Hiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiilfe, bitte um Antworten und Rat.

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von fundili 18.03.06 - 19:53 Uhr

Hallo zusammen,#liebe,
( ist etwas länger, tut mir sehr leid );-)

Hatte im Dez. 05 eine Fehlgeburt:-(#schmoll... Hätte eigentlich am 26.11.05 meine Mens. Habe am 28.11.05 einen Test gemacht mit Morgenurin, der war 20min negativ, und nach 20min leicht positiv (wobei in der Gebrauchsanweisung gestanden war: nur die ersten 4min ablesen) Naja, dann bin ich gleich nachmittag z. FA, da hat die Helferin auch ein Test gemacht, auch leicht positiv. Habe dann einen Termin am 9.12.05 bekommen, weil lt. Helferin das Embryo noch sehr klein ist, und man im Ultraschall nichts sehen würde. So dann hatte ich am 3.12.05 leichte Schmierblutung, habe mir nichts schlimmes dabei gedacht ( evtl. Einnistungsblutung), dann hatte ich am Sonntag 4.12.05 stärkere Blutungen und auch starke Unterleibschmerzen... Mein Mann hat mich sofort ins Krankenhaus gefahren, die haben dann mein Haus-FA angerufen. Mussten dann dort hinfahren....
Lt. FA-Untersuchung ist keine Schwangerschaft sichtbar. Jetzt weis ich nicht ob ich wirklich schwanger war, kann mir jemand meine Frage beantworten, und was würdet ihr sagen, wann ich wieder schwanger werden kann?? Normalerweise heist es ja, mann soll 3 - 4 Monate warten??? Lt. FA würde es gleich nach der nä. Mens. gehen???? Danke für das geduldige Lesen und für Eure Antworten#danke#danke#danke

Beitrag von dimi 18.03.06 - 19:58 Uhr

Hallo,

ich hatte im August eine FG ohne AS. Meine FÄ hat mir damals gesagt, ich solle ca.3 Zyklen abwarten, weil früher ein erhöhtes Risiko einer neuen FG besteht.

Was nicht heißt, dass es nicht gutgehen kann. Aber es besteht ein höheres Risiko...

LG Ulrike

Beitrag von mell77 18.03.06 - 20:42 Uhr

Hallo,
also ich hatte am 20.01. eine FG mit AS.
Und häabe nun gestern wieder positiv getestet.
Mir wurde mehrfach gesagt es reicht vollkommen aus wenn man eine Periode abwartet, mehr ist nicht nötig.
Und es besteht dann auch kein erhöhtes Risiko einer erneuten FG.
Und außerdem kenne ich noch ein paar Frauen aus einem anderen Forum die sind sogar direkt nach der FG wieder schwanger geworden und die sind jetzt schon Halbzeit mit der neuen SS und bei denen ist alles super.
Also mache dir keine Sorgen falls du schwanger sein solltest ist echt kein Problem.
Und was dein FA meinte wegen dem 1 Monat warten das selbe hat mir auch mein FA und die Ärztin die die AS vorgenommen hat gesagt. Und siehe da bei mir hat es schon wieder geklappt.
Gruß Melle