Ab wann sicher welche Händigkeit ?

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von naddel2 18.03.06 - 21:41 Uhr

Hallo
bin zwar schon laange hier angemeldet hab aber meist nur mitgelesen.Nun hab ich aber auch mal eine Frage.
Mein Sohn wird im Mai 4.Ich habe bemerkt das er sehr viel mit links macht.
Gibt es hier linkshändige Kinder und wann habt ihr das bemerkt oder ab wann war es sicher ?
LG Naddel

Beitrag von cjung 18.03.06 - 22:56 Uhr

Hallo,
die Händigkeit sollte sich bis zum Eintritt in die Schule gebildet haben ....
Also mal kein Streß!
Warum ist es so wichtig für dich das zu wissen? Laß ihn einfach alles so machen wie er für richtig hält, ein Tip noch für dich, damit du ihn nicht in die recht oder linke "Seite" trainierst: lege ihm alle Sachen (wie z.B. Besteck in die Mitte und er muß es sich holen, so "gewöhnt" er sich nicht an eine Seite, und er findet so seine Seite heraus)
Hast du schon mal gegoogelt?

Viele Grüße
Claudia

Beitrag von naddel2 19.03.06 - 21:00 Uhr

Hallo Claudia
ich dachte es wäre eher sicher, damit man dem nicht entgegen wirkt.Ich will ihn ja keinesfalls umerziehen oder umerziehen lassen.
Hab nur eben mal gelesen das es mit 4 schon definitiv wäre und woanders erst im Vorschulalter.
Ich gebe ihm z.B. sein Spielzeug auch immer mittig und er nimmt es mit links.
Essen lassen wir ihn so wie er möchte, genau so malen.
LG Nadine

Beitrag von sandra7.12.75 19.03.06 - 08:05 Uhr

Hallo

Vor allen wenn er Linkshänder wird lass Ihn dabei.Umzutrainieren ist nicht gut.

lg

Beitrag von naddel2 19.03.06 - 21:04 Uhr

Hallo
um Gottes Willen umerziehen will ich ihn ja auf keinen Fall.
Drum dachte ich mir eben je eher man es weiß bzw. es sicher ist kann man es z.B. im Kiga sagen.
Mir ist es nicht wichtig ob er Rechts-oder Linkshänder wird, istja nicht mehr wie früher wo es nur rechtshänder geben durfte.
LG Nadine

Beitrag von stefanie2705 19.03.06 - 10:04 Uhr

Hallo,

also meine Tochter (5 Jahre) macht auch viel mit links. Sie kann jetzt ihren Namen schreiben und macht das mit links.Sie benutzt auch viel die rechte Hand z.B. zum schneiden mit der Schere oder den Ball werfen. Dadurch hat sie Probleme mit der Kraftdosierung, da sie sich nicht genau auf eine Hand festlegen kann.

Ich bin jetzt mir ihr in der Ergotherapie und Linkshänderberatung. Es wurden jetzt einige Tests gemacht und beim nächstenmal bekomme ich dann das "Ergebnis" ob links oder evtl. doch rechts. Ich denke ehe sie tendiert zu links. Wir haben aber kein Problem damit.

Wenn ich im Alltag mich zu umschaue, fallen mir unheimlich viele Linkshänder auf. Ausserdem sind Linskhänder ja sehr kreativ.

Viele Grüsse
Steffi

Beitrag von naddel2 19.03.06 - 21:09 Uhr

Hallo Steffi
ich weiß ja das er noch etwas Zeit hat um sich zu entscheiden Ich denke aber eher das es bei links bleiben wird.
Demnächst haben wir sowieso den U8 Termin und da wird ja dann schon mal geschaut.
Ich hab nur mal das mit dem Spielzeug mittig geben gemacht und das nimmt er mit links oder klatschen wo die führende Hand dann oben ist.
Keine Ahnung ob das schon definitiv ist.Ich möchte eben nur das es dann wenn es so ist auch im Kiga berücksichtigt wird.
Ein Problem hätte ich auch nicht damit wenn er tatsächlich Linkshänder wird.Ich denke da gibt es andere Dinge die wirklich ein Problem sind.
Danke für deine ausführliche Antwort.
LG Nadine