach#aha
Fahr am besten gleich ins Krankenhaus

Wünsch Dir alles Gute

Beitrag von anyca 18.03.06 - 14:49 Uhr

Die Eltern Deines Freundes können ihm übrigens nicht so ohne weiteres das Geld streichen - bis er 27 ist, hat er Anspruch auf Unterhalt von den Eltern, wenn er in der Ausbildung ist. Und wieso sollten sie das überhaupt tun, die haben doch sicher auch ein Interesse dran, daß er sein Studium abschließt?#kratz

Mal abgesehen davon, daß es durchaus Leute gibt, die sich ihr Studium durch Jobben finanzieren!

Beitrag von sonnilein 19.03.06 - 18:36 Uhr

Das mit dem Unterhalt ändert sich aber bei mir auch, wenn ich n Kind habe. Und er müsste doch, wenn er die Vaterschafft anerkennen würde, auch zahlen, oder nicht? Vorausgesetzt, er kann natürlich...
vielleicht mach ich mich ja verrückt, aber können gewisse Schwangerschaftsanzeichen auch schon kurz nach der Befruchtung auftreten? Ich weiß z.B., dass eine Freundin von mir schon am Tag nach der Befruchtung mit Übelkeit zu kämpfen hatte und sich regelmäßig übergeben hat. Was habt ihr für erfahrungen gemacht? Habe mit meinem Freund gesproche, der wäre gegen ein Kind. Ich könnte aber nicht abtreiben. Andere junge Mütter schaffen das auch!
will mit ihm zusammen bleiben, unter allen umständen, aber nicht auf kosten eines kindes.
vielleicht habt ihr ja noch einen rat, achso...ich war NICHT im KKH wegen Pille danach! Wenn ich schwanger bin, ist es auch ok für mich! nur die sache mit meinem freund macht mir bissl angst!
Sonni