Baby erkältet; inhalieren?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von doreen_25 19.03.06 - 11:44 Uhr

hallo,

meine maus (16 wochen) ist seit freitag ziemlich erkältet. sie schniefelt rum und hustet ziemlich stark.

freitag abend war es so schlimm, dass wir 22.00 uhr den ärztlichen notdienst gerufen haben. zum glück war es wirklich nur erkältung.

jetzt haben mein männe und ich uns überlegt, ob sie inhalieren darf. und wenn ja, was wird inhaliert????

wir haben zwar morgen eh nen kinderarzt termin (ursprünglich zum impfen, aber das fällt wohl flach), aber vielleicht können wir ihr ja heute schon helfen...

#danke schon mal für eure antworten
doreen und #baby emily (die trotzdem gute laune hat und gerade ihr mobile verhaut... #huepf )

ps: fieber hat und hatte sie keines

Beitrag von cathie_g 19.03.06 - 11:53 Uhr

haltet einfach die Luft im Zimmer gut feucht. Ätherische Öle (Eukalyptus und Co) sind für so Kleine absolut tabu (auch wenn "Baby" auf der Packung steht). Wir haben bei Husten immer ein sehr nasses Handtuch direkt neben das Bett gehängt und ein (trockenes) gefaltetes Handtuch unter die Matratze, dass der Kopf etwas erhöht liegt. Nasentropfen zur Nacht sind auch eine gute Idee.

Gute Besserung

Catherina

Beitrag von baby09 19.03.06 - 12:37 Uhr

Hallo Doreen!

Du kannst Emily mit Kochsalzlösung inhalieren lassen, wenn Du welche da hast. Auch das Penaten Erkältungsbad ist erlaubt! Aber auf keinen Fall ätherische Öle verwenden!!!!
Außerdem: Ein nasses Handtuch in die Nähe des Bettes hängen, die Räume gut lüften und für eine gute Luftfeuchtigkeit sorgen (vielleicht legst Du sie einfach im Bad auf eine Decke und drehst die Dusche an!? Oder stell einen Topf mit Wasser auf den Herd und lass es kochen), ein Handtuch rollen und unter die Matratze legen, an die frische Luft gehen, wenn sie kein Fieber hat, viel kuscheln und ganz viel Liebe und Geborgenheit geben! #freu

Gute Besserung der kleinen Maus!

LG Yvonne mit Joana *08.09.2005

Beitrag von rosafeder 19.03.06 - 12:37 Uhr

Hallo es gibt Ihnaliernuckels

Creme sie doch mit Wickwaporup für babys ein Das hielft und ist unbedenklich

rosa

Beitrag von baby09 19.03.06 - 12:43 Uhr

Das ist NICHT unbedenktlich! So weit ich weiß, sind da auch ätherische Öle drin, die für Babys absolut TABU sind! Finger weg!

LG Yvonne

Beitrag von baby09 19.03.06 - 12:52 Uhr

Schau mal:


Bronchitis: Keine ätherischen Öle auf die Baby-Brust

FRANKFURT/MAIN (MT) So eine akute Bronchitis stecken Babys und Kleinkinder in aller Regel locker weg. Es sei denn, wohlmeinende Eltern traktieren ihre Brust mit Erkältungsmitteln, die ätherische Öle enthalten.
"Dieser Unsinn mit Produkten wie Babix und Wick VapoRub ist oft schuld, wenn aus einer akuten virusbedingten Bronchitis eine komplizierte bakterielle Atemwegsinfektion wird", klagt Professor Dr. Dietrich Hofmann.
Die in diesen Präparaten enthaltenen ätherischen Öle reizen nämlich die Schleimhaut der Bronchien, erklärt der Leiter des Zentrums für Kinderheilkunde der Universität Frankfurt/Main. Die reagiert, indem sie mehr Schleim absondert.
Weil aber kleine Kinder unter einem Jahr noch nicht oder wenig laufen, wird der Brustkorb kaum erschüttert und das Abhusten funktioniert nicht. Die Folge: Der Schleim staut sich regelrecht in den Atemwegen.
In den Schleimmassen fühlen sich Bakterien so richtig wohl und vermehren sich besonders gut. Dann muss man mit Antibiotika behandeln, auf die man ohne die ätherischen Öle hätte verzichten können, so Prof. Hofmann.
Die "guten ätherischen Öle" machen aber nicht nur kurzfristig Probleme. Kinder, die mehrfach eine komplizierte Bronchitis durchgemacht haben, neigen später besonders zur chronischen Bronchitis, also zum Beispiel zum Raucherhusten.
Bei kleinen Kindern sollte man also die Finger vom ätherischen Balsam lassen, rät der Kinderarzt. Wenn die Sprösslinge älter sind, richtet man wenigstens keinen Schaden an - Nutzen allerdings auch nicht.
Prof. Hofmann: "Wenn es schon pflanzliche Heilmittel gegen die akute Bronchitis sein sollen, dann lieber jene, die sich als Hustendämpfer und schonende Schleimlöser bewährt haben, zum Beispiel Efeupräparate."

