22 Wochen und immer noch keinen Rhytmus

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von lina77 18.03.06 - 19:10 Uhr

Hallo,

mein Sohn ist jetzt 22 Wochen alt und hat immer noch überhaupt keinen Rhytmus. Er trinkt sehr unregelmäßig, es können zwischen den Mahlzeiten zwischen 2 und 6(nachts) Stunden vergehen. Auch die Trinkmenge schwankt erheblich, so zwischen 60! und 150ml. Ich füttere die 2er Nahrung und mittags Glässchen. Ich war immer der Meinung das sich der Rhytmus von selber einstellt. Ich möchte ihn auch nicht zu einem festen Rhytmus zwingen, habe sowas schon mal probiert und er hat den Bau abgerissen#schrei.

Bitte teilt mir eure Erfahrungen mit. Vielen Dank im voraus.

Nina und Fabio

Beitrag von sunstar1981 18.03.06 - 20:42 Uhr

Hallo Nina
Ich denke Du brauchst Dir keine Sorgen machen bei Sophie hat es sich auch ganz von alleine eingependelt. Sie ist auch so alt wie Dein kleiner und hat schon seit dem Krankenhaus einen 4-Stunden Rhythmus. Ich stelle Dir mal unseren auf:
5.30h/6h (da klingelt auch der Wecker für meinen Mann also prima!!!) Flasche meistens nur 100ml; dann schläft Sophie bis 10h und dann bekommt sie etwas Tee zu trinken und spielt was bzw wir zusammen. Um 11h bekommt sie dann ein Gläschen u dann fallen ihr schon die Augen zu. 11.30h lege ich sie zum Mittagsschlaf hin, sie schläft meistens 1 Stunde. Dann ist sie wieder topfit u gut gelaunt. Gegen 14h bekommt sie manchmal etwas Obst oder OGB u dann um 15.30h Flasche 170ml dann um 20h Flasche ca.140ml, dann schläft sie meistens dabei ein. Also die Trinkmengen sind auch ständig unterschiedlich aber daran haben wir uns mitlerweile gewöhnt aber sie macht das alles seit ca. 1 Monat ganz allein. So seit dem sie jeden Mittag Brei bekommt. Warte mal ein paar Wochen er macht das bestimmt auch bald. Aber ich kann Dich verstehen, man weiss nie so recht wenn man unterwegs ist ob man ihn in der Zeit füttern muss. So hoffe es war jetzt nicht zu lang aber ich wollte Dir nur sagen das Sophie sich diesen Plan ganz allein ausgedacht hat. Also ich drücke die Daumen.
Liebe Grüße Jenny u Sophie morgen 5 Monate

Beitrag von honeybunny79 18.03.06 - 20:47 Uhr

Hallo Nina,

hmmm...ist immer schwer zu sagen an was es liegen kann.

Also grundsätzlich würde ich ihm keinen Rhythmus aufzwingen, unsere Kleine hat ihn irgendwann selbst gefunden und ich glaube dies tun alle Babys, allerdings gebe ich nachwievor (ausser abends) noch PRE Nahrung also kann und konnte ich diese immer nach Bedarf geben (besonders während den Wachstumsschüben sehr von Vorteil!!! #schwitz)

Wie sind den seine Mahlzeiten?Wie oft kommst er denn am Tag ca.? Das wäre ganz interessant zu wissen? Vielleicht kannst Du ja mal einen Tagesablauf niederschreiben??? #gruebel

Ich denke auch, wenn er mal nur 60 ml getrunken hat ist das kein wirklicher Hunger....

Wäre schön, wenn Du nochmal schreibst!? :-)

LG Kathrin

Beitrag von lina77 24.03.06 - 19:47 Uhr

Hallo Kathrin,

tut mir leid das ich Dir jetzt erst antworte aber mein Baby ist krank (spastische Bronchitis).
Zu den Mahlzeiten: ich bin total durcheinander#kratz.
Die letzten Tage hat er kaum mehr als 100ml gepackt, aber das Mittagsglässchen ganz aufgegessen. Heute mittag hat er so gehustet dass ich ihm nur die Flasche geben wollte. Er hat sich geweigert! Aber das Glässchen hat er wieder aufgegessen. Und bei genauem hinsehen habe ich festgestellt das er 2 Zähnchen bekommen hat (mit 23 Wochen). Ich war richtig empört das die auf einmal da waren, irgendwie geht das alles viel zu schnell. Na ja, auf jeden Fall habe ich im heute abend das erste mal Abendbrei gegeben und da hat er wieder reingehauen. Hast Du schon mal gehört das sich Babys so gegen das gewohnte Fläschen sträuben?

Gruß Nina

Beitrag von pohane 18.03.06 - 20:55 Uhr

hi,

aufzwingen würde ich dem kleinen auch keinen rhythmus, trotzdem so ca. zeiten kannst du doch mal probieren.

also bei uns ist es so, dass es zwischen 12 und 12.30 mittag gibt und zwischen 15.30 und 16 uhr "kaffee". diese zeiten sind eigentlich fest und weichen nur mla ab, wenn sie etwas länger schläft.

morgens wird gefüttert, wenn sie wach ist. meine kleine trinkt morgens echt wenig. ich gebe ihr aber meistens ne stunde nach der ersten flasche nochmal etwas milch( so das wir auf ca. 230 ml kommen).

lg anett