Erfahrungen mit Bromocriptin

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von tanjaa 18.03.06 - 18:23 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

hat jemand Erfahrung mit Bromocriptin?
Ich sollt jeden Abend 1 Tabl. nehmen (zu hohes Prolaktin) doch gleich nach der ersten Tabl. hatte ich alle Nebenwirkungen.
Ich habe gelesen das einige die Dosis steigern.
Meine FÄ meinte das macht man nicht soll sie absetzen #schmoll

Beitrag von chatta 18.03.06 - 18:53 Uhr

Hallo,

bei mir war es auch so: die erste genommen und schon Schwummer hier, Schwindel dort... mein FA hat damals gesagt, ich soll einen Tag jeweils die halbe Dosis nehmen und am nächsten dann wieder die Ganze. Und das war schon sehr viel verträglicher. Absetzen natürlich nicht, aber versuchs mal so, eh Du noch umkippst... ich sag ja immer: Prolaktin-Hammer ;-)

Gute Besserung und
LG
cha