Wie gewöhne ich es ihr ab????

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von taddy78 19.03.06 - 09:57 Uhr

Hallo,meine tochter ( 16 monate ) wird nachts sehr oft wach und will trinken oder essen.Wie gewöhne ich ihr das ab??? Wenn ich ihr nachts nichts zu essen ( Pulle ) gebe dann brüllt sie ununterbrochen und die Nacht wird zur Qual#heul. Ich weiß langsam nicht mehr was ich machen soll.Es ist ja auch nicht gut für die Zähne wenn sie nachts noch was ißt.Könnt ihr mir helfen???

LG Taddy

Beitrag von soistdasnunmal 19.03.06 - 10:22 Uhr

hallo
also durst kann schon sein. und durst ist quälend, trinken würd ich immer geben. aber es kann natürlich auch sein, das sie wirklich richtig hunger hat. dann finde ich es besser einmal nachts die flasche zu geben und dafür ein zufriedenes schlafendes kind zu haben, weil es vielleicht richtiger hunger sein kann. das hatte ich auch mal eine zeitlang bei meinem sohn. seit er aber nachts nicht mehr trinkt, steht er morgens um halb 7 auf und stürzt sich auf alles essbare was er greifen kann, heute früh RANNTE er regelrecht und schob sich einen stuhl ran und kaute zufrieden eine trockene scheibe brot. also er hat sofort morgens früh so ein hunger, da muss ich mich immer beeilen, er trinkt dann kakao und ißt eine birne, danach frühstückt er dann nochmal mit mir. das macht er seit er nachts gar nichts mehr ißt. ich würd mal drauf achten, ob sie nacht richtig hunger hat, dann würde ich was geben und das würd ich dann immer weniger werden lassen, bis sie über den punkt weg ist nachts.