(Quelle: http://www.pseudokrupp.net/seiten/oele.htm)


UND HIER:

http://www.dr-lindner.de/%C4therische%20%D6le.html



Google mal. Es gibt einiger solcher Warnhinweise!


LG Yvonne

Beitrag von rosafeder 19.03.06 - 14:04 Uhr

Diese Creme ist extra für Babys entwickelt worden. Es sind ja nicht diese Öle für erwasene dinne sondern ganz milde extra für babys.

rosa

Beitrag von cathie_g 19.03.06 - 14:16 Uhr

Das ist leider nicht richtig - das Zeug ist saugefährlich und ausserdem seit über einem Jahr vom Markt:

------------
30.12.04, 22:42 Uhr
Procter & Gamble ruft Wick Baby Balsam zurück
Vorsichtsmaßnahme nach Berichten über Krämpfe
Hamburg - Der Konsumgüterhersteller Procter & Gamble hat das Erkältungsmittel Wick Baby Balsam europaweit vom Markt genommen. "Die Rücknahme ist durch die französische Gesundheitsbehörde ausgelöst worden", sagte Unternehmenssprecherin Petra Popall dem "Hamburger Abendblatt" (Freitagausgabe). Der Behörde seien zwei Fälle gemeldet worden, in denen Babys, die mit Wick behandelt worden waren, Krämpfe bekamen. Da sie zugleich verschreibungspflichtige Medikamente eingenommen hätten, habe ein direkter Zusammenhang mit Wick und den Beschwerden aber nicht festgestellt werden können. (AFP)
-------------

Zusätzlich zu dem Eukalyptus, das man bei Babies GARNIE benutzen soll enthielt das Babybalsam auch noch bedenkliche Salbengrundstoffe auf Petroleum-Basis. Dass das Zeug keine Löcher in die Babies ätzt ist ein Wunder und das mit dem "sanft" ist die Verkaufsstrategie von Wick #augen

In den Müll damit!

Catherina

Beitrag von baby09 19.03.06 - 16:28 Uhr

#pro

Danke Catherina!
Mir hat sie wahrscheinlich nicht geglaubt #augen


LG Yvonne

Beitrag von cathie_g 19.03.06 - 16:44 Uhr

gern geschehen - Du hattest ja schon die beiden Links gegeben, die ich sonst auch immer benutze, aber viele folgen den Links dann nicht #augen

LG

Catherina

Beitrag von baby09 19.03.06 - 16:49 Uhr

Ja, leider! Total unverständlich! Da wird eindringlich vor solchen Mittelchen gewarnt und manche Mamis meinen dennoch sie wüssten es besser. Na ja, vielleicht (so hoffe ich) wirft sie das Zeugs jetzt auch in den Müll!

Musste zuletzt noch mit einem Vertretungskinderarzt diskutieren, weil er meinte, Joana müsste unbedingt BABIX inhalieren. #augen Er glaubte mir einfach nicht, dass das Zeugs schädlich ist. Pech - dann lässt er es. WIR gehen eh nicht mehr zu ihm. Nur die ganzen ahnungslosen Mamis und vorallem deren Kinder, die bei ihm in Behandlung sind, tun mir leid!

Genug der Worte! Schönen Sonntag noch!


LG Yvonne mit Joana

Beitrag von cathie_g 19.03.06 - 14:10 Uhr

steht schon alles in den vorherigen Posts aber genau das Wick Vaporub ist so gefährlich (obwohl Baby drauf steht). Bei Elternforen.de hatte ich schon eine Mutter die diese Erfahrung damit gemacht hat:

--------------------
Wenn ich erzähle, wie es meinem Sohn nach Einreibung mit einem Babybalsam ging ,werde ich im Normalfall immer angegriffen, und es heißt, das kann nicht sein.
Deshalb traue ich mich schon gar nicht mehr.

Er bekam ganz schlimme Atemnot, wurde blau und war überhaupt nicht mehr bei sich, hustete, röchelte, krampfte.
Er war schon 3 Jahre alt, ein großes, kräftiges Kind.
Wir mußten den Notarzt rufen. Ich dachte, er stirbt.
------------------

Also, KEIN Wick!

Catherina

Quelle:http://www.elternforen.de/wbb2/thread.php?threadid=15767