Meine 15-jährige Freundin darft sich nicht mit mir treffen!Brauche DRINGEND Hilfe. BITTE...NOTFALL

Archiv des urbia-Forums Jugendliche.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Jugendliche

Viele Eltern sehen der Pubertät ihrer Kinder mit Schrecken entgegen. Welche Probleme tauchen wirklich im Zusammenleben mit einem Teenager auf? Was, wenn AlkoholDrogen und Verhütung zum Thema werden? Tauscht hier eure Erfahrungen mit anderen Teenie-Eltern aus.

Beitrag von henrilissner 18.03.06 - 16:31 Uhr

Hallo, ersteinmal danke die mir eine Antwort und Tip schreiben.

Also, ich bin 17 Jahre, und meine Freundin ist 14, Sie wird im Mai 15. Wir sind seit Weihnachten zusammen, also fast ein viertel Jahr.

Und zwar darf Sie nix. Ihre Eltern verbieten Ihr bei mir zu schlafen, und Sie darf sich nur selten mit mir treffen. Sie muss meistens schon um 17.00 uhr zuhause sein, ganz selten auch einmal erst um 19.00 uhr. Und zwar vermuten wir,dass Sie Angst haben, dass Sie schwanger wird. Aber warum? Ich darf noch nicht einmal zu ihr, obwohl da Ihre Eltern alles im Griff hätten, ihr Vater will mich wahrscheinlich gar nicht kennenlernen. Ich habe lediglich Ihre Mutter mal kurz kennerngelernt. Sie stempeln mich schon ab, nur weil ich gelegentlich rauche. Und der Hammer war: Ihr Vater hat gesagt: "Seitdem du ihn kennst,haben wir überhaupt kein Draht mehr zueinander........Umgang formt den Menschen...!!!"

Dabei versuche ich, dass sie wieder ein besseren Draht zu ihren Eltern findet, vorher hatte sie erst recht keinen Draht zu ihnen. Ich weiß nicht was ich machen soll....

Ich hab ihr oft genug gesagt, sie soll ihren Eltern sagen, das nichts passiert, was die Eltern nicht wollen...aber trotzdem ....

Bitte helft mir, was soll ich tun? Ich weißt nicht mehr weiter. Ich bin am Ende.#heul

Vielen Dank schon einmal. PS: Ihr könnt auch direkt antworten, an:satan-HL@web.de

Danke

Beitrag von cyber4711 18.03.06 - 16:47 Uhr

hallo glaube das kann nur deine freundin regeln....!
es gibt halt solche eltern.....!
lass den kopf nich hängen.
und das mit dem bei dir schlafen da wird sie noch zu jung sein in den augen de eltern......
lg bianca

Beitrag von paulfort35 18.03.06 - 18:56 Uhr

Hallo,
bei Deiner email-Adresse vermute ich mal, dass das hier ein Fake ist. Wenn nicht, könnte das Problem der Eltern evtl damit im Zusammenhang stehen?

Beitrag von henrilissner 18.03.06 - 19:25 Uhr

nee, die ellis wissen doch nix von dieser email, und es ist kein fake.....danke trotzdem

Beitrag von donravello 18.03.06 - 19:33 Uhr

also meine tochter durfte auch mit 14 noch nicht bei einem freund übernachten, obwohl ich der coolste daddy für sie bin.;-)
zitat:
"Ihr Vater hat gesagt: "Seitdem du ihn kennst,haben wir überhaupt kein Draht mehr zueinander........Umgang formt den Menschen...!!!"
meinst du nicht, daß da etwas wahres daran sein könnte?

ob das abstempeln wirklich mit dem rauchen zusammenhängt, möchte ich stark bezweifeln.

ich z.b. hatte und habe keine angst, daß meine tochter schwanger werden könnte, den sie weiss welche verantwortung sie zu sich selbst hat.
eine 14 jährige denke ich ist da noch nicht (reif) so weit.

grüßle
wolf

Beitrag von jorge 18.03.06 - 21:45 Uhr

Hallo,

du solltest dich mal in aller Ruhe zur Gelassenheit ermahnen. Ball flach halten und dich in Geduld üben.
Wenn du als 17-Jähriger mit ner 14-Jährigen rummachst, musst du wohl damit rechnen, dass die Eltern ihre eigene Auffassung von Erziehung haben.
Also tief durchatmen und warten, bis deine Freundin auch 17 ist oder eine andere ältere Freundin suchen.
Du tust grad so, als würde die Welt untergehen, nur weil eine 14-Jährige nicht bei dir übernachten darf.
Und ich habe auch die Idee, dass es nicht an deinem Tabakkonsum liegt, dass die Eltern dich nicht so richtig kennen lernen wollen. Deine email-Adresse ist einfach däppisch.

Gruß

Jorge

Beitrag von diaz 20.03.06 - 23:10 Uhr

Hallo,

bitte sei vernünftig: Es ist wirklich besser, wenn Deine Freundin nicht bei Dir schläft. In Eurem Alter ist eine wirklich
verantwortungsvolle Verhütung selten möglich und wenn sie
schwanger wird, wäre es wirklich eine Katastrophe.

Mein Sohn ist auch 17 Jahre alt und falls er eine vierzehnjährige Freundin hätte, dürfte sie NIE bei ihm schlafen.

MfG

Diaz

Beitrag von der_nick 21.03.06 - 16:18 Uhr

Hm.
Auch wenn ich Gefahr laufe, von sämtlichen overprotective Eltern hier in die Wüste gejagt zu werden:

"BEI jemandem schlafen" heißt doch nicht "MIT jemandem schlafen"!! Und wenn man zweiteres möchte, dann geht das auch ohne ersteres.
Wenn ein Vertrauensverhältnis da ist, dann geht das.
Und ob ein 17-jähriger verhüten kann oder nicht, auch wenn seine Freundin 14 ist - das, find ich, kann man nicht so ganz pauschal in Frage stellen!

Ich glaub, hier mangelt's eher am Vertrauen seitens der Eltern der jungen Dame.
Ist es nun die eMail-Adresse (okay - er ist immerhin 17. Da verzeiht man das doch, oder??) oder generelles Mißtrauen gegen "jeden Kerl, den die Tochter mit heimbringt"?
Wenn's ersteres ist, dann find ich sowohl die Reaktion der Eltern als auch der ganzen Schreiber hier sehr fragwürdig, fast lächerlich!!

Wie will man verantwortliches miteinander umgehen lernen, wenn man generell nicht "miteinander umgehen" darf?
"ihr seht euch so lange nicht bis ihr gelernt habt zu verhüten??" - Die Methode möcht ich mal erklärt bekommen.

Danke und Grüße

DerNick.

Beitrag von aggie69 24.03.06 - 11:44 Uhr

Als 14-Jährige übernachtet man halt nicht bei einem Freund! Ich kann die Eltern verstehen und würde es auch nicht erlauben!
Die "Ausgangszeiten" sind etwas engstirnig. Wir mußten als kleinere Kinder bis 18.00Uhr daheim sein, später mit 14 dann so bis 20.00Uhr .

Zeig eine Weile, daß Du ein verantwortungsvoller Freund bist. Unterstütze sie in der Schule, helfe ihr beim Lernen versuche ihre Eltern zu verstehen und nicht sie schlecht zu reden!
3 Monate Beziehung - das ist ja wohl noch keine Ewigkeit! Da lernt man sich erst mal vorsichtig kennen. Da haben gegenseitige Übernachtungen noch nichts zu suchen. Das gleiche würde ich sagen, wenn sie schon 16 wäre!