warum schläft sie so wenig und will den ganzen tag auf den arm???

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von gisele 19.03.06 - 09:53 Uhr

hallo und guten morgen an alle!!!!
ich muss euch mal mein herz ausschütten.;-)
unsere gisele war von anfang an etwas anstrengender als andere babys(3 monate koliken,nur geschrien-nicht geweint,geschrien,brustverweigerer,wenig geschlafen....)#hicks
wir haben wirklich sehr anstrengende,aber auch wunderschöne monate hinter uns.
wir lieben sie über alles und ich freue mich auf jeden tag mit ihr,aber momentan "krieche ich mal wieder auf dem zahnfleisch":-(
sie geht um 20.oo uhr ins bett,trinkt um 23.oo uhr ein fläschchen und schläft super...ab 2.oo uhr ruft sie mich echt 5-6 mal die nacht(das geht jetzt seit 3 wochen so).
ich muss dazu sagen das wir vor einer woche ein paar tage im krankenhaus waren,wegen einem darminfekt.
schnuller rein,eine halbe stunde später das gleiche spiel....
ab 5.oo uhr:-[ manchmal noch früher ist sie wach#heul
ich hole sie dann zu uns ins bett,weil ich kann echt kaum gucken um die zeit,vor allem nach so ner nacht,aber sie will nicht liegen,nein sie erzählz und will aufstehen und beschäftigt werden,aaahhhh nein#kratz
hunger hat sie noch nicht,meistens stehe ich dann halb 7 auf,an schlaf war natürlich nicht zu denken,wegen mamam papapap dadada.......;-)
ab dem zeitpunkt wo wir auf sind "hängt sie mir am rockzipfel",ich muss sie überall mit hin nehmen,sie mag nicht allein auf der krabbeldecke sein,nicht im laufgitter:-[
wir wohnen über 2 etagen und ich habe oben und unten einen buggy,ich muss doch auch mal:-[ und da kommt madame mit zu gucken:-p
schwupp di wupp ist es nachmittag,wir gehen raus,sofern der wagen steht wird gemeckert,manchmal flüchte ich aus den geschäften:-(
und der haushalt???und essen kochen????und ich?????
aaaahhhh ab 20.00 uhr???????#kratz#hicks
was mache ich falsch?????meine eltern meinen ich hätte sie verwöhnt.hmhmhm?????ich bin nun mal so,lasse sie nie weinen.
aber momentan kann ich einfach nicht mehr,klar mein mann hilft mit echt wo er kann,aber er und haushalt?nein danke,das wird nichts.
er kümmert sich sofern er nach hause kommt um die kleine,aber so wirklich schaffen tu ich trotzdem nichts.
bleibt das so ein leben lang?????
ui,nächstes jahr wollen wir das 2.baby.lerne ich am besten bis dahin schlafen im stehen......#augen
also,her mit den tips,bin für jeden dankbar!!!
lieben gruss,nadine und#babygisele(hurra,sie schläft ne halbe stunde;-))

Beitrag von samiki 19.03.06 - 11:39 Uhr

Hallo Nadine,

mein Lenny ist zwar erst 8 Wochen alt - aber ich kann nachfühlen, wie es Dir geht (heute Nacht gab´s nicht "zuviel" Schlaf für mich #gaehn ).

Wenn es mir zuviel wird und ich das Gefühl habe, überhaupt nicht mehr zu können, mache ich folgendes:
Ich versichere mich, dass ihm sonst nichts fehlt (Windel, Hunger, keine Druckstellen durch Pulli, nicht zu warm oder zu kalt, etc,) und gehe ins Bad und nehme eine schöne heisse Dusche #freu !!! Alles in Allem bin ich dann 10 bis 15 Minuten später wieder gut gelaunt und erholt bei meinem Zwerg. Meistens hat er sich dann auch schon etwas beruhigt. Falls nicht - dann habe ich wieder die Kraft die ich brauche, um ihn zu beruhigen....

Ich denke einfach, wenn die Mami auf´m Zahnfleisch ankommt, merken die Kinder das.

Verstehe mich nicht falsch - ich rate Dir nicht zum "Schreien lassen" (mache ich auch nicht), sondern die 10-15 Minuten sind einfach eine Pause für alle Beteiligte!!

Viel Glück #liebdrueck

Sandra (und Lenny)