Erfahrungen mit Bromocriptin

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von tanjaa 18.03.06 - 18:27 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

hat jemand Erfahrung mit Bromocriptin.
Mein Prolaktin ist zu hoch und Mönchs hat nichts gebracht.
Ich sollte Bromocriptin jeden Abend 1 Tabl. nehmen doch nach der ersten Tabl. hatte ich alle Nebenwirkungen.
Ich habe gelesen das einige die Dosis langsam steigern meine FÄ meinte das macht man nicht ich soll sie absetzen. Sie hat mir Globuli verschrieben #kratz
Welche Erfahrungen habt Ihr???
#danke

Beitrag von mogli1006 18.03.06 - 18:56 Uhr

Hallo tanjaa,

jaaaaa hab ich. Wenn Du meine Meinung wissen willst: lass die Finger von dem Teufelszeug. Konnte quasi hinter jede Nebenwirkung ein Häkchen machen. Meine FA hatte damals gesagt, daß die quasi keine Nebenwirkungen hätten, aber mein Apotheker meinte das es bekannt wäre das dies Hammertabletten wären. Kann ich nur bestätigen. Konnte mich selber nicht mehr vom Fleck bewegen, hatte Megakopfschmerzen und bin ein paar mal fast Ohnmächtig geworden.

Habe danach auch Mönchspfeffer genommen. Irgendwie wurd ich aber nicht schwanger. Als ich dann quasi aufgegeben habe, schwupp, bin in der 11. Woche :-).

Drück Dir fest die Däumchen das du den Prolaktinwert in den Griff bekommst. Hoffentlich ohne dieses Teufelszeug.

Liebe Grüsse und die besten Wünsche :-)
Biene

P.S. ganz ehrlich würd ich lieber die Globulis probieren. Man mag manchmal gar nicht meinen was in diesen kleinen Kügelchen alles steckt ;-)